Hauptseite » Video » Serien (Horror und andere) » Alfred Hitchcock präsentiert

Materialien in der Kategorie: 11
Einträge angezeigt: 1-11
Seiten: 1 

Sortieren nach: Datum · Name · Bewertung · Wiedergaben
1-11 
Ja, das Thema ist so alt wie die Menschheit!

Ein wohlhabender Alkoholiker... unterhällt eine gut sortierte Bar! 
Ein Harz 4 Empfänger... Ist ein Säufer!

Das ist immer verknüpft mit dem sozialen Status!

Kein Mensch kackt einen tollen Schauspieler an weil er eine Schnee-Nase hat.
Der darf das!
Das wird verziehen...

Bei Hans Müller, Arbeitslos... Jobsuchend... wird das selbe als ASOZIAL und KRIMINELL gesehen!

happy

ich finde den zweiten Teil auch gut ... vor allem eine Szene: https://www.youtube.com/watch?v=tlE5yK4l34o

Kill whitey !    ...

musste wieder mal kopieren ...entschuldigt die Formatierungsfehler ...

Im Kapitalismus wird die Sucht sichtbar gemacht, somit auch das Versagen und der Versuch es in Griff zu kriegen ..! ...Im Kommunismus, oder im
Sozialismus gibt es auch Drogenabhängigkeit, aber wird die da nicht
offensichtlich angeprangert (durch die Medien z.B., oder auch
freiwilliges Outing und die Medien, Politik finden das auch noch gut
dieses Selbstanprangern. Die Experten reden dir so lange ein bis du
denen alles abkaufst, weil sie haben die Lösung, in Tablettenform
(Beispiel), um dich zu retten.
Warum ist das so? ... Das liegt nicht daran, dass der Kommunismus oder Sozialismus dieses Problem (Problem aus
kapitalistischer Sicht, wird es zu einem Problem erklärt) es
verheimlicht oder vertuschen will, Nein, im Kommunismus wird aus
sozialer Sicht mehr für den Menschen getan, siehe Kuba, alle haben einen
staatlichen Job den sie ausführen müssen, die Menschen sind ärmer aber
abgesicherter oder Wohnungen für alle, Strom kostenlos etc. Diese
Sicherheit lässt das Problem (der Begriff Problem wieder aus
kapitalistischer SIcht) erst gar nicht zu einem werden. Immerhin ist
jeder für sein Konsum verantwortlich und auch für sein Leben. Dem Staat
juckt es nicht, und im Kapitalismus juckt es dem Staat auch nicht, er
tut nur so sozial-rettend und ABER Sozial-verurteilnd (Der Begriff
Sozial).
Die meisten gehen einfach ihren Job nach ob sie drauf sind oder nicht juckt keinen . ...Der Kapitalismus prangert sich selber an,
glaubt das Problem lösen zu können und wird leider gänzlich versagen. Er
will alles regeln, kontrollieren, den Menschen besser machen ... Hust!
Drogen gehören nunmal in die Gesellschaft, dann auch die Sucht, man kann das
nur bedingt bekämpfen und wenn DIE ehrlich sein würden dann auch sagen,
dass der Staat bestimmen will wie Menschen im Kapitalismus mit Drogen
umgehen sollen ... Weil das Problem nicht in den Griff zu kriegen ist,
nach Legalisierung geschrien wird, kommen die auf solche Ideen, die
Konsumenten zu entkriminalisieren, aber im gleichen Zug sie als krank
abzustempeln und ne Therapie anzubieten ...Das nennen die realen Umgang
mit der Droge, demokratischen, freie Entscheidung und so weiter. Da
dürfen die nüchtern gebliebenen für die Unfähigkeit der Regierung zahlen
(Motto: besiegen der Drogenabhängigkeit, oder noch dreister, in Griff
kriegen, unter Kontrolle), weil der Staat es zu einem Problem erklärt
hat (oder danach das Ganze Unterfangen als Krankheit anerkannt wird) ...
die sagen sie leben in einer Demokratie (klaro Kapitalismus) und
benehmen sich wie Kommunisten oder besser Sozialisten (das noch
schlimmere übel).

Ich sehe das ähnlich ... die (sogenannten) harten (vor allem illegalen) Drogen sind nicht das Problem, sondern die leichten Drogen, die mittlerweile zu den harten Drogen gezählt werden sollten (THC Anteil 20%) natürlich der Alkohol als größte Suchtgefahr, nicht weil sie legal ist - sie ist einfach so krass !
Eigentlich unglaublich andere Drogen zu verbieten und Alkohol zu hofieren. Zeigt das nicht wie fortschrittlich wir in WIrklichkeit sind? Ich würde sagen rückschrittlich lol  ...legal hin oder her ...  Cannabis wird von den jüngsten konsumiert und weniger die harten Drogen - dieser Konsum in solch jungen Jahren ist meiner Meinung nach das größte Problem der Jugendlichen (Kiffen ist die Cool-Droge des einfachen Massen-Kindes) ... Natürlich wird Misch-konsumiert, sprich Alkohol und gekifft, oder ähnlich... Dieses Konsumverhalten, vor allem wenn man mit 12 anfängt Joints zu rauchen, ist dafür verantwortlich, dass diese Konsumenten ihr Leben nicht mehr auf die Reihe kriegen, automatisch in Harz4 fallen (demokratische Sozi-Absicherung !) oder in den Alkoholismus (weil am billigsten) abrutschen werden. Immer wieder muss ich betonen, dass hier der gesellschaftliche Stand eine Rolle spielt ob man abstürzt oder eben nicht und ich meine hier nicht das Wohlstands-Tony Montana (Film-)Syndrom lol ...
Heute wie damals liegt es am ansehen im verweilendem Kollektiv, also das ANsehen bei den Freunden zum Bleistift, man will eben mit dazu gehören, - was ein abgedroschendes Klischee aber auch der Knackpunkt.
Ich erinnere mich an meine Klassenfahrt in der 10.KLasse (1997) ... Alle haben sie gesoffen, geraucht und so weiter. Ich war der einzige der völlig frei von solchen Dingen war und sein eigenes Programm durch zog ... Das muss man sich so vorstellen, als Film-und Kampfsportfan nahm ich mein selbst gebautes Nunchaku mit zur Klassenfahrt und übte den Bruce Lee aus der Todeskralle vor ... biggrin  ...ja lustig nich? Dazu immer den Jens Klaus Van Damme gespielt    ... Zu diesem Zeitpunkt hatte ich jedenfalls nichts mit Drogen am Hut und wurde deswegen von allen Seiten abgeurteilt...Die Sticheleien gingen so weit, dass ich meine Lehrerin anhauchen sollte, weil sie es nciht glaubte ... so weit kommt es noch ... Ich zitiere Kool Savage ... "Ich setz mich auf Deine Zunge und Scheiß dir in..." ... Ich denke Menschen sind eben keine Einzelgänger so wie ich, sondern latente Klassenfetischisten die immer in Konkurenz zueinander stehen, weil alle Klassensprecher (oder Vorreiter, Führer und so weiter) sein wollen ... typischer Kindergarten eben ... Dieses Verhaltens-Prinzip lässt Drogenkonsumenten entstehen wie wir sie fürchten, kennen wie auch immer ... Viele unterschätzen nicht die Drogen, sondern die Folgen, die Sucht ...



Nein, da braucht man keine Neuverfilmung von. Unsinn!
Das kann man einfach so stehen lassen, der Rest wiederholt sich... mit anderen im Jahrzehnt angesagten Drogen!
Weiß auch nicht was daran interessant sein sollte... 

Wenn man sich so die Jugendserien und Filme der vergangenen Jahre anschaut sinds nun eher Pillen und Meth!

Bei Hiphoppern auch gerne Lilafarbiger Hustensaft...
Dieses Heroin-Ding... ist glaub Ich ausgestorben... (Generations bedingt) Aber es wird alles ausgetauscht... 
Wer druff sein will ist druff... 

Volksdroge Nummer 1... Immer noch Alkohol!

Hier kann die englischen Untertitel finden:
https://subdl.com/s/subtitle/sd61869/the-boogens

Ich wollte mir die Tage eigentlich nur noch mal so zwischendurch die geile DJ szene im Spike Lee Film 25th hour geben.Wurd ja glaub ich auch von Jazzy Jeff gecuttet.Und vielleicht auch noch die Lehrer/Schülerin szene  biggrin  aber das ist ja eh zusammen eine Szene.Hab mich aber dann entschieden ganzen Film zu schauen.
Und bei einem der Protagonisten hing dann dieses riesengrosse, richtig dope aussehende Cool Hand Luke Poster welches mich auf den Film hier neugierig gemacht hat. Ich wurde nicht enttäuscht  smile .

nicht auszudenken wenn Roland ' Mr. Supermarkt ' Klick ,welcher wohl auch ürsprünglich für die Regie vorgesehen war hier die Oberhand bekommen hätte.Aber dem sind se wohl gleich auffe Füsse getreten weil der echte Junkies haben wollte.

Ne hust hust zeitgenössische Neuverfilmung vom Berben Sprössling steht wohl auch an in 2021, wat soll dat werden ? Schore ballern in CGI ? lol.

Herzlichszen dank fur den Film ihr seit weltklasse....LG Kingtom...

... good stuff, geht sich nur für eine Reise durch die Mojave von Baker über Barstow nicht ganz aus. 27:54 ist der Zabriskie, und der ist im Death Valley daheim. Hätt man sich echt sparen können, dauert eh nur Sekunden.


Danke für die Wunsch erfullu;erfüllung

Hey echt super den hier zu finden. Genial.

Möglicherweise das beste Gesellschaftsdrama was Deutschland hervorgebracht hat ... gehört zumindest zur Top 5 der besten deutschen Filme ... So wie die Protagonisten drauf sind, so nüchtern wird das Dilemma vorgetragen und gespielt. ...Einfach gut ...

Den Abschnitt wie ich über die Musik philosophiere habe ich gelöscht ... biggrin

Der Film "Interstellar" wäre quasi so ne Art Fortsetzung, oder Erweiterung von Kubriks 2001 ... Die Naivität geht auch heutzutage weiter (in den 1960igern wurde auch alles geglaubt), aber was in dem Film Interstellar gezeigt wird ist alles andere als real oder irgendwann umsetzbar (einsetzbar) und auch das mit dem schwarzen Loch reine Spekulation darstellt, sich als eine Art wissenschaftlicher- phantastischer Hoffnungsträger für die menschliche Zukunft entpuppt, dabei ist der Mensch hier UNTEN und nicht da OBEN zu Hause oder in einem Paralelluniversum... Ich meine ....das ist doch gar nicht so schwer oder? ...
  ... Zugegeben wäre die Musik von Hans Zimmer das Element was DAS emotional-Glaub(en)hafte sichtbar werden lässt  und am Ende des Filmes (bei Interstellar) wird das ganze richtig offensichtlich....die Hoffnung auf einem anderem Planeten neu anzusiedeln ... Um die Menschheit zu retten ...   da fall ich vor Lachen fast vom Stuhl sorry ... der Masse-Mensch glaubt in einem Gesellschaftsspiel zu leben ...

Der Mensch bildet sich ein das Universum unter Kontrolle zu haben (oder es definieren zu könne und er bildet sich ein die Erde hier unten schon völlig zu kennen, alles zu WIssen und so weiter), schliesslich Wissen die(se) Wissenschaftler immer erklärbar genau was selbst hinter unserem Universum zu finden ist, nämlich ein noch größeres Universum und das wird jedes Jahr fortgesetzt, erstellen Grafiken, damit der Mensch (hier unten) sich ein BILD davon machen kann, dabei sind es nur Fantasien der Wissenschaftler - siehe hier mal die zahlreichen Youtube Videos, die graphisch unsere Größe im Universum verwirklichen ...
Das ist ja die große Frage: Was kommt nach unserem Universum - dann wird das sichtbare (ersichtliche) Universum definiert und mit dem Zuge das Ausmaß offensichtlich wird    ..Sie zeichnen ihr Bild, geben das weiter und DAS alles wirkt eben wie ein interessanter Film, genau das was die Menschen (Gesellschaft) gewohnt ist ...höher und weiter, schneller und noch schneller, extrem und noch extremer, spannend und noch spannender und so weiter ... Das ist der Fortschritt und DER will auch nur, das Gute noch Guter machen (oder besser, oder höher, oder spannender wie auch immer) - dabei verspekuliert sich der Forschritt, er wird destruktiv ! ...   Deswegen ist der propgaierte Fortschritt ein gewaltiger Rückschritt und mit  jeder technische Erneuerung wir uns immer weiter vom Ursprung (also vom Vor-Schritt) entfernen ... Und ich rede hier nicht davon zurück ins Zelt zu ziehen, sondern die vorhandene Intelligenz, die uns die Natur gegeben hat (als Begabung), auch richtig-moralisch einzusetzen, anzuwenden ...

Ich habe nichts gegen Geschichten, aber diese Geschichten werden als erreichbare und umsetzbare Errungenschaft DIESER (gerade existierenden) Menschheit  verkauft <--- das ist die große Agitation, einfach nur großer Blödsinn  ... man kann auch sagen, je fortschrittlicher die Menscheit wird, desto matter, auch dümmer wird sie tatsächlich.

Nicht 2001 ist der große Kultfilm (wie auch bei Wikipedia verzeichnet), sondern Carpenters "Dark STar" hier die wahre Geschichte irgendwelcher Weltraums-Fortschritts-Spinnerei saririsch vorführt ... Aber ich gönne diesen Menschen, allen vorran den Weltraumforschern, dass sie in ihrem Glauben irgendwann in einer besseren Welt, auf einem besseren Planeten leben dürfen ... Was hat die Menschheit genau gemacht? ...Die Heimat zerstört, glaubt nun sich einen neuen Wohnort (Planeten) suchen zu können, um das Defizit wieder auszugleichen und glaubt im geichen Zug er kommt damit durch ..  

Awesome! Lange nicht mehr gesehen diesen Film. Danke!  smile

Danke @ Flimmer für den Film enthält nette special Szenen die ich so mag..grins

Screaming Mad George!  ja der alte schlingel !!!!!!!!!!!!!!

teil 2 na und teil 3 total am arsch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

das war der teuerster film von troma films

Guter film biggrin


alexandermanns:

Das ist die Unrated DVD Fassung!

Bluray ist nicht länger... das wirkt nur so wegen den mehr Frames/sek was Bluray immer hat!

den gibt es doch schon als hd bluray und unrated !!!!???


Den hatte ich mal, leider war die VHS aus dem Verleih und musste wohl mal Bandsalat gehabt haben, waren derart viele Störer im Bild und Ton das ein vernünftiges gucken kaum möglich war, ist auch eine der ganz wenigen VHS die ich deswegen entsorgt hatte, war ja nichts mehr zu retten.

Habe von ihn auch noch die Wrestlingfigur aus den frühen 90er im Schrank stehen.  biggrin

ja hulk hogan,cooler typ hat aber auch neben seiner wrestler karriere in vielen serien und filmen mitgespielt.
bis 2019,siehe hier - https://de.wikipedia.org/wiki/Hulk_Hogan

Ich kenne ja einige Hogan Filme den aber nicht, danke.

Was ist eigentlich der Grund warum Hogan keine Filme und Serien mehr macht?

Edmund Purdom ist noch recht bekannt. Führte unter anderem auch Regie im Horror-Trash "Fröhliche Weihnacht"  smile

eigtl. ne totale Italo Gurke mit ultraschlechten Laiendarstellern aber Rosalba Neri heart 
lohnt sich immer, leider bin ich zu spät geboren um die mal noch näher zu checken biggrin

man oh man das ging ja schnell !!! vielen vielen dank !!!!!

@alex:

Ausgetauscht!

Läuft wieder!

Viel Spaß!

bye

@ jugobora:

Hab Ihn ausgetauscht, läuft wieder! 
Quali ist nicht so doll, andere Version hab Ich aber nicht!

Viele Grüße!
hello

der ist down !!! bitte noch mal !!!!!

das alles kopiert ...hatte keine Lust alles abzutippen)

Worte von Orwell...der großerSozialismus Gegner war, aber trotzdem Sozialist war und die
Begrifflichkeiten in mehreen Büchern analysierte:„Sämtliche Linksparteien in denhochentwickelten Industrieländern beruhen im Grunde auf einem
Schwindel, weil ihre Tätigkeit darin besteht, gegen etwas zu
kämpfen, das sie in Wahrheit gar nicht zerstören wollen. Ihre Ziele
sind international, und gleichzeitig treten sie für die
Aufrechterhaltung eines Lebensstandards ein, der mit diesen Zielen
unvereinbar ist.Wir alle leben von der Ausplünderungasiatischer Kulis, wobei diejenigen, die „aufgeklärt“ sind, die
Befreiung aller Kulis fordern. Unserer Lebensstandard jedoch und
damit auch unsere „Aufgeklärtheit“ hängen von einer
fortgesetzten Ausplünderung ab. Human Gesinnte sind immer Heuchler.“
(George Orwell, 1942, Im inneren des Wals)„Linke Regierungen sind für ihreAnhänger fast immer enttäuschend, weil, selbst wenn der
versprochene Wohlstand verwirklicht werden kann, immer noch eine
unerfreuliche Übergangszeit überwunden werden muß, von der vorher
nie oder kaum die Rede war.“ (Orwell, 1948, Rache ist sauer)Wir erleben gegenwärtig, wie unsereRegierung bei dem verzweifelten Bemühen, die wirtschaftlichen
Engpässe zu überwinden, gegen ihre eigene frühere Propaganda
ankämpft.Jeder Mensch, der auch nur ein bißchen Verstand oder Anstandbesitzt, wird zuinnerst wissen, daß er auf der sozialistischen Seite
sein sollte. Aber er wird nicht unbedingt aus freien Stücken dorthin
gelangen; es gibt zu viele alte Vorurteile, die ihm im Weg stehen.
Er wird überzeugt werden müssen, undzwar durch Methoden, die ein Verständnis seines Standpunktes
beinhalten. Die Sozialisten können es sich nicht leisten, noch mehr
Zeit damit zu verlieren, zu den bereits bekehrten zu predigen. Ihre
Aufgabe ist es jetzt, so schnell wie möglich Sozialisten zu machen;
statt dessen machen sie nur allzu oft Faschisten.Sie haben es nie klar genug gemacht: Das eigentliche Ziel des Sozialismusist: Gerechtigkeit und Freiheit. Ihre Augen auf die wirtschaftlichen
Fakten geheftet, sind sie davon ausgegangen, daß der Mensch keine
Seele hat, und explizit oder implizit haben sie das Ziel einer
materialistischen Utopie errichtet.
Die Folge davon war, daß der Faschismus jeden Instinkt, der sichgegen den Hedonismus und einer billigen Auffassung vom „Fortschritt“
sträubt, für sich nutzen konnte. Er konnte sich als der Hüter der
europäischen Tradition ausgeben und an den christlichen Glauben, den
Patriotismus und an die militärischen Tugenden appellieren. Der
Faschismus ist heute eine internationale Bewegung, was nicht nur
bedeutet, daß die faschistischen Nationen sich für Raubzwecke
verbünden können, sondern auch, daß sie, bisher nur halbbewusst,
nach einem Weltsystem greifen. Die Vision vom totalitären Staat wird
durch die Vision von der totalitären Welt ersetzt. Es ist üblich,
von dem faschistischen Ziel als dem „Bienenstaat“ zu reden, womit
man den Bienen schwer unrecht tut. Eine Welt von Kaninchen, die von
Wieseln regiert werden, würde eher zutreffen. Es ist diese
Abscheuliche Möglichkeit, gegen die wir uns verbünden müssen.
Das einzige, wofür wir unszusammenschließen können, ist das dem Sozialismus zugrundeliegende
Ideal: Gerechtigkeit und Freiheit. (George Orwell, 1937, Kreativität
und Lebensqualität)

Das tut mir sehr leid was Deine Familie angetan wurde. Meine Eltern wurden zwar auch verfolgt, aber traf es sie nicht so hart, obwohl meine Mutter starker Gegner war, sie überwacht wurde (sogar ne Akte hate), aber nie in Lager oder Knast wanderte...  Sie hat mich auch gelehrt gegen das Regime DDR zu sein, also mit 12 Jahren auf die Straße und gegen Gysi demonstriert ...
... Hat Deine Familie unter dem DDR Regime gelitten oder unter dem Sozialismus ... Sozialismus ist eine (utopische oder dystopische, je nach Ideologie) Agitation, nicht mehr und nicht weniger ...  Was soll ein Sozialist sein?  ... Was macht er und was bedeutet der Begriff? ....Ist das einer der sozial ist, sich für soziales einsetzt oder oder oder ... Das Wort schmückt man sich zurecht oder wütet man sich zurecht ...Fakt ist, dass der Begriff Sozial nicht mit Ismus zusammen passt ... Da legt der Denkfehler ... Was ist ein Kommunist? Was macht er genau außer sich selber so zu bezeichnen...Das sind Agitatoren und die benutzen den Begriff Sozialismus um die Gesellschaft in Form zu halten ... Ähnlich wie Anarchisten agieren und agitieren (Anarchisten brauchen ebenfalls die Masse für ihre Zwecke, also sind es Kollektivisten)... Was ist ein Kapitalist? ... der handelt mit Geld und Waren, so könnte man es nennen, aber die gibt es auch im (geläufigen SOzialismus), dort regiert genauso das Geld wie im Kapitalismus, nur wäre die Gesellschaftsform von Grund auf verschieden ...
Wir leben doch schon im Sozial-ismus ... Hartz4, Mietpreisbremse, Mindestlohn und so weiter ....alles anzeichen von Gleichheit, oder zumindest steuern wir drauf hin ...Kapitalismus ist das nciht mehr, außer ist der Begriff wandelbar, ein Chamäleon und mit Vorsicht zu genießen ...
Was ist ein Demokrat? ...Ein Wähler? Einer der diesen Staatsapparat teilt, der für den Arbeitet, oder der Sz´teuern zahlt? ... Der Begriff wird auch nur agitiert und meisten s von Poltikern und Journalisten, Medien... Die lenken die Gesellschaft zu 95 % ... eben die allgemeinen Definitionen von Sozialismus, Faschismus, Kapitalismus und so weiter über die Medien wahr zu nehmen ...
Das Problem ist....der Begriff Sozial wird hier verunglimpft, erhält eine Negativität und die hetzerischen Medien erldigen den Rest ... Wie gesagt sozial hat mit ismus nur politisch was zu tun... das gleiche gilt für den Begriff Volk ... Das wird allein schon durch völkisch rechts und Nazi ... Das alles ist Gift für den Kapitalismus, also dem (gehen wir zum Fundament) den christlichen Demokratien...

Rosalba Neri  smile  Danke für einen weiteren seltenen Film aus Italien!  smile

Am besten wäre JEDE Religion konsequent zu verbieten, egal ob Islam, Hinduismus, Judentum, Christentum, Buddhismus etc., es kommt ohnehin nur großes Leid für die Menschheit dabei heraus, Leid das man verhindern könnte, gäbe es keinerlei Religion mehr. Mein Gott ist größer als deiner, mein Gott gibt mir das Recht mich über dich zu stellen, mein Gott sagt mir wer leben darf und wer nicht, mein Gott sagt was du darfst und was nicht und deshalb kann ich dich foltern und umbringen, weil ich habe ja die göttliche Legitimation dazu, und dieses Denken hat man bei allen Religionen, Ausnahmslos!

Was meinen eigenen Glauben angeht, diesen habe ich schon vor langer Zeit verloren, dafür habe ich einfach zu viel erlebt und erlitten und zu viel gesehen. Ich kann an keinen Gott glauben, erst recht nicht an einen angeblich gütigen.

@ferrara77 
Bin jetzt mal ganz offen, ich bin absolut gegen den Sozialismus da meine Familie unter den der DDR gelitten hatte, von der Mutterseite aus war sie in Ost und West zwangsgeteilt, ein Onkel war politischer Häftling in der DDR und wurde dort so schwer gefoltert das er bleibende, körperliche Schäden davon trug. Die Familie meines Vaters musste vor den Sozialisten Franco aus Spanien fliehen, wurde enteignet, entrechtet, entmenschlicht, verfolgt, einige seiner Angehörigen wurden auch ermordet. Und ich bin auch nicht sehr angetan vom Islam, ich gehöre selber zu einer Minderheit die im Islam nicht mal ein Lebensrecht hat, ich habe in meiner Dienstzeit beim Bund im Auslandseinsatz schreckliche Dinge gesehen die M.uslime sich gegenseitig aber vor allen den Nichtm.uslimen antaten, das verfolgt mich manchmal Nachts noch. Und ich habe in den letzten 10 Jahren zwei Angehörige verloren durch Gewaltakte illegal eingewanderter M.uslime, mein jüngster Bruder starb in meinen Armen, ich musste ihn dabei hilflos zusehen. Und in meinen jetzigen Beruf erlebe ich live von wem die meiste Gewalt herrührt, auch wenn man es nicht gerne hört, von Konservativen kommt die wenigste davon. Ich hoffe das ich jetzt nicht verurteilt werde, aber ich schildere hier offen was ich, meine Familie erlebten und wie ich die Sache sehe.

Und jetzt meine Frage ... Hitler hatte damals die Synagogen abbrennen lassen und somit das Verfolgen der Juden angekündigt (wenn man das mal sagen will) ... Nachdem was die christliche Kirche alles auf dem Kerbholz hat, finde ich es eine gute Idee alle Kirchen abzureißen ....Was bin ich dann? Ein Nazi? Ein Unmensch weil ich ein leeres Haus abreiße?  ... Es sind nur Häuser und Jesus wollte so etwas nicht. Der hätte da ein Obdachlosenheim draus gebaut. Würde ich mich auf die ur-christlichen Werte berufen dann wäre Jesus von Naza... an meiner Seite kämpfend (wie Zarathustra) ... Was stimmt nicht mit der Menschheit, die glaubt gut zu sein, aber in Wirklichkeit das ultimative Böse ist (die Intelligenz wahrscheinlich, hätten wir sie nciht wären wir zahm) ...

Die gläubigen Christen haben alle Blut an den Händen, sie sehen es nur nicht, weil es unsichtbar (verblendet) trocknete ...  Es wird die Zeit kommen, es braucht noch etwa 100 Jahre ... dann sehen sie das Blut und wachen vielleicht langsam auf. EIn Prozess der Jahrhunderte dauern wird, wenn es überhaupt überwunden werden kann.

Hinweis und Korrektur: "(Hitler hetzte offen gegen Juden, Behinderte, Nutten, Minderheiten und Bauern)"

Nicht Hitler, sondern Luther hetzte offen...

Eine völlige Verdrehung der Geschichte wird gestartet...Das Christentum, also das was wir aktuell gerade erleben und leben, ist das BÖSE und
nicht Nordkorea, China, Die Russen, islamische Länder oder die
zahlreichen sozialistischen Staaten ... Immer an der eigenen Nase fasen
und sich fragen wer Krieg führt auf der Welt ... Nicht die Kommunisten,
sondern das verfickte Christentum im Deckmantel der Menschlichkeit,
dabei richten sie so viel Leid in dieser Welt an ...Und die westlichen
Medien propagieren genaus das ... auch Filme werden zu 90% für
Propaganda benutzt ...

Alle schimpfen über den Sozialismus, dabei machen sich die wenigsten über den Begriff Gedanken und genauso
ist das mit dem Begriff Faschismus ...
Faschismus ist weniger (bis keine)realistische Gesellschaftsform, eher eine (aktive) Wirtschaftsform
wie der Kapitalismus ... Der (fortschrittliche/fortschreitende)
Kapitalismus mündet immer im (wirtschaftlichen) Faschismus – das
ist die Verdrehung des Begriffes, um ihn aus der Nähe des
Kapitalismus (die Wirtschaftsform die uns moralisch zerfrisst) zu
bringen – um von der eigenen Gesellschaftsform diese Negativität
umzudrehen wird (und muss) ständig gegen den Sozialismus agitiert
werden. Der Begriff Sozialismus hat mit „sozial sein“ nichts zu
tun, aber das ist die allgemeine Agitation hinter diesem Begriff.
Der Sozialismus als politischerKampfbegriff, bedeutet nur, dass der Kampf um den Sozialismus nurdas aufhalten des Kapitalismus ist, damit der Faschismus (die weitere
Entwicklungsstufe des Kapitalismus) so gut wie möglich verhindert
(oder zumindest eingedämmt) werden kann.
Der Kapitalismus bedeutetKonsum(ier)-Gesellschaft und diese setzt (unter anderem) freie
Marktwirtschaft voraus, nur existiert der Kapitalismus de facto auch
in einem Sozialismus (sozialistischen Staat), wie zum Beispiel die
DDR zeigte, die mit der BRD kapitalistische Geschäfte betrieben
hatte und HEUTE es definitiv so ist, dass die westliche Welt
größtenteils in sozialistischen Staaten ihre westle Ware produzieren
lässt... Der Kapitalismus wäre zu teuer, weil dann könnten wir nicht so
leben wie wir Leben, in Saus und Braus, alles verfügbar und extrem
billig ... Das auf Kosten anderer Länder und die sind NICHT
kapitalistisch ... Die brauchen ihre Sklaven ...
Der Sozialismus wiederum bedeutet sicheinsetzen für Freiheit und Gerechtigkeit, eine soziale Gesamtheit -
„ismus“ in Realität ist eine Utopie, weil es keine
flächendeckende (soziale) Gleichheit geben kann, aber sich für
Freiheit und Gerechtigkeit einsetzen bedeutet gegen den
Konsumier-Wahnsinn kämpfen und das wäre DIE dystopische Vorstellung
der zahlreichen Kapitalisten/Monopolisten/Unternehmer etc. -
Sozialismus ist NUR als Begriff ein hohes Gut, um eben gegen die
Gier, dieser Ellenbogengesellschaft einhalten bieten zu können.
Dieses propagieren des Begriffs „Sozial-(ismus) istdie willkürliche Absicht hinter der schwammigen, nicht eindeutigen
Definition und wäre die Erklärung, dass es in erster Linie als
politische Agitation interpretiert wird, als reales (Gesamtheit-)
Gesellschaftsmodell völlig durch fällt, höchstens als
Kollektiv-Modell funktioniert.

Orwell:
Das eigentliche Ziel desSozialismus ist: Gerechtigkeit und Freiheit. Ihre Augen auf die
wirtschaftlichen Fakten geheftet, sind sie davon ausgegangen, daß
der Mensch keine Seele hat, und explizit oder implizit haben sie das
Ziel einer materialistischen Utopie errichtet. Die Folge davon war,
daß der Faschismus jeden Instinkt, der sich gegen den Hedonismus und
einer billigen Auffassung vom „Fortschritt“ sträubt, für sich
nutzen konnte. Er konnte sich als der Hüter der europäischen
Tradition ausgeben und an den christlichen Glauben, den Patriotismus
und an die militärischen Tugenden appellieren. Der Faschismus ist
heute eine internationale Bewegung, was nicht nur bedeutet, daß die
faschistischen Nationen sich für Raubzwecke verbünden können,
sondern auch, daß sie, bisher nur halbbewusst, nach einem Weltsystem
greifen. Die Vision vom totalitären Staat wird durch die Vision von
der totalitären Welt ersetzt. Es ist üblich, von dem faschistischen
Ziel als dem „Bienenstaat“ zu reden, womit man den Bienen schwer
unrecht tut. Eine Welt von Kaninchen, die von Wieseln regiert werden,
würde eher zutreffen. Es ist diese Abscheuliche Möglichkeit, gegen
die wir uns verbünden müssen.“

Ist ja auch ein politischer Film ... Ich bin weder Ideologe noch Glaube ich irgendwelchen Messias hinterher und das komische ist, dass ALLE meine Freunde ebenso denken ...Nun Frage ich mich wo denn die zahlreichen Ideologen und Gläubigen sind ...
Nachintensiver Beschäftigung mit der Geschichte des Christentums, kenne
ich in Antike, Mittelalter und Neuzeit, einschließlich und besonders
des 20. Jahrhunderts, keine Organisation der Welt, die zugleich so
lange, so fortgesetzt und so scheußlich mit Verbrechen belastet ist
wie die christliche Kirche, ganz besonders die römisch-katholische
Kirche
“ (Quelle: hab ich, nur zu faul rein zu schreiben;))


Wenn Michael Stürzenberger (christlich rechter Flügel) den Islam ständig kritisiert, die Opfer des Kommunismus aufzählt und dabei das Christentum verteidigt, dann nennt man das einen Agitator, ein Aufhetzer wie Martin Luther (Hitler hetzte offen gegen Juden, Behinderte, Nutten, Minderheiten und Bauern). Hitler verehrte Luther und Luther wird immer noch verehrt in diesem -tum, in unserer christlichen Demokratie... die christliche Demokratie ist de Facto Kapitalismus ... Der Kommunismus, bzw der Sozialismus ist Glaubensfrei ...Fakt ist, dass immer noch christliche Kreuzzüge geführt werden, wir nennen das heute Krieg oder Verteidigungsmaßnahme, nur wird das als solche nicht gesehen. Busch Junior spielte nach dem 11. September mit christlichen Zitaten Kriegsherr als Beispiel mal. Die zahlreichen islamischen Länder die die USA auf dem Gewissen hat nur um sie zu demokratisieren, also verchristlichen....Das hat Kolumbus damals auch gemacht, die ganzen Kolonialherren mit ihren Eroberungen ...Entweder Christentum oder Tod ... so ist das mit dem CHristentum und ich sehe in keinster Weise das sich irgendwas geändert hat, NUR WEIL WIR keine Sklaven geworden sind ...

Wer kommt eigentlich auf die Idee Juden auszurotten? ... Welchen -tum kommt auf solche Idee eine Religion als Sündenbock festzulegen? ... Welche ANDERE Religion war das? ... Wer hat einen Grund die Juden fertig zu machen? ....Genau....Das Christentum ! Nicht der Nationalsozialismus hat die Juden auf dem Gewissen, sondern das CHristentum. WIe gesagt ....Luthers Schriften lesen !! ... Ein Bastard von Mensch ! (Das war nun eine Kurzfassung um den Begriff Antisemitismus als christliche Wortschöpfung)

geile Actionkomödie... am besten ist der Videothekenbesitzer der den ganzen Film über einer ausgeliehenen Kassette hinterher jagt. ...

...und was seid ihr für welche?  Macht ihr ein auf Spiceboys?

X312 Flug zur Hölle (1971) geht nicht mehr ?  habt ihr vieleicht den film noch ? danke im voraus  falls jemand noch den film hat

Ein gutes Beispiel ist "Der Dämon und die Jungfrau" mit Christopher Lee. Bei den Dreharbeiten wurde Englisch gesprochen, aber auch in der englischen Sprachfassung hört man nicht Christopher Lees echte Stimme.



Das nenne ich mal einen wirklich seltenen Film!  smile Zum Originalton: es gibt keinen Originalton in italienischen Filmen der 50er, 60er und 70er Jahre. Sie wurden ohne Ton gedreht, und somit später eben auch italienisch synchronisiert. In der Regel wurde bei den Dreharbeiten Englisch gesprochen, denke ich. Etwas nervig ist deshalb manchmal, dass man kaum allgemeine Geräusche hört. Sehr auffällig ist das zum Beispiel in "The Psychic" von Lucio Fulci ...

... scheiß drauf. Lieber OmU als schlecht synchronisiert (Exkurs: Die Synchro zu "Nummer 17" von Hitchcock entzieht dem Film leider alles. Manchmal braucht es einfach den Originalton). Da schleckt man sich ja alle zehn Finger ab, was man hier für lau alles zu sehen bekommt. Grazie Maestro e buona notte ...

... hat da ein Beatnik im Körper von Freda ein Drehbuch geschrieben und beide wussten nichts voneinander ... Nimmt dann ab Mitte Fahrt in den Fluxus auf, wo's mehr um den Schaffensprozess, als um das Gesamtkunstwerk geht. Freda vor Koks-Tableau und Champagner-Frühstück. Crazy trifft's nicht schlecht, aber wie bei Thompson im Epitaph schon eingemeißelt steht: It never got weird enough for me.

Die schwarze Madonna hat sich blond gefärbt. Grazie Stanza di Starfallio. Mal wieder eine mörder Session ...


Aber eigentlich machen wir gerade das was wir hier nicht tun wollen, wir reden über Politik und Ideologie statt über Filme.

Viele der Ausstellungsstücke wurden mittlerweile entfernt, eben weil sich rausstellte woher manche Ausstellungsstücke und Fotos wirklich herkommen. Wenn man aufklären möchte sollte man auch wirklich keine unwahren Dinge ausstellen, das liefert nämlich nur denen Futter die ein Massaker an Zivilsten/entwaffnete Soldaten oder einen Genozid (wie im Fall der Judenauslöschung) leugnen wollen.

Genau das war ja dann später auch oft ein Problem weil nicht mehr klar war was inszeniert war und was nicht. Damals lief Propaganda genauso wie heute und Wahrheit und Fiktion wurden vermischt. Fakt ist das die nationalen Sozialisten ak Nazis verflucht viele Gräueltaten begangen hatten, alleine waren sie allerdings nicht. Was die Japaner taten übertraf sogar noch dem was die Nazis taten, es wird allerdings weitaus weniger darüber geschrieben und gesprochen, das gleiche mit Stalin, eine Bestie die nicht einmal vor den eigenen Sohn halt machte. Auch die Alliierten waren alles nur nicht sauber, Rheinwiesenlager sollte manchen ein Begriff sein. Es bleibt bis heute ungeklärt wohin die vielen toten Landser von da verschwunden sind, da sind täglich ganze LKW-Ladungen mit Leichen abgefahren. Das ein Grabungsverbot bis heute besteht dürfte kein Zufall sein, auch das auf unangenehme Fragen gemauert wird. Auch Italien beging schreckliche Verbrechen auch an ihren eigenen Leuten. Frankreich testete Drogen an den eigenen Bürgern indem sie zbsp. LSD ins Trinkwasser kippten, das ging noch Jahre nach dem Krieg weiter, zur Rechenschaft wurde kaum jemand jemals gezogen. Die Briten verkauften ihre eigenen Soldaten an den Russen die Menschenexperimente durchführten, die Amerikaner taten dies ebenso. Wenn Monster regieren leiden wir, die einfachen Menschen und gerade der zweite Weltkrieg mit seinen vielen Diktaturen (meist Sozialismus und Kommunismus, auch die NSDAP war sozialistisch. NSDAP=National SOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI) hat das schlimmste im Menschen hervorgebracht. Es wäre ein tröstlicher Gedanke wenn Hitler, Lenin, Stalin, Mao, Pol Pot und all die anderen Menschenschlächter für ihre Taten bezahlen, aber da ich meinen Glauben schon lange verloren habe bezweifle ich das dem so ist das sie zahlen müssen.

abend,ich war mit der schulklasse 1983 in kz buchenwald.habe dort im museum auch die schrumpfköpfe und die haut angeschaut.und das herz mit durchschuss,worauf der schütze 3 tage sonderurlaub bekommen hatte.
war damals schon sehr bizarr so etwas als 13 jähriger anzuschauen.ob das nun echt war oder nicht,davon hatte ich damals keine ahnung.und im museum waren auch viele texte wo auch die rede von der hexe von buchenwald war(ilse koch).

Hatte mal ein Buch drüber gelesen, die Fotos mit der Menschenhaut waren echt allerdings stammte das Material aus einen Fall eines Serienkillers aus den USA. Hatte mit Ilse nichts zu tun, ebenso die Sache mit den Schrumpfköpfen, die Bilder stammten von Exponaten des britischen Historienmuseum in London.

Wahr ist aber das sie sich an Experimenten an Menschen beteiligt hatte, so hatte sie Wunden infiziert um Wundbrand zu untersuchen, Brand und Schnittverletzungen zugefügt und diese mit Glassplittern, Dreck und co. verunreinigt um Bombenverletzungen bei Soldaten und Zivilisten effektiver behandeln zu können. Auch Infizierungen mit diversen Krankheiten gehen auf ihr Konto, auch war sie DIE Vorreiterung der Abtreibung und Verhütungsforschung der viele Frauen zum Opfer fielen, wer überlebte konnte meist niemals wieder Kinder bekommen. Dennoch wurde sie weitaus gnädiger behandelt als die Männer wegen dem Umstand das sie eine Frau war. Gegen viele andere Frauen die sogar noch schlimmeres taten kam es nie zu einem Prozess.

es ist aber auch bekannt, dass US-Regisseure (ich glaube John Ford, bin mir aber nicht sicher) vor Ort drehen sollten um das Ausmaß filmisch zu dokumentieren ...

Leider nicht mehr länger verfügbar.

ihr habt ja recht ... sorry für die Anmaßung ...

Peace ..

Recht cool, erinnert mich ein wenig an den Knast Horrorfilm Prison, den finde ich allerdings dann doch noch eine Spur besser.

zum ersten Abschnitt ... das stimmt ... die hat aber tätowierte Haut als (entfernte) Haut gesammelt und ausgestellt wie ich das aus Bildern mal entnehmen konnte, aber das halte ich für ein Mythos und für nicht wahr ...auch die Schrumpfköpfe und die Seife aus Menschen sind eher Propaganda ... Aber das sie einen Ruf als Misshandlerin hatte ist bekannt und (laut Zeugenaussagen) dann richtig ...

das war echt nicht persönlich gemeint ... freu mich doch über solche Filme ... smile

...zu der sie in erster Linie durch einen übereifrigen US-Journalisten gemacht wurde. Später wurde bekannt, dass die Lampenschirme nicht aus tätowierter Menschenhaut, sondern aus Rindsleder bestanden und auch die Lichtschalter nicht aus menschlichen Fingerknochen. 

Nicht abzustreiten sind allerdings ihre Verstrickung in die Bereicherung an den Habseligkeiten diverser KZ-Häftlinge sowie die Anstiftung zum Mord. Ein angenehmer Mensch ist das nicht gewesen, soviel steht fest. Dennoch kam im Laufe der Nachkriegszeit die eine oder andere Räuberpistole zur wahren Geschichte.

in Anlehnung an Ilse Koch, die Folterfetischistin von Buchenwald ...

Der läuft nicht mehr.

ein durch den Urwald-robbender Johnny Weissmüller-Verschnitt, getarnt als Hobby-Jäger im Egoshooter-Gewaltmodus ...

Die grundlegende Frage ist immer ...Warum tragen Menschen Sonnenbrillen obwohl keine Sonne scheint?

" ich liebe diese Gewalt so stumpf und in akkord" .... vor allem im "akkord"   cooler Begriff ...töten im Akkord ...


Könnten Studenten/junge Leute sein, Respekt und Anstand kennen die meisten von denen nicht. Arroganz, Beleidigungen, Verachtung anderer Menschen und Respektlosigkeit zeichnen heutige junge Leute leider in aller Regel aus.

@sammynikky777
Kommt drauf an wer, wo und wann zur Schule ging, Englisch war bis weit in den 90er hinein keine Selbstverständlichkeit in den Schulen. Ich musste mir das Englisch auch überwiegend selbst beibringen (Videospiele halfen da sehr, die waren damals zu 90% noch in Englisch), wir hatten es auch erst spät in der Schule, zum vernünftigen erlernen eigentlich schon zu spät.

hat jemand den japan cut !!!???? weil in deutschland haben wir ja nur den us cut der sich extrem unterscheidet !!!!!

die zwei letzten Antworten rutschen auf Schleimspuren und versuchen im gleichen Zug andere damit zu diskreditieren ...Das ist so niedrigste Form der verbalen Ohrfeige.

Roger Corman hatte Barbara Steele in Mario Bavas "Die Stunde, wenn Dracula kommt" gesehen und gecastet. Sehr gute Idee! Und Vincent Price ist für mich eh der Grösste gewesen. Toller Film! smile

Manche können anscheinend kein Wort Englisch. Wahrscheinlich nicht zur Schule gegangen  wacko

Den gab es nie auf Deutsch! Im übrigen sollte das triviale Englisch in diesem Film niemanden überfordern.

Anstatt flimmerstube einfach mal Danke zu sagen, wird gleich wieder rumgeflennt. Schlimm solche Typen!

hallo, den gabs doch mal in deutsch  , hat den jemand  gruß rene

Generell finde Ich es gut solche Unrated Cuts rauszubringen! 
Dann sieht der geneigte Fan, WIE der Film eigendlich gedacht war... bevor der Zensor zugeschlagen hat!

Ich sehe solche Fassungen als Zusatz... HD Fassungen gibts ja auch ohne diese Szenen!
Die Szenen sind in schlechter/schlechterer Qualität weil die einfach Jahrzehnte lang in irgendeinem Keller, Dachboden als Masterband gelegen haben... 

Da könnte man theoretisch Heutzutage eine KI bzw. Videoschnittprogramm mit künstlicher Intelligenz einsetzten... also ein Upscaling vornehmen! Ja, theoretisch!
Dann würde das ganze schon etwas besser aussehen! Das geht aber auch erst seit kurzem... und die Bootlegs wurden vorher erstellt... Sind ja schon einige Jahre auf dem Markt! 
Vielleicht erbarmt sich ja nochmal jemand... mein Rechner ist dafür leider zu langsam... selbst schnelle Rechner brauchen oftmals Tage für eine Szene in besserer Qualität!

Sinn und Unsinn... Es ist halt ein Sammler-Ding! 
smile

REGAN - "MY HEAD SPINS RIGHT ROUND" (EXORCIST PARODY)



Wie soll ich eine bessere Version bekommen wenn es keine gibt ? Sehen offizielle Versionen dieser Szenen besser aus? ... Das war keine Kritik am Film-Spender (also an Dir), sondern an der Idee diese Szenen da rein zu schneiden im allgemeinen und das dann als unrated Cut anzuwerben - als quasi bessere Version (weil eben uncut), nützt trotzdem nichts wenn die Qualität sich stark unterscheidet.

ja ja die liebe gute qualität,nicht so berauschend ich weiß.aber bei manchen bootlegs ist die quali nun mal nicht immer 100% top.
ich bemühe mich aber,um etwas zur stube beizutragen.
aber du musst ihn ja nicht unbedingt hier anschauen, und wenn du eine bessere version davon bekommst,immer her damit,jeder zeit willkommen.
schönes we

den Rest kopiere ich ... weil wieder zu lang, also Fehler im Text sind Formatierungsfehler ...

Die Lehren Zarathustras funktionieren nur in Schriftform und nicht in Bildform, man kann ihm nicht wirklich eine Melodie zuordnen (schön aber
nicht wirkungsvoll und wird verpuffen) oder einen allgemeinen Stempel
aufdrücken und beim lesen könnte man sogar meinen Zarathustra wäre
einer, der sich als wandernder Schatten durch die Welt philosophiert, um
die Menschen zum "Tollen" Übermenschen bekehren zu wollen. Grundlegende
Frage: Was ist der Übermensch, Warum wird er bis heute falsch
verstanden und so weiter ...wäre zu lang jetzt das vollends zu
erläutern, daher lassen wir das mal so stehn.

Zitat: Der Übermensch - ein Wort, das im Munde eines Zarathustra des Vernichters
der Moral, ein sehr nachdenkliches WOrt wird...[...]... ist fast überall
mit voller Unschuld im Sinne derjenigen Werte verstanden worden, deren
Gegensatz in der Figur (!!)Zarathustras zur Erscheinung gebracht worden
ist: will sagen als "idealistischer" Typus einer höheren Art Mensch,
halb heiliger, halb Genie." -

Deswegen er keine konstruierte Gattung sein kann, weil die Natur keinem Ideal folgt, die Natur soll
aber dem menschlichen Ideal folgen; aus dieser paroxysalen Dekadenz
heraus entwickelte Nietzsche diesen Übermenschen, den er über
Zarathustra (Figur !) dem Menschen nah bringen lässt und diese
Übermenschen-Philosophie lediglich Folgen sind, die sich aus einer
getriebenen Unfähigkeit heraus entwickelt, aber leider nicht als
Unfähigkeit erkannt wird ... Der Tenor (EIN tieferer) Tenor des Buches:
Erkennen. Die Erkenntnis-Theorie der "Wille zur Macht" ist der subtile
Weg hin zum Übermenschen und der Individualismus das grundlegende
Element dazu.

...leider wurde mein letzter Kommentar nicht angenommen und darin konzentrierte mich auf die Naivität der
Weltraumforschung und das als Fortschritt zu bezeichnen, obwohl das ein
Inbegriff vom Rückschritt wäre, ist schon grenzdebil ... die
Weltraumforschung - eine Metapher an den babylonischen Turm zu Babel,
die zum Himmel hoch wollten und eine Gottgleichheit einforderten ... WIr
modernen Menschen wollen in den Weltraum und noch weiter hinaus, aber
das das alles nichts bringt sollte mal klar sein, außer eben teuer sein
... DIe ISS wächst und wächst, erinnert mich an den Atlantis Mythos als
riesen großes Rausmschiff was mal zur Erde gefallen sein soll.
Es geht zwar nicht um eine Gottgleichheit (die Weltraumforschung), nur
liegt die Anmaßung hier darin, dass sie immer alles schon Wissen, es
genau berechnen, den ganzen Weltraum definieren können, obwohl sie einen
Scheiß wissen und sich NUR ein eigenes Bild zeichnen KÖNNEN. Dieses
Bild dann mittels der Medien und der völlig überwerteten Wissenschaft
mit samt ihren Medien, das der Öffentlichkeit als eine Notwendigkeit
verkaufen ist schon große Naivität ...
Was die geläufige Wissenschaft und der (sogenannte) Fortschritt alles bringt sieht man
Heutzutage, also an der allgemeinen ENtwicklung. ... Der Klima-Wahnsinn,
der Corona-Irrsinn UND Widersprüchlichkeit des Staates in der Umsetzung
irgendwelcher Maßnahmen, die Weltraumforschung verschlingt so viele
Dollars für Nichts, aber Hauptsache man kann im Geschichtsbuch
verzeichnet werden...Das Bürgertum, also der Liberalismus klopft sich
selber auf die Schulter. Sie fühlen sich als die
fortschrittlich-unterwegs seienden, dabei sind sie am Rückschritt
verantwortlich und glauben ernsthaft, dass sie die Menschheit weiter
bringt mit ihrem Blödsinns Ideen ... Allein die Idee einen anderen
Planeten zu kolonisieren ist schon dumm, dümmer am dümmsten ... Allein
darüber nachzudenken wäre verschwendete Zeit ...

klar hatte ich was geschrieben zu dem Film ... leider war der Text wieder so lang, dass er nicht abgeschickt werden konnte (Fehler im Formular). ...

Kubriks Film könnte man als Rückschritt bezeichnen (Im Sinne Nietzsches Zarathustra ) ...zeigt aber den typischen Fortschritt den eben Nietzsche so kritisierte und über Zarathustra verlauten ließ - Erkennen heißt das Motto  ... Hier sollte (oder muss) man wissen wie Nietzsche zum Fortschritt stand, daher bin ich mir sicher der überbärtige Philosoph würde die Ansichten eines Kubriks nicht teilen, denn Zarathustra ist Fortschritt-Kritik und Kubrik eh auf jeden Zug aufgesprungen ist. Man sieht an seinem Werdegang das er, ähnlich wie Sergio Leone (als Heldenzeichner im italienischen Style), von Anfang an Monumental-Werke (Epen) schaffen wollte und spätestens nach (ab) seinem 2001 sollte das klar sein.
Ähnlich wie Orwell H.G.Wells kritisierte, weil er den Fortschritt (in seinen Zukunftsfantasien) nicht ansatzweise kritisch gegenüberstand, aber das mal am Rande.
Meiner Meinung nach passt das Buch (also sprach Z...) nicht zum Film ... die Tondichtung ist Strauss-Ton und hat mit der Philosophie eines Nietzsche nicht viel zu tun, außer seinen Name zu tragen, ähnlich wie instrumentale Soundtracks nur genießbar wenn man die laufenden Bilder dazu kennt, ansonsten zeichnet man sich selber eins und das ist höchst individiuell. So ist das auch mit Nietzsches Zarathustra - man müsste schon das Buch kennen, oder zumindest verstanden haben was Nietzsche mit seinem Buch ausdrücken wollte, Warum er verzweifelte, weil seiner Meinung nach nur sehr wenige das Geschriebene richtig einordnen konnten. Ich meine das ist schon ne echte Anmaßung, aber er hat aber auch irgendwo recht ... Es ist heute ja immer noch so ...

Zitat: "die lieben Deutschen es in fünfzehn Jahren noch nicht zu einer einzigen auch nur mittelmäßigen gründlichen und ernsthaften Rezension irgendeines meiner zwölf Bücher gebracht - dies Faktum erst jetzt bemerke, also wahrscheinlich innewendig nicht sehr um die Aufmerksamkeit der lieben Deutschen bemüht gewesen bin - kurz, daß ichs "verdient" habe."

"... ich habe den Deutschen das tiefste Buch gegeben, das sie besitzen, meinen Zarathustra - ich gebe ihnen heute das unabhängigste Wie? Sagt mir dazu mein schlechtes Gewissen, wie willst du Perlen vor die Deutschen Werfen?"

Forsetzung folgt ...

Also ich bin hier ganz ehrlich ... Die unrated Szenen sind wirklich gut, ABER lässt die Qualität zu wünschen übrig, fast gar nichts zu erkennen ... Das ist mir aber bei anderen Filmen auch schon aufgefallen, wie zum Beispiel Evil Dead 2 ... einfach furchtbarer unrated Cut. Da ziehe ich jede andere Veröffentlichung vor ... Selbst als Film-,Splatter, Horrorfan und $131 Fetischist inakzeptabel.

Der Film selber, auch die Idee ist einfach nur jugendlich, man merkt wie unreif das ganze ist (Die Kultur des Filmes), aber der Soundtrack ist sehr gut, weil steigernd

FREDDY KRUEGER - "DREAMER'S PARADISE..." (GANGSTA’S PARADISE PARODY)

Riccardo Freda hat wirklich viele interessante Horrorfilme gemacht. Dieser hier ist ein bisschen crazy, aber gerade deshalb sehr unterhaltsam!  wacko  smile

Ja, Ich finde den Klasse!
Viel Spaß!
smile

Hui, Cover und Jahrgang schauen schomma sehr einladend aus  yes 
Da gibts später auf jeden  mal ne gönnung  biggrin



Danke für den Film apoptygma 1970

Skuril! Der asiatische Hauptdarsteller sieht echt aus wie Charles Bronson! 
Was für eine Ähnlichkeit!
shock

Letzte Nacht endlich in Ruhe angesehen. Sehr schöner Gruselfilm mit schaurigem Finale! Barbara Steele war wirklich immer top in diesen finsteren Rollen  surprised   Bildqualität absolut okay  smile

Ja, der Film ist auch wirklich sehr schlecht!
Es ist halt ein Zeitzeugnis! Und hat unmittelbar mit der Trashkultur zu tun! Deßhalb....
Direct-to-Video... Meist wahnsinnig schlecht... 

Es gab aber auch ein paar gute... 

Ja, aber das wußte Ich, das diese Kommentare kommen werden! Natürlich... Der Film ist ja auch absolut beschissen!

happy

Bei allem Verständnis zur Liebe zur Videokassette, muss man sagen, dass B- und Horrorfilme ab den frühen 80ern immer schlechter wurden - also zur Zeit, als sich der Videorekorder durchgesetzt hatte. Die Horrorfilme der 60er und 70er Jahre sind hundert mal unterhaltsamer! Selbst Trash-Werke wie "Invasion der Blutfarmer" oder "Die Leichenmühle" besitzen noch Charme ... Und es endete schliesslich mit diesen Direct-to-Video-Produktionen wie eben "Demon Queen"  sad So gesehen war der Videorekorder der Untergang für wirklich gute Horrorfilme! Und natürlich für Sci-Fi usw.