Hauptseite » Video » Giallo

Materialien in der Kategorie: 103
Einträge angezeigt: 1-15
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 »

Sortieren nach: Datum · Name · Bewertung · Wiedergaben
1-15 16-30 31-45 46-60 61-75 76-90 91-103 »
The Green Inferno damals von nen bekannten bekommen & wahr die italienische fassung ab 14 jahren ...
1 monate vorm release und der bekannte schworr das das unrated wahr ...
Somit musste ich den Film 2 mal schauen in kurzer Zeit :/ & irgendwie
gefallen mir die alten besser, Cannibal Holocaust zb da der Film /
Dokumention (found footage) inhalte hat wo man irgendwann nicht mehr
weiß Film oder Doku smile Aber Green Inferno schaut man & bleibt nix
hängen , der Gore is Saftig aber die Schauspieler puhh Schmutz  .Teenie
Cannibalen Film in meinen Augen nur geworden leider .

Der Film ist Scheiße.:(

Darren Shahlavi  mit nur 43 jahren gestorben.
schade

Ach, was waren das für Zeiten, als es noch die WWF gab und Publikumsliebling "Rowdy" Roddy Piper im Kilt die "bösen Buben" im Ring vermöbelt hat (aber halt nur schaukampfmäßig). 

"André The Giant", "The Ultimate Warrior", "Ravishing" Rick Rude, Rick "The Model" Martel, Jesse "The Body" Ventura, "The Million Dollar Man" Ted DiBiase, "The Macho Man" Randy Savage, "Hacksaw" Jim Duggan, Ric Flair, "Mr. Perfect", "Sergeant Slaughter" und natürlich "Hulk Hogan". Dazu Tag Teams wie "Demolition". "Legion Of Doom", "The Steiner Brothers", "The Headshrinkers" oder "The Hart Foundation" - trotz des ganzen Showcharakters hatte das damals irgendwie einen gewissen Charme. Jedenfalls mehr als heute.

2013 hat Charles Band unter dem Titel "Ooga Booga" einen eigenständigen Film mit dem "schwarzafrikanischen" Püppken aus "Doll Graveyard" herausgebracht. Als menschliche Filmpartner agieren hierin u.a. Karen Black u. Stacy Keach. 

Kurzzusammenfassung von "Ooga Booga": Afro-Amerikanischer Medizinstudent wird von rassistischen Polizisten erschossen. Seine Seele fährt nunmehr in besagte Puppe. Unterstützt von einer Freundin sowie einem abgehalfterten u. versoffenen Fernsehclown geht "Ooga Booga" auf Rachefeldzug u. meuchelt mittels eines Speers diverse rassistische Weiße. Das klingt doch schon mal herrlich bekloppt. 

Toxic , Toxic ,Toxic , Toxic ,Toxic , Toxic ,Toxic , Toxic ,Toxic , Toxic ,Toxic , Toxic ,Toxic , Toxic ,Toxic , Toxic "
I Love this $hit ^^
Troma Forever "

Einfach nur Kult der Streifen , habe ich auf DVD Uncut + Deutsch & kann nicht klagen über die synchro , der humor kommt eigentlich gut rüber . Und ja 4 jahre jedes wochende dran gearbeitet ,das heutzutage net mehr zu finden diese leidenschaft für Filme sad
Remake Zeitalter :(((

Ist der Nekrophile in diesen Film Issei Sagawa ?
Issei Sagawa = Bedroom 1992 + echter Kannibale wink

Was ist das denn für ein Scheiß,die gesamte Länge ist fast verdunkelt,da wollte jemand wohl mit den Nerven anderer spielen. angry

Ein kitschiger Müll. angry


Ein Soft - Horror,kann sich jeder anschauen. smile

Die Dusche und das Abschlußball,mehr ging hier nicht. biggrin

Passiert nur am Schluß was,wie lustig. biggrin

Harmlose Frösche werden zum Mörder,wie lustig. biggrin

jo ... richtig guter Film ... War ne gute Sache den Film hochzuladen ... up

Ja, hab Ich vorhin auch gedacht! 
Und der Wahlberg noch so jung!

Richtig geiler Film!

Den suche ich schon so lange! Hammer! Tausend dank!

krass der film ist 23 jahre alt wie schnell die zeit vergeht!

Dass die "Romantik" am Ende ihren Sold einfordert war abzusehen. Shin'ya Tsukamoto in einer aufwühlenden Rolle aber sophisticated traurig gut.

4 Jahre WOchenend-Arbeit und Resultat ein Klassiker der Splatter-Kultur ... Ein echter Peter Jackson... Fans kennen den Film wahrscheinlich nur in der englischen Synchro, die deutsche wirkt hier eher Fremd und bei weitem nicht so witzig.

wie stolz ich damals auf die VHS war biggrin ... geiler Film ! ....

Also wer das Original kennt erkennt die Un-Originalität des Remakes sofort.... Außer die Musik (Tomandandy) ist das Remake bei langen nicht so intensiv wie ds Original...

... wenn die eigene Überlebens-Chance nur durch das Überleben des Peinigers garantiert ist ...

Cool,ich erinnere mich noch an das Cover! Den Film hatten wir definitiv in der Videosammlung nur ich habe null Erinnerung an die Handlung!

Den Film habe ich als Kind (12 Jahre) gesehen und fand ihn unfassbar gruselig! Alleine der Anfang in dem Versuchslabor und wie vorher erzählt wurde,dass man im 2 WK das Zeug auf Deutschland abwerfen wollte war für mich extrem heftig! Lol!

!
oft braucht's auch keinen Wortschwall. Dystopisch, beklemmend und in der Figur von Ralph Meeker als Einzelgänger sympathisch befremdlich. Film-Noir der Extraklasse.

Mann, Mann, Mann, was hier so alles aufgetischt wird. Riesig, danke!

[mfc]

den Film gibt es auf DVD, hab mir den aus England schicken lassen, allerdings nicht mit deutscher Synchro, wo die aufgetrieben hast wissen wohl nur die Götter  smile  Ich empfehle ihn aber in Originalsprache anzuschauen

Vorwort- Blumen der Nacht 1987

Die Blumen der Nacht sind schwer erkennbar,

du tretest auf sie ohne dabei zu achten man,

wer weiß auf wieviele Blumen schon drübergegangen worden sind mit deinen Tretern,

sie sind jetzt gestorben und als nächstes bist du dran.

Schöne Grüße. smile

Ich liebe den Film so sehr,ich bin fast genauso wie Frank Zito,abgesehen von den Mordanschlägen,mir fehlt nur ein weibliches Mannequin,dann habe ich mein Zukunft erreicht. smile

Das allerbeste an diesem Film sind die Monster vom Tricktechniker Ray Harryhausen, Held aus Kindertagen
R.I.P.
1920 - 2013  dry 
https://www.youtube.com/watch?v=Y19kfPCFHWY

Flash... das habe ich genauso gesehen ... Danke dir ...

Der Abriss war eigentlich noch gar nicht zu Ende, dachte ich der Text wird wiedr nicht angenomen ... biggrin

Reservoir Dogs ist echt sein bestes Werk, gefolgt von Pulp Fiction und Jackie Brown, alles was danach kam, nach der 8jährigen Pause und mit Kill Bill weiter lief, ist nicht mehr der Tarantino der so einzigartiges und neues geliefert hatte. Es kam lediglich der EInsatz von extremer Gewalt hinzu, aber das zelebrieren von Gewalt war NIE Tarantinos Stylemittel und leider ist das ab Kill Bill der Fall ... Der Tarantinofan der ersten Stunde hat ja dieses Gewalt-Ding erwartet, wie in etlichen Zeitschriften auch angekündigt wurde, auch das Cover von Reservoir nötigte Gewaltfetischisten mit "Die Gewalt in diesem Film ist nichts für schwache Nerven". Hardcore Fans wurde hier eindeutig enttäuscht; das wurde bei Pulp Fiction und Jackie Brown fortgesetzt und änderte sich erst nach seiner ewig langen Kiffer-Pause. Dafür wurde seine Regiestyle, seine Dialoge, der Schnitt, der Erzählweise zum absoluten Kult in seinen ersten drei großen Filmen, nur nach der Pause wurde immer mehr die Gewaltdarstellung zu Tarantinos neuem Stylmittel und so kamen auch die neuartigen Fans hinzu und die kriegen am Ende des 9.Filmes ja einiges geboten ...

Das beste an dem Film ist der Schluss, da kommt ein wenig Tarantino auf, aber das war es schon...

Und  dann kam es noch der Musik-Ohrwurm von den Rolling Stones ...Out of Time aber ob das geile Lied auch passt;)

Dazu kann ich nur sagen,das die besten Minuten zum Schluß aufgehoben worden sind. dry (Einstieg von Bratt Pitt und die drei Mitglieder der Manson - Familie)

der 9.Film ... eine Provinzpose aus Hollywood... aber mal ohne seinen Freund Weinstein als Produzent ...Fällt richtig auf wenn Harvey sein Name nicht erwähnt wird.
Es fällt auch auf, dass die Musik nicht wirklich prägt, weil Musik ein Hauptteil Tarantinos Filme darstellen. Ich vermisse hier die geile Musikuntermalung, dass ich mir als Besitzer aller Soundtracks einen weiteren zulegen werden. Aber scheinbar ist auch dieser Geschmack begrenzt.

Menschen die sich eine Kippe anzünden zum Beispiel (immer in der selben Kameraeinstellung) ist wahrscheinlich ein Versuch, ähnlich wie die Perspektive aus dem Kofferraum heraus, diesen STempel seinen eigenen zu nennen, vor allem ist es ja verpöhnt zu rauchen. Das fällt richtig aus, dass Tarantino absichtlich diese (moderne) Norm nicht teilt ...
DIe Kulissen wirken wie vorgefrertig, Beispiel als Pitt in seinen Wohnwagen kommt und drin alles perfekt in Szene gesetzt ist. Er muss noch ncihtmal das Licht anschalten. Das Setting im allgemeinen wirkt unbedingt 1970iger Jahre. Jede Kameraeinstellung die sich bewegt erinnert an diese Zeit. ALs Beispiel mal die Szene um Bruce Lee (die LSD Bilder an der Wand), die (Szene) ehrlich gesagt überhaupt nicht zu Tarantino passt, weder Diaologmässig noch der Kampf ... Völlig doof.
Ich hatte mal gelesen, dass Steve McQueen sich negativ über Bruce Lee äußerte, nur ob das stimmt wie es hier dargestellt wird, inclusive Kampf Pitt vs. Lee steht auf einem anderem Blatt. McQeen ging auch sehr weit um seine Karriere voranzutreiben. Hier sollte man einfach mal den Audiokommentar der DVD Edition von die glorreichen SIeben anschauen. Darin wird erklärt ie sich Mcqueen am Set verhielt gegenüber dem Hauptdarsteller Yul Brunner. Er war mindestens genauso arrogant in seiner Verhaltensweise gegenüber Schauspielerei, wie Lee gegenüber dem Kampfsport. Aber jetzt darüber spekulieren wäre höchst unfair, aber leider Normalität bei den Menschen über Verstorbene herzuziehen. Die können sich auch nicht mehr wehren.
Auch die Rolle der Frau ist (wiedermal) völlig übertrieben und auch fremdartig dargestellt. So würden keine Frauen auftreten im wirklichen Leben. Hier will er eindeutig Frauenversteher sein, aber wirken sie aufgesetzt cool, so ähnlich wie die Herren in dem Film dargestellt werden (Beispiel der Einsatz von Schimpfwörtern und öffentlich cool gewordene Beleidigungen oder Nmensgebung wie Pussy) oder auch nervig der Fußfetisch von Tarantino, der in Death Proof schon reichlich zelebriert wurde.

Die Szenen, Dialoge die einst Tarantino so groß machten wirken hier nur noch aufgesetzt, nicht mehr originell (ständig der Begriff Piloten), innovativ oder spannend. SIe dillern so vor sich hin, man hofft das sie schnell vorbeigehen...
bei 1Stunde und 38 MInuten ist das gut zu beobachten. Eine Horde Frauen und Pitt unterhalten sich, völlig belanglos. Hier merkt man wie Tarantino Pseudocoole Dialoge erzwingt und man stelle sich mal vor wie er zu Hause sitzt und das Drehbuch zusammenschustert.
Quentin Tarantino scheint auch ein kleiner Nazi-Fanboy zu sein, so oft wie er dieses Thema mit involviert ... EIndeutig Fetischist^^ ... genauso gut könnte man Tarantino gewissen Sexismus vorwerfen, wenn er Beispielsweise ständig weibliche Beine und den Hintern in Nahaufnahme filmt, aber Tarantino ist natürlich Kult und damit berechtigt...ironie aus. ...

Das wirkt alles so dermaßen in die Länge gezogen und vor allem aufgesetzt (diese Selbstgespräche), vielleicht erklärt mir mal einer Was daran spannend sein soll, oder witzig, originell und so weiter ... EIn FIlm von Hollywood und für Hollywood gedreht, was rüber kommt wie ein gespieltes Making of im GTA Style einiger Hollywood Darsteller. Eine geleckte Selbst-glorifizierung kann man sagen.


In der Nacht sind die Blumen schwer erkennbar. biggrin

Einer der wichtigsten filme der afroamerikanischen filme  .
Eigenlich der erste ohne diesen film würde es kein  
  • Malcolm X (1992)
  • Boyz N the Hood (1991)
  •  Ray (2004) 
  •   Monster's Ball (2001)
  • black panther ( 2018 )
  • geben 
  • Obama war 18 als der film raus kamm  und hat sich durch diesen film leiten lasse


An dem Film habe ich Gefallen gefunden,bloß die Endszene könnte besser werden. smile

Flimmerstube ...hat der Film doch genau das erreicht was er wollte ...wütend machen ... biggrin

Anfänge der Nouvelle Vague sind im italienischen Neorealismus zu finden. Godard beweist hier vor allem eins: Mut zum Scheitern. Lebenschaffend erdenken sich immer mehr Fragen als Antworten. In der räumlichen Diktion dieses Werks von Godard komprimiert sich die Sicht der Dinge auf die Deutung der Sprache. Und doch liegt die Deutungshoheit in der fourth dimension: Der Zeit. Godard bleibt im Text singular philosophisch erkennbar, verzichtet dabei auf den Symbolismus und den Klang der Worte. Truffaut nannte es 1954 une certaine tendance du cinema francais. Godard hat hier als Meister eines Filmschaffenden ganz viel richtig und ganz viel falsch gemacht. Der Film als Kurzflim kompakt eingepackt auf 35-48min wär eine Leuchtrakete, in einer abendfüllenden Länge geht dem Film in der vermeintlich kompakten Konformität die Luft aus.  Zieht in den letzten zwanzig Minuten wieder voll an und erzählt vermutlich das, was man über die letzten 69 Minuten aufgebaut hat. Das geht auch schneller, im short-cut der Szenen und der Worte.

Bleibt für Liebhaber von Godard aber durchaus hängen. Anna Karina in der Rolle der Natascha von Braun in ihrer Verletzlichkeit, Sensibilität und Zerbrechlichkeit eines mädchenhafen, weiblichen Wesens unwiderstehlich.

In Form und Ausdauer hat der Film aber die Schwingung des Mandelkersn des Zusehers zu wenig bedacht. Guter Godard ... wusste wie´s geht, keine Blaubpausen nötig.

Literatur, Musik und Film bewegt sich dann doch immer im Kreis.
Etwas Offtopic hat sich die Band Alphaville um Marian Gold und Bernhard Lloyd nach diesem Film benannt.

[mfc]

Der Film ist zu vergleichen mit Guenia Pig: Mermaid in the Manhole .

Ich habe die letzten 25 jahre viel schmutz & dreck gesehen was ein stumpf macht ...
Aber dieser Film lässt mich sogar als alter Gorehounter die Tränen kullern .
Ich habe das Buch der Fäner in Roggen nie gelesen ,über dieser Film handelt & kann mich auch nicht so ausdrücken wie ich empfinde(nachdenklich)zu diesen Film  aber dieser Film spielt in einer Liga wie, Werke von Tim Burton (Big Fish). Für mich etwas besonderes . Wird nun auch gekauft da ich in nun komplett sehen konnte und is jeden € wert .

Danke Flimmerstube pray 
Und der Uncut aufkleber auf den Cover (^_^)

Was für ein Mutationstrash biggrin Den musste aber auch unter Asylum eintragen, Flimmer biggrin Hat auf jeden Fall Spass gemacht haha.

Jetzt noch die vergessen Freunde 1999 danke biggrin

was es alles so für Filme gibt...  specool  .... Die Men in Black ist am lustigsten ... und Steve James (American Fighter) als Barkeeper respect  ...

der frannek hat scho bischen wat von kevin spacey also vonner physiognomie  laugh

wow, danke dir  dry  den Film habe ich das letzte Mal vor über 30 Jahren gesehen, cool.

Danke für die alte Perle von Film smile
Eins von vielen Meisterwerken von Gordon Hessler .
Die Stop-Motion Effekte stammen übrigens von Ray Harryhausen und wahren zu der damiligen Zeit Einzigartig und bis heute ein Blickfang für Groß & klein smile
Kosten des Films wahren ca 1 Mio. Dollar
1975 Saturn Award bekommen für bester Fantasy Film & Saturn Award bekommen für die Stop Motion Effekte (Harry Hausen) .

Großen Dank dafür super Film

Im Hauptstrang des Narrativs vor allem im ersten Teil selbst in der Tonalität undurchdringlich gut. Bricht leider im zweiten Teil etwas weg und verliert sich in den Szenen der Dekadenz (Weinfete/Besäufnis, etc.) im retardierenden Moment leider zu sehr in Längen.
Schwarz/Weiß-Movie, das wie viele Filme dieser Zeit ohne Bombast auskommt und die ein oder andere lähmende Szene im Dialog rettet. Quintessenz: Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? Ausgezeichnete Inszenierung in Schnitt und Kameraführung. 1966!!!

[mfc]yes leux sans visage!

"Intruder" stellt einen fiesen kleinen Category III Thriller aus Hong Kong dar, der mit guten Darstellern und einer spannenden Geschichte zu
überzeugen weiß.

Leider aber Geschnitten diese fassung sad
Gekürzte Fassung = 83:20 Min.
Ungekürzte Fassung = 85:46 Min.

Sindbads gefährliche Abenteuer Einer der besten Familien filme ,der zeigt das mann auch ohne computer und 200 mio Euros filme machen kann .Ein idealer film für die ganze Familie . Danke an flimmerstube das er immer so welche schätze findet !

censored 

- Keine Jugendfreigabe DVD: 93:46 min ohne Abspann (101:28 min mit Abspann) in PAL
(Der Abspann wird langsamer abgespielt)

- Uncut (US-DVD): 105:28 min o.A. (110:05 min m.A.) in NTSC
=> entspricht 101:22 min ohne Abspann (105:41 min m.A.) in PAL

Eine Perle von Film aus Asien , ewig nach gesucht damals ... §131 8/10 wink

Ich wünsche mir nen 2 Teil davon .
Das Level von den Film is 666 .
Braindamage Faktor 100 .
Kennt wer hier ähnliche Filme (Necrophelie) hello

Feed habe ich vor kurzem erblickt & das ende von Film wahr einfach nur WTF holly Shit , 200IQ Move von Regisseur . lange noch drüber nachgedacht !


Nicht so aufregend wie Teil 1,sie gibt mit ihrer Schauspielleistung nach. dry 

Viele Grüße.

Unreichende Horrormomente,die auch nicht der große Renner sind. dry 

Viele Grüße.

...und ein weiterer Top KultFilm, danke!

https://www.youtube.com/watch?v=sFacWGBJ_cs

Man muss ja nicht immer nur schlecht schreiben, hier mal eine 9/10 und ein abslouter Klassiker des Splatterkinos. Ich will sogar mal behaupten, dass dieser Film bei den meisten Sammlern in der Top Ten Liste Splatterfilme gelistet ist.
Warum der Film in Deutschland bei Horrorfans so hoch angesehen ist liegt mitunter auch an der Zensurgeschichte und weil der Film in den 1990igern nur schwer ungeschnitten und in Deutsch zu kriegen war. FSK 16 Fassung 20 Minuten geschnitten, FSK 18 rund 10 Minuten.
Ob die GEschichte nun Originalgetreu erzählt wurde kann ich nicht nachvollziehen, weil ich diese Art Literatur nicht lese, bewerte diesen Film aber als Horrorfilm, oder eben als Splatterfilm.
Was den Film so gut macht ist Combs als West hervorragend besetzt, der rabenschwarze Humor und die natürlich die Effekte sind für 1985 einfach Klasse.
Die ganze Szenerie um Dr.Hill als kopfloser herumlaufender Kopfsuchender ist schon Mega gut gemacht und auch der Dialog zwischen West und Hill einfach grtesk-giutes Kino.

Dieser Film ist phantastisches Kino, so sollte es sein...

Die Charakterzeichnungen dieses FIlmes sind nicht wirklich gut ausgearbeitet, obwohl es sehr wichtig für so eine wichtige Geschichte wäre. Leider fehlt die Vorgeschichte... Wie ist die Beziehung zwischen Anderson und seinem Stief-Sohn Simon gewesen, was ja geschäftlich war (Das spätere gemeinsame Wiedersehen war sehr kalt dargestellt); Auch die Beziehung zwischen Simon und dem neuen FReund der Mutter wäre sehr wichtig zu wissen. Das benehmen des kleinen Simon zum neuen Vater wirft all diese Fragen auf, um das Handeln Anderson´s überhaupt nachzuvollziehen. Warum verfolgt er sie, Warum will er Rache und Warum MUSS er zum Mörder werden?

Die kaputte Brille, die er kurzzeitig nach einem Gefecht aufsetzt ist das Original(Bild) zu Michael Douglas "Defens" Darstellung in Falling Down oder eine Kopie von Peckinpahs Straw Dogs (1971) ^^...Nur Michael Douglas möchte gerne seine leibliche Tochter sehen, genau das wird ihm verwehrt was man auch erkennt und nachvollziehen kann. WIe man bei Falling Dawn auch sieht gerät Michael Douglas nicht in eine Gewaltspirale weil er es will (plante), sondern rein zufällig und mit allerlei gesellschaftlicher Kritiken quer durch jede Schicht.
Kirk Douglas hingegen spielt einen Soziopathen (Schimpfwort Mouse), einen rachsesüchtigen Mörder und keinen gebrochenen Ehemann oder Vater (s)eines Kindes ... Clever scheint Anderson auch nicht zu sein, wenn er das beste für sein Kind will, der Mutter schaden möchte, ihr nachstellt und Menschen umbringt ...Eine wahrlich reife (reale) für einen Biologielehrer an einem Gymnasium.

Das Oscarreife herumheulen von Kirk Douglas am Schluss, keine Ahnung, um sich zu erklären, Zuschauersymphatien zu kriegen ....kein gutes, nur halbgares Drehbuch und die Umsetzung auch sehr dürftig.

... was Martino hier macht ist in der Vermischung durchaus interessant. Er verbindet, wenn auch nur in Ansätzen, die Genre Giallo/Poliziottesco. Im Antrieb des (mafiösen) Untergrunds in Form von Falschspiel, legt er zugleich auch einen Schwerpunkt der Handlung auf eine (morganatische) Liebesgeschichte. Zugleich verlegt er mit der Auswahl von Nizza das Ende der Handlung an einen Ort mit der wohl schönsten Strandpromenade Europas und vergisst dabei auch nicht auf die Kinematographie, Atmosphäre im Licht/Schatten-Wechsel einzufangen.
Es war 1975, die Möglichkeiten waren andere, heute kein großer Wurf.

In Anbetracht der Breite von zB.: der Killer von Wien (1971) zu die weiße Göttin der Kannibalen (1978) ein weiterer Beleg für die Flexibilität Martinos. Wer italienische Filme der 70s mag ... up 
Außerdem bekommt man wieder richtig Lust auf Nadelstreifen-Anzüge. So wirklich was falsch machen kann man mit Martino selten.

[mfc]für den Inhalt des Plots sollte man sich an den engl. Alternativtitel orientieren. Sind wesentlich zutreffender ...

@Flimmerstube

Nicht dafür mein Bester beer

@zaxxaz:
Ja, bei dieser Version hier ist die Szene bei Minute 71! Ist drin! 
Diese Version läuft irgendwie noch länger... mag auch wegen Pal/Ntsc Unterschied sein, ist auf jeden Fall dabei!
Danke für's nachschauen!

smile

Das ist die Szene die du meinst:

67 Min
Julie nimmt den Kopf des toten Schurken und reißt ihn samt Wirbelsäule nach oben. In der R-Rated sieht man dafür Curt und Julie.

Die Szene die gemeint ist:

67 Min
Julie nimmt den Kopf des toten Schurken und reißt ihn samt Wirbelsäule nach oben. In der R-Rated sieht man dafür Curt und Julie.



der arme Lovecraft würde sich im Grabe umdrehen, wenn er diesen Schund zu sehen kriegen würde
Ja, ja beim vög.... red ich auch immer über die Familie, hat eher was von diesen billigen Frauenknast Filmen aus den frühern 80gern wie von Lovecraft. 1/10



@flash1987

Das ist die Unrated Version! Ist also alles drin!
An die Szene die Du meinst kann Ich mich nicht erinnern, habe Ihn aber auch schon lange nicht gesehen... 
Eine längere Version als Unrated gibt es nicht...
Hab grade nachgeschaut, die Szene bei Min 13:16 zB. wo aus den Fingern noch Blut spritzt gibts nur in der Unrated, also ist es auch wirklich diese Fassung!

Wie gesagt zu der Szene die Du meinst kann Ich nix sagen... vielleicht kennt die jemand anders.
Viele Grüße!

Ja gibt es. Es gibt (wiedermal) 2 verschiedene Fassungen (R-Rated, Unrated). Ich nehme an das du die Unrated Version meinst. ... geh hier drauf und suche dir eine Deutsche Fassung aus, Zur Not nach Österreich ... https://ssl.ofdb.de/film/105,&partner=39210 ... DIe Schere bedeutet geschnitten ...

Kaufen würde ich den Film hier bei Filmundo und die beste Fassung bei OFDb rausgesucht  ...hab nur gute Erfahrungen gemacht. Leider wird das Mediabook auch bei 100 Euro gehandelt ...
https://www.filmundo.de/search.....22&y=14

um zu prüfen ob was fehlt solltest du die 3 Schnittberichte durchschauen, dann kann du dir sicher sein.

https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=2665  (ungeprüft-Uncut DVD)

https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=783325 (Rated-Unrated)

Gibt es von diesem Film überhaupt eine Vollversion im Deutschland?.

Weil ich bisher im Internet über einen Uncut dafür nicht zugestoßen bin.

In dem Film gibt es zum Beispiel eine Szene die eigentlich nicht fehlen sollte.

Die bestialische Furie hat mit einem gewissen Typ'en einen schnellen Sex in einer verpanzerten Kabinett.

Nach dem Quickie öffnet sich die verpanzerte Tür,die Frau und der Mann nehmen sich den Austritt vor,doch

der gewisse Mann mit dem die Zombiefrau einen Sex hatte,bekommt von ihr einen rießengroßen Hals.

Irre ich mich da etwa,täusche ich mich da?.

Oder war das doch ein anderer Film gewesen?.

Nur zu Info:Die Szene hatte mich stark beeinflußt,dennoch gefiel sie mir.

Ich würde mich freuen wenn du mir zurück schreiben würdest,um einen kleinen Info zu gereichen.

Viele Grüße. uhm

Sleepy Hollow hat keine hervorragend und nie dagewesene geschichte aber dennoch ist der stil und die atmossphäre des filmes noch nie wirklich existent gewesen, bis eben zum zeitpunkt des filmes smile

ein wirklich großartiges Werk von Tim Burton, obwohl ich überhaupt kein Fan von ihm bin. Was den Film für mich interessant machte wäre, dass Christopher Walken in David Cronenberg´s Dead Zone von der Legende des Kopflosen Reiters erzählt ...So bin ich zu diesen Film gekommen und fand ihn einfach Märchenhaft schön ...Durch die Farben wirkt der Film wie ein altes Foto, eben wie eine gemalte Legende und das auf Film gebannt mit einer unheimlich dichten Atmosphäre. Wahrlich Phantastisches Kino ...

Interessant ist die Entscheidung der FSK damals, was ich mal gelesen hatte. Der Film wurde FSK 12 gegeben zur Kinoveröffentlichung (9 Sekunden Schnitt) und zur Gleichen Zeit wurde der Film American Beauty (9/10) mit einer FSK 16 freigegeben. Die Begründung war, dass 12 jährige die gesellschaftliche Kritik des FIlmes American Beauty nicht verstehen würden und den Märchenhaften Charakter von Sleepy Hollow eindeutig erkennen können...Ich dachte nur, mein Gott..das ist ja ein halber Splatterfilm  biggrin  Auf Video wurde Sleepy Hollow dann ungeschnitten ab 16 freigegeben, also mit den neun Sekunden mehr...

u don´t talk about another men´s   mother 7.79
https://www.youtube.com/watch?v=EZ1EeaciF5w

Was absolut nicht geht sind persönliche Angriffe. Und bis unter die Gürtellinie sowieso nicht. Keine® kennt hier den/die andere(n) persönlich. Daher sind zusammenfantasierte Interpretationen hinsichtlich Persönlichkeit, privater Lebensumstände und Familienverhältnisse anderer "FlimmeranerInnen" vollkommen unangebracht! 

Wenn ich andere Meinungen nicht teile, dann ist das völlig ok. Geht mir hier auch immer mal wieder so. Trotzdem wird es ja wohl möglich sein zu akzeptieren, dass es andere Meinungen als meine eigene gibt, auch wenn mir die nicht gefallen. Dann halt ignoreren und nicht wg. jedem Furz ein Riesenfass aufmachen. Äh, ich habe fertig.

13Krieger1@ ... du scheinst ein sehr unzufriedener Zeitgenosse zu sein. Dein Niveau ist extrem tief und scheint echte Verzweiflung zu sein.
Jetzt komme mal wieder runter ... du übertreibst hier aber ganz gewaltig ...

Brauchst Dir keine Sorgen machen ... ist nicht mein Ding ...  Aber der Spruch auf der Vhs ist Klasse: "In den Straßen tobt ein gnadenloser Krieg. Doch gegen Fanatiker kämpfen selbst Götter vegeblich" ...   ... Schon deswegen sollte ich einen Blick wagen, aber ich habe Angst enttäuscht zu werden ...

Ich wollte sagen das mann den film ruhig mal an sehen kann bevor unser freund ferrara77 uns in einem Roman schreibt  warum dieser film unser Gesellschaft zerstört hat.

wieder ein geiler Kommentar von Dir ... ich feier das biggrin gefällt mir sehr ...

Für mich hat der film viel von star wars wenn mann genau hin sieht.
zu viel abgetrennte Hände und zu viel Berufssoldaten ( stormtroopers) die nicht treffen können.

Adkins ist also der neue Held des 21.Jhr oder die neue Machete bzw. Ein-Mann-Armee ...er sieht aus wie eine Kreuzung zwischen CHuck Norris, Jean Claude Van Damme, Dolph Lundgren und vielleicht noch Jason Statham und was haben alle gemeinsam? ... Ohne explizite Gewaltverherrlichung (zum Beispiel der Gesichtsschuss, oder das Kopf abhacken) kommen alle nicht aus...  Obwohl die Prügeleien (MMA Gekloppe) langweilig wirken und die Ballerei (möglicherweise) eine Hommage an Peckinpah darstellen soll (auch der Schnitt)  finden wir hier einen Film wieder der im großen und ganzen von der Extremität lebt, nur gab es alles schon x mal (besser) und wir leben eben nicht mehr in den 1980/90iger ... Teilweise wirken die Effekte einfach billig, wie zum Beispiel als er die Machete aus dem Hals zieht und das Blut Japan-Mässig spritzt oder am Anfang als er das Messer in die Schulter drückt, oder der Schnitt beim Endgegner in die Seite... Die EInschüsse sind zwar ganz gut gemacht, werden aber MG Salven nicht gerecht, man sieht teilweise die Blutbeutel durch die Klamotten oder auch mal gra keine Einschüsse obwohl der Gegener getroffen wurde.
Der Offkommentar von Keith David wirkt auf das Ganze wie eine Epos was erzählt werden will (soll es wahrscheinlich) ...unpassend  und die symphatische Crew mit den schicken Klamotten und den Zigarren inner Fresse sind auch nur 0815 Z-Figuren mit schrecklicher Synchro.... Und wenn die Jungs dann noch anfangen von Männlichkeit zu faseln bevor sie über den Haufen geschossen werden (ich habe den Tod schon oft ins Auge gesehen oder lass niemals den Job eines Mannes von einem Jungen erledigen) oder die Pseudomoralität vom Stapel lassen (Mit dir habe ich kein Problem) wird es echt lächerlich hin bis dämlich ... Sonst spritzt an jeder Ecke eine Fontäne Blut raus oder es wird in Zeitlupe der Gesichtstreffer mit ordentlich Ketchup (oder Ahorn-Sirup) gezeigt und bei der Prügel gegen den Asiaten wo sich gegenseitig (Null Deckung, kennen die einfach nicht) xmal in die Schnauze gehauen wird passiert gar nichts und sogar jegliches Schmerzempfinden ist flöten gegangen. Der erste Hilfe Kasten wird dort bestimmt nicht gebraucht.

Für den einen ist es eine nette kleine Dschungel-Geschichte, für die Anderen ein strunzdummer, der Gesellschaft angemessener Actionfilm und für den dritten eben ein Menschenverachtendes, reaktionäres Machwerk ...

Wo bleibt der Respekt vor diesen film viele der Leute die bei dem film mit gewirkt haben sind Tod .
Die haben sich mühe gemacht das wir ein schönen monster spinnen sehen können und du machst dich lustig.

gibt es schon auf dvd uncut , halt nur import aus tralien mit deutscher und englischer ton spur anwählbar !!!!! heist da ghost in the maschine und ist im original format 1.85 soll heisen 16:9 original bild !!!!!  aber trotzdem hammer post allein wegen dem original  vhs cover , schade den sollte das label neu mastern und auf dvd und bluray , hundert mal besser als nochmal ne repack freddy edition oder jason , lieber mal was noch nie da,  mfg alex

Yes! Ja, voll!
Slashcomedyinterruptus. Burning down the Zwerchfell. Jenny stimmt Janie's got a gun von Aero an ... und auch sonst ein augenzwinkerndes Brutalo-Movie. In mancher Szene bleibt ein ambivalenter Beigeschmack zurück, aber grundsätzlich sehr spaßig.
Ein Nicholson musste heute für Meinung und Orientierung noch sein, aber mit Famine kann Gutterballs (2008) mMn bei Weitem nicht mit.

Supershitty to the max! up 

my five cents

sleeping

... meine Gedanken zum Film:

Rational anzusehen ist der Film für mich nicht, dh dass man auch jede Form der Ethik für sich persönlich als Zuseher abdrehen muss. Hirn aus und ab damit! Drauf bleiben oder abdrehen; take it or leave it. Mittelweg ausgeschlossen. Dazwischen ist nix. In der Ansiedlung der Dialoge wird die Sprachanlage zur Kläranlage. Manchmal so plump abseits der Slasher-Szenen, dass man sich ein Lächeln nicht verkneifen kann.

Aber: Jede Form der Kritik in Richtung Empathie, Ethik, Misogynie, etc. findet hier definitiv seine Berechtigung, aber wenn Kunst die Gesamtheit aller kulturellen Errungenschaften darstellt, dann sind die Grenzen in alle Richtungen offen.

Ich fand die Slasher-Szenen mit der ein oder anderen Idee und Darstellung schon auch gut, aber ... . Na egal, die Beschreibung zum Plot des Films ist eh voll treffend.

Just Flesh!
Just Slash!
Just Trash!

thx & greeeetz wink 

[mfc]

Mal abgesehen davon, dass es für viele ein Lustgewinn ist Unterschiedliche ANsichten öffentlich aus zu diskutieren und das ohne ein Ziel zu haben oder zu einer halbwegs EInigung zu kommen.  Der Kollege könnte anstatt Flimmerstube privat zu schreiben (wie er das betont) und rum zu schleimen, Angst zu haben etwas zu posten hier, mir die nötigen Informationen zu schicken und die unterschiedliche Ansicht etwas klarer zu stellen ... Aber nein, man muss öffentlich den STOLZ ganz groß schreiben und STress provozieren, beibehalten etc. ... Es ist wichtig FLimmerstube zu schreiben wie ängstlich man ist und nichts posten kann (Hust), aber unwichtig mir die nötigen Informationen zukommen zu lassen (die gleiche Arbeit), um das Thema vom Tisch zu kriegen und das FLimmerstube-Kollektiv beizubehalten^^ ... Es ging nicht um aufgeklärende Kommentare, sondern um seine Ansicht öffentlich durchzuprügeln ....So wird es wahrscheinlich sein.

Nun ist diese Diskussion beendet ...

  ich liege gleich unterm Tisch ... unglaublich... fehlt jetzt nur noch das Darknet um es noch mystischer Erscheinen (Feed als Fetisch oder Feeding & Forced Feeding )  zu lassen... aber unfähig einen Beleg zu liefern für die Fettfütterei als Lustgewinn in absoluter Vollendung (Zwangs Fett werden=Todesursache, in Beziehungen, bei Fetischen etc.)   ...Gegen extrem Pornoseiten/Fetischseiten wettern, die in der Regel solche Sachen zeigen und Google-Suchbegriffe empfehlen um zu dem Thema zu kommen, wo jetzt tatsächlich mittlerweile Äpfel und Birnen zusammen geschmissen werden (Feed als Fetisch und Forced Feed als eine Art politische, gesellschaftliche Notwendigkeit, die ZWangsernährung bei Hungerstreik zum Beispiel). Hauptsache man beruht auf seinem Glauben und versucht andere dumm hinzustellen   ... Wie soll man so etwas ernst nehmen ... AM besten ist aber, dass hier nichts geschrieben werden kann aus jugendrechtlichen Gründen, weil dann die Seite zu gemacht wird  ...Danke du hast mich zum  lachen gebracht heute ... Aber so richtig ...  Forced Feeding ist dann doch was anderes. Das eine ist zum Überleben und das ANdere zum (angeblichen) Tode, als Lustgewinn, Bespaßung oder wie man so etwas gerne bezeichnen würde. Wir sprechen aber über die Todesvariante ... (siehe die englische Wikipedia zu dem Begriff) ...aber egal, lassen wir das so stehn... das wird mir selber etwas zu flach ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Feeding

https://en.wikipedia.org/wiki/Force-feeding

wie mit dir besprochen Flimmerstube kann ich gewisse Links und tiefgreifendere Informationen wie über pm berichtet rein aus Jugendschutz rechtlichen Gründen hier nicht posten, weil dann die Gefahr besteht, das sie dir sofort die Seite zu machen. Allerdings seien zwei Hinweise gegeben, falls es den einen oder anderen wirklich interessiert, sich tiefer mit der Thematik zu befassen. Logischerweise ist englisch Voraussetzung, eventuell Thor mit VPN.
Schlagwörter: Death Feed oder Forced Feed..
Und damit klinke ich mich aus diesem Thread aus
snack

... oder vielleicht besser mal zum nächsten Thema übergehen, bei manchen Sachen wird man einfach nicht zusammenkommen... muß man ja auch nicht. 
So langsam ist das Thema auch glaube Ich zur genüge besprochen worden und jeder hat seine Sichtweise dargelegt!

Vielleicht die bessere Idee... bevor es noch ausartet!
serenade

Solange nicht beleidigt wird lass Ich die Diskussion gerne laufen... ist ja schon interessant was es für verschiedene Meinungen zu so einem Thema bzw. Film gibt! Hätt Ich jetzt aber eher nicht bei diesem Film erwartet... Naja, also wie gesagt bleibt nett, dann ist alles OK!

Gruß,
Flimmer
happy

auf jeden Fall spannend ...

auch die Jody Foster Szene (Angeklagt) wurde hier ausführlich thematisiert, oder sagen wir unendlich in die Länge gezogen  happy

Die Geknutsche mit dem Dicke'n und der Blondine in der Partysaal hat mir am meisten gefallen. yes