Interessantes zu Horrorfilmen - Flimmerstube Horrorfilm Blog - Gratis Online Horrorfilme Streams
Meine Webseite
Gratis Online Horrorfilme Streams
Sonntag, 2017-02-26,   7:50 PM   Willkommen, Gast | RSS
Hauptseite » Interessantes zu Horrorfilmen

Wie findet ihr so die Remakes von Horrorfilmen?

Wäre schön wenn ihr sie mit 1-6 (Schulnoten) bewertet,und auch die Gründe der Benotung.

Carrie 2002
Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre 2003
Dawn of the Dead 2004
The Fog - Nebel des Grauens 2005
Halloween 2007
Day of the Dead 2008
Prom Night 2008
My Bloody Valentine 2009
Freitag der 13. 2009
Mother's Day 2010
A Nightmare on Elm Street 2010
Fright Night 2011
Evil Dead 2013
Carrie 2013
Poltergeist 2015

 

 

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 82 | Hinzugefügt von: indi3 | Datum: 2017-02-11 | Kommentare (3)

Intressant ist auch zu wissen was die Darsteller der damaligen Zombiefilme heute machen!

Al Cliver alias Pierluigi Conti bekannt aus den Zombiefilmen von Lucio Fulci 

u.a

Woodoo-Schreckeninsel der Zombies     Rolle des (Brian Hull)

Die Geisterstadt der Zombies                 Rolle des (Dr,Harris)

Die Uhr des Grauens                             Rolle des (Peter der Handwerker)

The Black Cat                                       Rolle des (Sgt Willson)

Demonia                                               Rolle des (Porter)

uvm.

trat von 1969 bis 1989 in ca 40 Filme auf

Seit seinem austritt aus dem Filmgeschäft 1990 

Arbeitet(e)er Als Schreiner,Korb und Möbelwaren Verkäüfer in Rom und auch bietet(e) er seine Waren auf großen Agyptischen Märkten an mit Erfolg

6 Jahre danach am 13.Mai 1996 verstarb leider einer der Meilensteinleger des Italienischen Horrorfilms und Kultregisseur Lucio Fulci an Diabetes (RIP) LUCIO

Lucio Fulci 17.Juni 1927 Rom bis 13.Mai 1996 Rom 

 

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 205 | Hinzugefügt von: indi3 | Datum: 2016-12-11 | Kommentare (2)

B-Movies ganz GROß!

Gute Horrorfilme müssen nicht teuer sein, siehe Halloween 1978 ein Meilenstein des Genres! 
Drehzeit ca 6-8 Wochen Low Budget Produktion und 250.000 Dollar Produktionskosten!
Gage für Donald Pleasence 20000-25000 Dollar für eine Hauptrolle!

Daraus entstanden ist ein Kult, jeder kennt diese Filme!!! Überall auf der Welt. 

Und genau solche Filme gibt es hier, es sind Filmschätze!

Und hier gibts den Film --> Halloween (1978)

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 110 | Hinzugefügt von: indi3 | Datum: 2016-12-10 | Kommentare (1)

Ich kann es nicht genau sagen, es muß aber in früher Kindheit gewesen sein. Ich schätze mal so mit 5 oder 6... Da würden sich heutzutage die Psychologen und Moralapostel warscheinlich furchtbar aufregen... wie man einem Kind in dem Alter sowas zumuten kann! Obwohl sie damit vielleicht garnicht so unrecht haben, ich hatte Jahrelang Alpträume von "Wenn die Gondeln Trauer tragen"... den kann ich bis heute nicht sehen. Aber, es ist wie es ist, ich denke mal das mich meine relativ "freie" erziehung geprägt hat. Bin mit Rockern bzw. Musikern und Künstlern aufgewachsen, da gabs sowas wie "das darfst du nicht gucken" nicht! ^^

Besonders mit meiner Großmutter habe ich die "alten Schinken" gerne geschaut, die war auch schon Horrorfan und hat sogar bis zu ihrem Ende mit 92 Jahren noch Stephen King "(und Helge Schneider gehört, das ist aber eine andere Geschichte :)" gelesen!

PS: Großmutter: Die habe ich damals zu Videotheken-Zeiten immer losgeschickt als ich noch Minderjährig war um mir Horrorfilme auszuleihen! LOL

Da sah der Wunschzettel ungefähr so aus: "Splatter, Fulci, Argento, Romero... und frag nach was gut ist"...

Ich kann mich noch erinnern, wir haben zusammen "The New York Ripper" von Fulci gesehen... die hat sich kaputtgelacht... "was ist das für ein Quatsch!!!" ^^

Also in meinem Fall... Relativ früh. Ich denke mal es hat mir nicht geschadet, ist natürlich aber auch abhängig von bestimmten Faktoren... naja. Ich glaube aber auch, es gibt einen Schutzmechanismus den jeder Mensch ins sich trägt, wenn er nicht grade gezwungen wird sich etwas anzuschauen... wird man automatisch wegschauen (grade als Kind).

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 129 | Hinzugefügt von: Flimmerstube | Datum: 2016-12-10 | Kommentare (18)

Kaum ein Genre des Horrorfilms hat soviele Anhänger wie der Zombiefilm! Die Untoten wandeln einfach überall! Ob in Filmen, Tv-Serien, Computerspielen, Hörspielen, Hörbüchern, Romanen, bei Live-Events... Nirgends ist man vor den lebenden Toten sicher! Eine eigene Zombiekultur hat sich entwickelt, bei der sogar Leute viel Geld bezahlen um sich von Trainern auf eine Zombie-Apokalypse vorbereiten zu lassen! Von den Anfängen des Zombiefilms bis zum heutigen Tag, handelt folgendes Video "Die Zombies im Film / ARTE Blow up", viel Spaß!

Die Horrorfilm Stream-Seite: flimmerstube.com !!!

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 197 | Hinzugefügt von: Flimmerstube | Datum: 2016-11-23 | Kommentare (4)

Steven Spielberg hat 1975 den Monsterfilm als Big-Budget Projekt neu definiert, was ein sehr schlauer Schachzug war! Was bis dahin von Schmuddelfilmern mit wenig Budget in die Kinos gebracht wurde, zog trotz billiger Effekte, schlechter Darsteller und wenig Geld im Rücken trotzdem viele Kinogänger an! Das wußte Spielberg genau und dachte sich: "Hey, was die im kleinen können... kann ich schon lange..." der Big Budget Monsterfilm war geboren. Der Weisse Hai aka Jaws, ist ein großartiges Beispiel dafür! Natürlich gab es später auch davon viele Nachahmer... man könnte aber auch sagen, die Schmuddelfilmer haben sich IHRE Erfindung zurückgeholt, mit manchmal mehr und manchmal weniger gut gelungenen Werken! Über die Gurken des Haifilm-Genres handelt dieses Video (ARTE / Blowup), viel Spaß! 

Kostenlos Horrorfilme schauen: flimmerstube.com

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 229 | Hinzugefügt von: Flimmerstube | Datum: 2016-11-23 | Kommentare (5)

Sie gehören zu jedem Film und werden kaum noch beachtet bzw. als lästiges Anhängsel mitgenommen. Doch manche Regisseure denken sich auch dort was dabei... andere wieder nicht. Es gibt sehr bekannte und Kunstvoll in Szene gesetzte Vor- und Nachspänne mit Bedeutung für den Film... andere haben außer einer Auflistung von Namen nichts zu bedeuten! Interessanter Video-Beitrag aus der Reihe Blow-Up / ARTE:

Gratis Horrorfilm-Streams: flimmerstube.com

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 102 | Hinzugefügt von: Flimmerstube | Datum: 2016-11-23 | Kommentare (0)

Bereits im August wurde gegen die Beschlagnahme des Kultfilms "Tanz der Teufel" vorgegangen. Diese wurde nun aufgehoben wie auch die Indizierung! Bedeutet, der Titel darf wieder in der BRD frei verkauft und beworben werden! Momentan werden weltweit die verschiedenen Fassungen des Films gesichtet um eine perfekte Aufarbeitung in einer neuen Edition liefern zu können!

Fazit:

Das wurde auch mal Zeit, solche Ur-alt beschlagnahmen von Anno dazumal sind mehr als lächerlich! Bleibt abzuwarten was mit anderen Kultklassikern geschieht, deren Beschlagnahmen auch schon 30 - 40 Jahre zurückliegen...

Tanz der Teufel nicht mehr beschlagnahmt und undiziert

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 262 | Hinzugefügt von: Flimmerstube | Datum: 2016-11-07 | Kommentare (3)

5 Horrorfilme mit den meisten Einspieleinnahmen

 

 

 

 

1. I Am Legend (256 Millionen Dollar)
2. World War Z (202 Millionen Dollar)
3. Schatten der Wahrheit (155 Millionen Dollar)
4. Gremlins - Kleine Monster (148 Millionen Dollar)
5. Blair Witch Project (141 Millionen Dollar)

Zu Platz 1: Wundert mich nicht... Will Smith spielt mit! Das garantiert hohe Einnahmen. Welcher Film mit dem Publikumsliebling bringt denn nicht so hohe Einnahmen? Ja, eben! 

Zu Platz 2: Das selbe wie Platz 1, wir tauschen nur den Namen aus: Pitt Brad! 

Zu Platz 3: Das wundert mich jetzt allerdings doch! Der Film ist anscheinend komplett an mir vorbeigegangen... hab ich noch nie von gehört!

Zu Platz 4: Toller Film! Und hätte man damals in den 80ern schon so hohe Einnahmen wie heutzutage erzielen können, wäre der verdient auf Platz 1!

Zu Platz 5: Der hatte eine tolle Marketing-Strategie! Viral Marketing... und die Leute im Glauben lassen, das das was dort im Film gezeigt wird wohlmöglich echt ist! Innovativer Film, der erste seiner Art (Found Footage)!

Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 337 | Hinzugefügt von: Flimmerstube | Datum: 2016-10-27 | Kommentare (4)

Was geschah wirklich mit Baby Jane (1963)

Der Film ging mit sechs Nominierungen in die Oscarverleihung

Er gewann in der Kategorie

  • Beste Kostüme (Schwarzweißfilm) - Norma Koch

Er erhielt darüber hinaus Nominierungen in den Kategorien

  • Beste Hauptdarstellerin - Bette Davis
  • Bester Nebendarsteller - Victor Buono
  • Beste Kamera (Schwarzweißfilm) - Ernest Haller
  • Bester Ton - Joseph D. Kelly

Rosemary's Baby (1968) 

Rosemaries Baby war im Jahr 1969 zweimal für den Oscar nominiert (Beste Nebendarstellerin, Bestes Drehbuch) und bekam einen für die beste Nebendarstellerin (Ruth Gordon).

Der Film hat außerdem folgende Auszeichnungen erhalten:

  • 1968: Photoplay Award
  • 1969: David di Donatello für Mia Farrow
  • 1969: David di Donatello für Roman Polański – Bester ausländischer Regisseur
  • 1969: Golden Globe für Ruth Gordon (Beste Nebendarstellerin – Drama)
  • 1969: Golden-Globe-Nominierung für Mia Farrow (Beste Darstellerin – Drama)
  • 1969: Golden-Globe-Nominierung (Bestes Drehbuch – Drama)
  • 1969: Golden-Globe-Nominierung (Bests Score – Drama)
  • 1969: Kansas City Film Critics Circle Award für Ruth Gordon
  • 1969: Kansas City Film Critics Circle Award für Sidney Blackmer
  • 1969: Oscar für Ruth Gordon (Beste Nebendarstellerin)
  • 1970: Prix Léon Moussinac der Association Française de la Critique de Cinéma
  • Nominierung für den BAFTA Award für Mia Farrow
  • Nominierung für den Directors Guild of America Award für die beste Regie
  • Nominierung für den Writers Guild of America Award für das beste Drehbuch
  • Nominierung für den Edgar Allan Poe Award in der Kategorie Best Motion Picture Screenplay

Der Exorzist (1973)

Der Film erhielt 1974 zwei Oscars für das Beste Drehbuch und für den Besten Ton. Ferner gab es Nominierungen in den Kategorien Bester Nebendarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Beste Nebendarstellerin, Bestes Szenenbild, Beste Kamera,Beste Regie, Bester Schnitt, Bester Film.

Vier Golden Globes (Bester Film; Beste Regie; Bestes Drehbuch; Beste Nebendarstellerin) gingen ebenfalls an den Film, für drei weitere war er nominiert (Beste Hauptdarstellerin; Bester Nebendarsteller; Beste Nachwuchsdarstellerin).

Weitere Preise waren:

  • Golden Scroll 1975 (Bester Horrorfilm, Bestes Drehbuch, Beste Spezialeffekte, Bestes Make-up)
  • Goldene Leinwand 1978
  • Empire Award 1999

Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden verlieh dem Film das Prädikat „besonders wertvoll“.

2010 wurde Der Exorzist als ein besonders erhaltenswerter US-amerikanischer Film in das National Film Registryaufgenommen.

Der Weisse Hai (1975)

1976 Oscar, Preis der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, Bester Schnitt 
(Verna Fields

1976 Oscar, Preis der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, Beste Musik 
(John Williams (I)

1976 Oscar, Preis der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, Bester Ton 
(John R. Carter, Roger Heman, Robert L. Hoyt, Earl Madery

1976 British Academy Awards, Anthony Asquith Award, Beste Musik 
(John Williams (I)

An American Werewolf in London (1981)

Der Maskenbildner Rick Baker erhielt im Jahr 1982 für seine Werwolfmasken den Oscar und den Saturn Award 1981. Der Film gewann außerdem den Saturn Award als Bester Horrorfilm 1981; Jenny Agutter (Beste Hauptdarstellerin) und John Landis (Bestes Drehbuch) wurden für den Saturn Award nominiert.

Die Fliege (1986)

Der Film wurde 1986 in der Kategorie Bestes Make-up mit einem Oscar ausgezeichnet. Im selben Jahr gewann der Film drei Preise bei den Saturn Awards. Jeff Goldblum wurde als bester Darsteller geehrt, Chris Walas für das beste Make-up ausgezeichnet und der Film als bester Horrorfilm prämiert.

Misery (1990)

  • Oscar in der Kategorie
    • „Beste Hauptdarstellerin“ für Kathy Bates
  • Golden Globe Award in der Kategorie
    • „Beste Hauptdarstellerin“ für Kathy Bates
  • Chicago Film Critics Association Award in der Kategorie
    • „Beste Hauptdarstellerin“ für Kathy Bates
  • Saturn Award
    • Nominierung in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ – Kathy Bates
  • Das American Film Institute wählte die Figur Annie Wilkes auf Platz 17 der „bösesten Schurken der Filmgeschichte“.

Das Schweigen der Lämmer (1991)

Der Film gewann bei der Oscarverleihung 1992 fünf Oscars:

  • bester Film
  • bester Hauptdarsteller – Anthony Hopkins
  • beste Hauptdarstellerin – Jodie Foster
  • beste Regie – Jonathan Demme
  • bestes Drehbuch nach einer Vorlage – Ted Tally

Oscar-Nominierungen:

  • bester Schnitt
  • bester Ton

Bram Stoker's Dracula (1992)

Der Film war für vier Oscars nominiert und gewann davon drei – in den Kategorien Bestes Kostümdesign, Bestes Make-Upund Bester Tonschnitt. In der Kategorie Szenenbild kam er nicht über die Nominierung hinaus.

Bei den Saturn Awards, mit der jährlich Filme der Genres Science-Fiction, Fantasy und Horror ausgezeichnet werden, gewann der Film in fünf Kategorien: Francis Ford Coppola für die beste Regie, James V. Hart für das beste Drehbuch, Eiko Ishioka für das beste Kostüm und Gary Oldman als bester Hauptdarsteller. Die Krönung war die Auszeichnung in der Kategorie „Bester Horror Film“. Ebenfalls nominiert waren Winona Ryder als beste Hauptdarstellerin und Anthony Hopkins als bester Nebendarsteller, Roman Coppola wurde für die Spezialeffekte nominiert und Wojciech Kilar für die beste Filmmusik. Eine weitere Nominierung gab es in der Kategorie „Bestes Make-Up“.

Das Werk wurde als bester fremdsprachiger Film mit dem Fotogramas de Plata ausgezeichnet. Außerdem gewann der Komponist den ASCAP Award, eine Auszeichnung für Filmmusik. Schließlich erhielt der Film noch vier Nominierungen für den BAFTA-Award (Make-Up, Kostüm, Spezialeffekte und Szenenbild).

Jurassic Park (1993)

Academy Awards 1994
  • Oscar in der Kategorie Beste Tonmischung für Gary Summers, Gary Rydstrom, Shawn Murphy, Ron Judkins
  • Oscar in der Kategorie Bester Tonschnitt für Gary Rydstrom, Richard Hymns
  • Oscar in der Kategorie Beste Visuelle Effekte für Dennis Muren, Stan Winston, Phil Tippett, Michael Lantieri
Saturn Award 1994
und viele andere mehr....

Sleepy Hollow (1999)

Oscar 2000

  • Bestes Szenenbild

nominiert für:

  • Bestes Kostümdesign
  • Beste Kamera

Sleepy Hollow stand ebenso in der Vorrunde für die Nominierung in der Kategorie Beste visuelle Effekte, wurde jedoch nicht nominiert.

BAFTA

  • Bestes Szenenbild
  • Beste Kostüme

 

und einige mehr...

Sweeney Todd (2007)

  • Tim Burton wurde 2007 mit dem Regiepreis des National Board of Review ausgezeichnet.
  • 2008 erhielt der Film bei vier Nominierungen zwei Golden Globes; neben dem Preis als „bester Film (Komödie/Musical)“ wurde auch Darsteller Johnny Depp als „bester Hauptdarsteller - Komödie/Musical“ mit einem solchen bedacht.
  • Bei der Oscarverleihung 2008, für die der Film dreifach nominiert war (bester Hauptdarsteller, bestes Kostüm und bestes Szenenbild), gewann der Film in der Kategorie „Bestes Szenenbild“.
  • In den Kategorien „Bester Horrorfilm“ und „Beste Kostüme“ wurde der Film 2007 mit dem Saturn Award ausgezeichnet. Weitere Nominierungen gab es in den Kategorien „Bester Hauptdarsteller“, „Beste Hauptdarstellerin“, „Bester Nebendarsteller“, „Beste Regie“, „Bestes Drehbuch“ und „Bestes Make-Up“
Kategorie: Interessantes zu Horrorfilmen | Aufrufe: 278 | Hinzugefügt von: Flimmerstube | Datum: 2016-10-23 | Kommentare (0)

1 2 »