Hauptseite » Video » Horrorfilme Mystery

Materialien in der Kategorie: 693
Einträge angezeigt: 1-15
Seiten: 1 2 3 .. 45 46 47 »

Sortieren nach: Datum · Name · Bewertung · Wiedergaben
1-15 16-30 31-45 .. 661-675 676-690 691-693 »
auf jeden Fall ... yes damals und heute ...

Der Film ist verdammt gut!
yes

"Nix da Löckchen, ich bin jetzt Locke der Boss du Wichser -  klar?"


Geboren zu sterben.

1080p & remaster ach geil & wie specool "
Habe den noch auf VHS rumliegen in irgend einer Kiste im Schuppen Teil 1 & 2  snack

@ferrara: ... freut mich! 
smile 
Ich persönlich war da nie so der Fan von.
Diese "Heist Movies" wie es auf "Neudeutsch" heißt, sind nicht wirklich mein Fall.

wie geil ...Danke Flimmer !!! ....Steven Soderbergh ...ein Wunderkind ... smile

Schwer zu erfassende Bildsprache, bei der ersten Sichtung komplett zu begreifen den Film unmöglich aber beeindruckende Seherfahrung " Die Tage noch die Krawatte von ihn zu gute tun und mit Jodorowsky bin ich erstma wieder durch happy


Die genaue Zeitangabe habe ich leider nicht. Aber ja, sie wird gewemst, was sehr fatal für sie ist: Sie spielt eine holde Jungfrau, die Not hat, ihre Unschuld in der Hochzeitsnacht vorzutäuschen.

gibt es 2 fassungen , in der deutschen ist es ein kinder mörder in der us die auch blutiger ist ein alt nazi !!!!

Tom Arnold: dann plötzlich taucht der Wu Tang Clan auf  

Die Coolness von Jet Li ist schon beachtenswert. Eine Klasse für sich. ... kann diese Goldkette DMX einpacken ! ... Klasse kann man sich eben nicht kaufen, entweder man hat sie oder eben nicht ...teure Klamotten machen noch keine Klasse  lol ...

Man merkt das Regisseur Andrzej Bartkowiak Exit Wounds gedreht hat ... Man sieht ein Haufen Schickimicki Schwarze, in den USA Quoten-Negers, alle Meisterdiebe oder Gangster, aber in WIrklichkeit Modedesigner die in Satin Unterwäsche Menschen abknallen ... Die Weicheier schlechthin ...

Fazit: Jet Li ist wie immer eine Klasse für sich, der Rest, vor allem die schlechte Musik, einfach erbärmlich ...  Am Schluss kann man sagen ...der harte schwarze Gangster in Wirklichkeit ne mediale Modepuppe darstellt ...

Die Aussage des Filmes ist schon sehr zweifelhaft ... Hier wird quasi suggeriert, dass ein tolles und teures Board (Equitment) gleichzeitig irgendein Talent hervorbringt, oder man die Tricks plötzlich kann nur weil man auf dem Skatboard steht... Fakt:  es gibt kein Super Talent (möge mir mal einer ein Super Talent nennen) und der Begriff Talent auch sehr überbewertet wird, weil Talent kommt nicht zugeflogen und ist auch nicht in einem drinne, sondern kommt es auf den Wille an. Talent ist nur ein leerer Begriff !  ... Hat man keinen Wille so hat man keinen selbigen Erfolg und dieses Talent bleibt unsichtbar. Wille bedeutet aber Arbeit, harte Arbeit und das über Jahre und Jahrzehnte ... Michael Jordan ist deswegen so gut und gilt als einer der besten Spieler aller Zeiten, nicht weil er besonderes Talent besitzt (nur 1:98 Meter groß), er hat immer nach dem Training noch länger trainiert als alle anderen heim gegangen sind. Es war sein Wille der beste zu werden (bedeutet auch nur seinen persönlichen inneren Erfolg selber bestätigen... zum Beispiel: yeah ...ich habe 50 von 70 Dreier getroffen !) ... So wird ein Schuh draus und nicht der Glaube an eine erfolgreiche Karriere ... Was auch Falsch ist und man Kindern nicht beibringen sollte, weil es ein Talent-Hinderniss ist, wäre der Weg (oder Wille) zum Berufssportler, Profisportler, also einer der mit seinem Hobby Geld verdienen will. Das schaffen eh nur die wenigsten (besten) und ein zweiter ist auch nur ein Verlierer - so wird es subtil und durch die Blume erzogen und vollzogen ...Keiner erinnert sich an den zweiten ... Das sage nicht Ich, sondern die Gesellschaft ...Nur die öffentlich erfolgreichsten (bedeutet auch reichsten) Sportler werden in Erinnerung bleiben. Deswegen sollte man für SICH Skateboardprofi, Basketballprofi oder Fussballprofi werden und nicht für andere trainieren oder sich Mühe geben, UM sein Glück zu finden ...In der Sache und nicht am Wert von Außenstehenden und Beurteilenden. ...
Aus ganzem Herzen sollte man sein Hobby ausführen und das ist ja auch richtig, nur hier wird der Spruch irgendwie völlig verkehrt vermittelt. Typisch USA ... Wer glaubt nur Beifall bringt Glück wird schwer enttäuscht sein wenn es keinen Beifall mehr gibt ...

Interessant an dem Film ist Andrew Stevens, sogar als Regisseur... Ich kenne ihn aus "Ein Mann wie Dynamit" (neben Charles Bronson der junge Ermittler) und aus den besten Antikriegsfilm "The Boys in Company C" ...

P.S. Die Sache mit dem Talent ... Wenn die Leute meine gezeichneten, oder gemalten Bilder sehen dann sagen die zu mir ich hätte Talent und ich sage immer NEIN hab ich nicht, nur der Wille es zu perfektionieren in mir drinne war und das hat mit Talent nichts zu tun ... Ich wollte kein erfolgreicher Künstler werden, nur einer der gut malen kann und weil ich keinerlei Öffentlichkeit brauche, es nur aus dem Herzen heraus mache, tue ich es nach 26 Jahren immer noch, bin erfolgreich und stets glücklich damit ... Aber es kann jeder, der Wille dazu muss nur groß genug sein ...


absolut geiler Film ....ich feier die zwei so ab  

Ich schau mal, ob Ich den noch finde...

kanst du dem mal wieder rein machen bitte !!!???


Der geht ganz schön ab...  gunsmilie 

danke !!!!!!!!!! bist der beste , schöne woche !!!!!!!!! yahoo

Hab ihn ausgetauscht, das ging schnell... hatte noch ne 2. Version davon drin!
Läuft jetzt wieder Synchron!

hello

Oha... wie ist das denn passiert?
Sorry, werd Ich austauschen!
Mach mich gleich ran!

fear

Oh stimmt 18,2 sec delay  sad

Sehr geehrter Herr !

Der Ton hinkt um 17 Sekunden hinterher.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Gogmagog Halmackenreuther

Der Dobermann ist ein wirklich schöner (Mischlings-)Hund yes , nur etwas grobmotorig, tollpatschig, durch seine Größe beim rum albern etwas ungelenk und oftmals die Besitzer selber schwierige Typen sind. Große Hunde werden bei vielen Besitzern (meist in der Stadt) nicht mehr als Hunde, eher als Statussymbol in der Öffentlichkeit präsentiert ...
Der Rotweiler hingegen ist der gemütliche mit ähnlich schönem Fell und noch treudoofer unterwegs, mit ihm können sogar kleine Kinder spielen und selbst ein Königs-Rotweiler ist harmlos ... Ich kenne keinen einzigen aggressiven Dobermann oder Rotweiler ... Da ich jahrelang unter Linken lebte und unzählige Dobermänner und Rotweiler kennenlernen durfte, kann ich kein anderes Urteil fällen. Meine kleine Tochter (3/4 Jahre) damals spielte mit den Hunden und da gab es keinerlei bedenken ... Im Gegenteil der kleine Cocker Spaniel der Schwiegereltern biss meine kleine während einer typischen Familienfeier und das wurde dann auch noch runter geredet.
Aber mein absoluter Lieblingshund ist der Irish Setter, mit dem bin ich aufgewachsen... Ach wenn ich nur mehr Zeit hätte ...
Am schlimmsten finde ich aber die kleinen niedlichen franz. Bulldoggen, die (gefühlt) in jedem zweiten Haushalt rum schnaufen und keine Luft kriegen, den Besitzern ich gerne mal die Luftröhre zudrücken würde, damit sie merken wie fehl-gebildet ihre Lieblingsrasse ist ... Schickimicki Hunde sind genauso furchtbar wie Statussymbolhunde ...

Danke für das Posting...hat mich sehr gefreut


laut schnittbericht muß der teil 82 ,01 lang sein !!???? ist das jetzt nicht uncut !!!???? da fehlt ja eine minute !!???


habe jetzt  beim erstenmal anschauen gemerkt,das dieser film das orginal vom remake
eine schlaflose nacht in new york mit steven martin und goldie hawn von 1998 ist. up

Berggeist ...ich wollte dich lediglich zum "zu-Ende" schauen bewegen ... daher der (vorsichtige) Vergleich im ersten Satz, um Dir danach die Finale Kurve schmackhaft zu machen smile ...

vielleicht hätte ich den Satz "wenn ich mal was sagen darf" nicht verwenden sollen ... passt auch nicht, er wird als Hauptsatz gesehen, obwohl er nur eine ironische Randbemerkung ist.

Da fällt mir doch glatt noch die "Mr. Boo"-Reihe aus den Mittsiebzigern ein. Das Ganze war als Parodie auf die Action- u. Martial Arts-Streifen aus Hongkong, Taiwan & Co. angelegt und wurde von den Golden Harvest Studios produziert. Wüster Slapstick-Klamauk ist das Markenzeichen der "Mr. Boo"-Reihe. Da wurden denn auch schon mal Würste als Nunchakus eingesetzt.
Auf deutsch sind aber nur die ersten 4 von insgesamt 8 "Mr. Boo"-Filmen erschienen. Diese 4 kann man sich auf yt bei netzkino anschauen. 

Und dann fällt mir auch noch "Mr. Vampire" ein. Das ist ein 1985 von Sammo Hung produzierter Mix aus Horror-, Fantasy-, Comedy- u. Martial Arts-Elementen. https://ssl.ofdb.de/film/23508,Mr-Vampire

@ferrara77, du darfst nicht nur, du musst sogar was sagen bzw. schreiben! Und müssen Flimmeranten  immer einer (filmischen) Meinung sein? Nö, gerade konträre An- und Einsichten bezügl. Filmen sind doch hier förmlich das Salz in der Suppe! Jede® sieht einen Film nun mal anders, hat andere Präferenzen, Genrevorlieben, Ansprüche, Erwartungshaltungen, usw. Die Vielfalt macht´s nun mal, nicht der Einheitsbrei.  yes

Berggeist.... ich finde ihn wesentlich interessanter als Oldboy ... wenn ich mal was sagen darf wink ... Der Schluss entschädigt, ist aber (fast) vorhersehbar ... aber befriedigt, eine Erleichterung das die Folterendlich  zum Ende gekommen ist.

Alan Parker ist heute verstorben, war er doch einer der ganz großen Regisseure, ein richtiger Künstler ... RIP! ...seine Werke werden in der Tat weiter leben ..."Midnight Express", "Mississippi Burning", "Angel Heart" und "Die Asche meiner Mutter" sind die besten von ihm ...

Hm, nach ca. einer Stunde habe ich erst nun mal gestoppt. Ich weiß nicht, mit dem moderneren Asiakino kann ich irgendwie nicht so recht warm werden...

@Flimmerstube ... Ich finde keine Worte mehr für dich ...  pray  F I L M G O T T ! respect

Nette Intromusik. Hat irgendwie was von der Kaufhaus-Dudelmucke in den 1970-ern...

Das ist doch mal wieder was feines, ein Serienkiller Film, den man noch nicht kennt in Form der Länge auf "ES" Niveau.) der Hammer, Dankeschön smile

"Der film mit Steve in der Hauptrolle der 1980 an krebs verstarb ist geniessbar bis langatmig." - so hatte ich das auch empfunden ...er spielt so vor sich hin der Film ...

war mit einem Schuss Ironie geschrieben ... das waren ja Fliegerjacken wie du schon geschrieben hast und hatten sicherlich ihre Qualität, wurden dann zur ideologischen Mode und die greife ich aus Prinzip schon an wink ich meine natürlich jetzt die grünen Jacken die von rechtsradikalen getragen werden   ...Naja die schwarzen wurden (werden) von Linken getragen, mit Mercedesstern und Anarchiezeichen drauf, ist auch nicht intelligenter... ich mag solche Vereine nicht egal welchen Richtung...lauter verwirrte Leutz da drin ...

wird die auch gewemst ?  biggrin  wann ist die zu sehen hast ma ne mim. angabe ?

nee, seh ich nicht so die ersten grünen Fliegerjacken waren von der qualitaet her hochwertig, die jetzigen re-makes sehn wirklich scheisse aus. aber damit die neo nazis zu asozieieren? naja ...
wobei die trugen schwarze fliegerjacken. in den 80ern waren die in , alle hatten welche. genauso wie adidas allround , die alten waren echt super-robust, die nach gemachten halten nichts aus....
wahrscheinlich minderwertige Ware  made in china, bevor du mich noch rassist nennst weil ich deutsche wertarbeit zu schaetzen weiss ( wobei die im ehemaligen Jugoslawien hergestellt wurden)... komm ich  lieber zum film.
Grösstes highlight ist: dass da Eli Wallach mitspielt (der alte jude von the good the bad the ugly). Der film mit Steve in der Hauptrolle der 1980 an krebs verstarb ist geniessbar bis langatmig. die grüne Jacke reissts auch nicht raus, da haste recht.
Oink aehm cheers

Der Typ trägt die ganze Zeit ein und die selbe Jacke, dann auch noch ne grüne Bomberjacke.  
Hofften sie auf einen Modetrend? ...Klar...bei Neonazis oder irgendwelchen Oi-Spaken wurde die Art Jacke extrem beliebt ... sieht aber auch extrem billig, hässlich und wie von der Stange aus ...

Ach übrigens ...in keinem anderem US Film wurde so oft eingeparkt wie in diesem Film ... und dabei stellt sich der Held an wie ein Rookie ...

DIe Dialoge, oder der Ton der Dialoge gehen einem nach 45 Minuten so auf den Sack, dass man freiwillig ausmacht ... teilweise fremdschäm, egal ob Original oder Synchro ...

Ich kenne den Film nicht, kann aber diese Dokumentation über Aileen Wuornos empfehlen. Nick Broomfield begleitete sie eine Zeit lang bis zu ihrem Tode ...  https://www.youtube.com/watch?v=bFN2MdV2FAM
Nach der Doku erübrigt sich jeder (Hollywood-) Film... Hat eh nicht viel Tiefe und trifft nicht ansatzweise die bittere Realität, also das (einfache) Leben in den USA selber ... Hauptsache man konnte sich irgendwie als Aileen verkleiden, weil darum ging es, eine Kreation von hübsch zu hässlich, dabei nen Oscar einheimsen, der eh schon vor Drehbeginn eingeplant war, sich dann gegenseitig auf die Schulter klopfen und freuen wie toll man eine Serienkillerin spielen konnte. Hust ... Hollywood, die USA brauchen solche Menschen, sonst könnten sie keine (einheimischen) Geschichten erzählen ...
Das Lied was sich Aileen zur Totenwache wünscht, siehe am Schluss der Doku, heißt "Carnival" von Natalie Merchant  https://www.youtube.com/watch?v=VQ_Wqtnlv4U

Der Film, der "Höhle der Löwen"-Jurorin Dagmar Wöhrl (im Film als "Sandra Monte" gelistet) noch ein spätes Nachspiel bescherte, als sie für die CSU in den Landtag einzog...

@trittelhans:

Ich habe die Anleitung zum Download neu geschrieben,
schau Bitte hier:
Anleitung zum Download

melde dich mal via PN bei mir

ich kann die filme nicht ruterladen  was kann ich machen

Sehr geehrter Herr !

Und auch diesmal ist Flimmerstube wieder meine letzte Rettung gewesen. Ich kann gar nicht genug beweihräuchern und huldigen.

Ihr Gogmagog Halmackenreuther


hat mich überzeugt ... smile Danke für den Film Nylonbein

ferrara77, war der Annahme, dass der mal vor längerer Zeit von yt rüber nach hierhin "gerettet" wurde. Falsche Annahme meinerseits, sorry.  

Sorry, aber bei den vielen Umbennungen von Filmtiteln, gerade bei Eastern u. Italowestern, verliere ich schon mal den Überblick.   

Der beste der Flying Guillotine Filme finde ich

Ich hasse eigentlich solche besten Listen, aber Ausnahmen bestätigen die Regel ... man hat ja manchmal diesen Aha-Moment bei erstmaligen sichten mancher Filme....Wau, der ist es! ...Einer der so weg haut, dass man Bauchschmerzen kriegt, auf den man quasi gewartet hat und endlich war er da ...

der beste und intelligenteste Film zum Thema Holocaust: Der Junge im gestreiften Pyjama
die beste Umsetzung zum Thema Rassismus: L.A.Crash (Crash)
der beste Film zum Thema Drogen, Anti-Drogenfilm: Requiem for a Dream
das authentischste gesellschaftliche Drama: American Beauty
(Zusatz: bester Pornofilm: Josephine Mutzenbacher - Wie sie wirklich war Teil1 ... mit der ewigen Traumfrau Patricia Rhomberg lol ) biggrin 

diese vier (äh fünf) Filme waren besonders beeindruckend (beim erstmaligen sichten)... bei anderen Themen konnte ich mich noch nicht festlegen ...


super Sache ... Berggeist@ ...Dein Kommentar wurde erst angezeigt nachdem ich meinen abgeschickt hatte. Sonst hätte ich mir das erspart oder anders formuliert ... smile

@ferrara: 
Ja, das klappt... kommt gleich!
smile

Bergeist@ ...leider hatten wir den noch nicht ...

Flimmerstube@ .. Wäre es möglich auch "Duell der Giganten - Master of the Flying Guillotine" von 1976 hochzuladen ? ...

Grüße biggrin

Allein diese Geräusche wieder mal. 

"Duell der Giganten" aka "Master of the Flying Gullotine" (HK 1976) müsste eigentlich bereits im Flimmerstuben-Sortiment erhältlich sein. 

Dann gab es neben "Die fliegende Guillotine 2" und "Die fliegende Guillotine 3" 1977 auch noch "The Fatal Flying Guillotines": https://www.youtube.com/watch?v=hVXYD8PTTdU

Der hieß wirklich Rambo mit Nachnamen, ferrara77. Sein richtiger Vorname lautete allerdings Robert. Westernfreunde kennen ihn aus der TV-Serie "Die Spur des Jim Sonnett", in der er an der Seite von Walter Brennan von 1967 - 1969 als Co-Hauptdarsteller agierte.

Größere Bekanntheit erlangte er hierzulande aber erst durch seine Rolle als Jack Ewing in "Dallas". 1994 verstarb  Rambo im Alter von 52 Jahren an einer AIDS-Erkrankung.  blahblah

Darsteller: Dack Rambo


Nach Terror in der Oper mein Lieblings Argento ... Allein die Mucke ... https://www.youtube.com/watch?v=i3loFQQjGCU


in der unrated fassung sieht man eine hand die zwischen den beinen raus kommt , und das ende ist länger , das monster ist auch kurtz zu sehen , sieht ganz anders aus!!

Allein bei dem Cover werden Erinnerungen an alte Videothekenzeiten geweckt ... yes  und dieses rote 18er Zeichen ...einfach cool ...

Diese Doku sollte sich der liebe Herr Christian Anders mal anschauen, der ja immer in seinen Videos behauptet das Bruce Lee in der Garage einer drittklassigen Darstellerin gewohnt hat und nur Schauspieler war und nichts konnte! Neid frisst Gehirn, Herr Anders! 

ich finde die schwedische Produktion auch stärker..deswegen diese hier

Der Film geht mir einfach nicht mehr aus den Kopf, hab sogar von ihm geträumt und bin wach geworden 5.30 Uhr ... Einfach überwältigend wie die zwei achtjährigen ihre Rollen meistern, vor allem Bruno (mehr Spielzeit) spielt extrem gut und bringt den Charakter sehr authentisch rüber. Hier hat sich einer wirklich Mühe beim Dialoge schreiben gegeben. Ist schon bemerkenswert.
... Hier wird auch das nationalsozialistische Fundament aufgezeigt, wie die private Schule nur aus Geschichte besteht und Bruno keine Abenteuerbücher mehr lesen soll (darf), es wird nicht gezeigt wie Bücher verbrannt werden, reicht eine theoretische Verbannung aus (erzieherisch schlecht reden), um das ganze zu verdeutlichen. So sieht es auch mit Konzentrationslager-Szenen aus. Hier werden keine Erschießungen gezeigt und es wird sich nicht die Frage gestellt ob ... "wir unbedingt wissen müssen wie es ist im Zyklon B Gas zu sterben" und "wie die Leichen danach aussehen", sondern werden diese Elemente nur angerissen und passen sich beiläufig der Geschichte an, ungefähr wie Wohnungs-Inventar vorhanden und irgendwann routinierte Langeweile entsteht  - um das Ganze im sarkastischen Nazijargon etwas zu verdeutlichen - sehe der Dialog: Wenn sie brennen stinken sie noch schlimmer". ...
Klar ist das eine fiktive Geschichte, viele Anekdoten vielleicht nicht möglich, wie zum Beispiel die Dialoge zwischen Bruno und Schmul direkt am Zaun, aber das ist nicht Kern der Sache oder Kritik. Der Filmemacher wollte einem bewusst mit schuldig machen, weil wir Filme (bewegte Bilder) meistens emotional interpretieren, deswegen Film-Aufklärung (Also nachspielen der Ereignisse) gar nicht wirklich möglich wäre, die angenehme Seite einem besser in den Kragen passt, man kann sich am Schluss seine Emotionen schön reden, aber hier funktioniert das eben nicht, WEIL eben ALLE betroffen sind, der Zuschauer gar nichts zu tun kann, er ist gefangen und muss bis zum Schluss das Leid (was anderen zugeführt wird und wurde) mit durch (er-) leben. Wir kennen das alle ..."erst wenn man selber betroffen ist ..."  denkt man drüber nach ...

Auch sollte man den Film eigenständig bewerten und nicht mit dem Buch vergleichen ... Es geht ja um die bebilderte Geschichte und wie man diese zum Zuschauer transportiert, ein Vergleich hier wirklich fehl am Platze ist.

Was ich an der Aufklärung über dieses Thema schlimm finde:
Der Judenhass kommt nicht von ungefähr und hat seine Wurzeln. Hier muss man sich zuerst die Frage stellen Wer hat einen Grund Juden zu hassen, also eine Religion zu verteufeln? Richtig, eine andere Religion und das war das Christentum - das ist ein Fakt! ... Davon will das heutige Christentum natürlich nichts wissen. Christen haben alle Blut an den Händen, sie können es nur nicht sehen, weil sie es abgewaschen haben ... (tauch die Hände in Luminol und es wird sichtbar)
Direkt vor meiner Tür steht auch eine Kirche und vor ein paar Jahren wurde dort eine Statue errichtet - auf wahrscheinlich Privatgrundstück - Martin Luther ... Jeden Tag laufe ich an dieser Ratte vorbei und möchte ihn am liebsten Köpfen, meinen persönlichen Terrorismus beleben, weil er derjenige ist der den Judenhass erst gesellschaftlich Salonfähig machte. Hier gibt es sogar von Luther persönliche Berichte über die Juden und was man am liebsten mit ihnen machen sollte. Hitler sagte über Luther: "Er war ein guter Mann und seiner Zeit voraus!" ... Aber Luther hat ja die Bibel übersetzt (eigentlich verfälscht) und das entschädigt natürlich ... Die Nazis haben genau das weiter geführt wovon Luther träumte, was er gerne selber gemacht hätte ...

Für mich das Rätsel schlechthin, wie man stolz drauf sein kann Christ zu sein (egal welche Richtung), wie man immer noch in eine Kirche rennen kann um sich selber zu verheiligen oder hören will der bessere Mensch zu sein ... solche Menschen kann ich einfach nicht ernst nehmen.

Meine Lieblingszene:
Wir zwei stellen sie zurück, Stück für Stück...
Absoluter Hammer, besser geht's nicht!
hooray

@Berggeist:

Endlich mal einer der das Buch gelesen hat! 
Ich habe es nicht... Und bin bei einer Szene, die im Original nur kurz zu sehen ist... Im Remake gar nicht... etwas ratlos!

Eine ganz kurze Szene, in der man den Genitalbereich erahnen kann, bzw kurz sieht und merkt... da stimmt irgendwas nicht...

Hat das zu bedeuten das der Vampyr an sich Geschlechtslos ist? Wie auch Engel? Und sie sich selbst verstümmelt hat um ihren "Helfer" bei Laune zu halten??? 

Ist nur eine Vermutung von mir...

happy 
Ist mir tatsächlich selbst schon passiert...
Gruß,
Flimmerkistestube
smile

Berggeist@ ....klar ist der besser als Schindlers Liste ... stimme ich Dir voll zu. ... Der Film ist selbst als fiktive Geschichte unglaublich eindringlich, mitfühlend und athentisch...
Der Schluss verstört und entlarvt gleichzeitig... .Der Film schafft es die ANDERE Seite betreffend zu machen, selbst der Zuschauer ist im Zwiespalt und der Filmemacher zwingt einem in den Spiegel zu schauen - man muss nachdenken, vielleicht auch über sich ...

Danke für den Film ...

Ich würde zu gerne ein Review schreiben, aber ich kann nicht, weil der Film (die Geschichte) mich übel mitgenommen hat ... Sollte in der Schule gezeigt werden!

Ich hatte den Roman bereits vor den beiden Verfilmungen gelesen. Die schwedische Filmfassung hält sich dann doch stärker an die Buchvorlage und ist m.E. auch atmosphärischer inszeniert als das US-Remake. 

Verfilmung einer fiktiven Romanhandlung des Iren John Boyne. 

Bei dieser Thematik kann ich es jedoch nicht lassen und muss auch hier wieder auf "Die Grauzone" hinweisen. Für mich besser als "Schindlers Liste", weil mit weniger Pathos, sondern mehr "sachlich-nüchtern" inszeniert. Hinzu kommt die tolle Besetzung mit David Arquette, Harvey Keitel, Steve Buscemi u. Mira Sorvino. https://ssl.ofdb.de/film/31057,Die-Grauzone

Entschuldigung, natürlich meinte ich nicht "..kiste" sondern "Flimmerstube".

Ihr
Gogmagog Halmackenreuther

Sehr geehrter Herr !

Auch in diesem Fall war Flimmerkiste mal wieder meine letzte Rettung.
Vielen Dank dafür.

Ihr
Gogmagog Halmackenreuther

Immer wenn Ich den Namen David Hemmings lese, muß ich automatisch auch an John Saxon denken...
Zwei Darsteller die nie wirklich den großen Erfolg gehabt haben, der ihnen zugestanden hätte!
Meiner Meinung nach...

Kultfilm..... den habe ich lange Zeit gesucht.   Besten Dank fürs Hochladen!!

Abba echt! Unglaublich und doch wahr.  :\'(  yes

Man beachte:

Darsteller: 
Clement von Franckenstein !!!

Was für ein Name!

Im wahrsten Sinne des Wortes; ein "bombastischer"-Film!  biggrin

Nachtrag:
Was man dem Remake zu gute halten kann, ist die Darstellerin Chloe Grace Moretz!
Eine hervorragende Wahl für die Rolle der Vampirin!
In ihren jungen Jahren ist sie schon eine sehr gute Darstellerin und macht ihr "Ding" mindestens so gut wie die Original Darstellerin... Auch großartig als "Hit-Girl" in "Kick-Ass"...

Trotzdem ist natürlich das Original weitaus Athmosphärischer! Aber das ist ja meist so... 
Bzw. immer? smile

Ein sehr guter Film!
Ich hatte immer gehofft das es da noch zu einem 2. Teil kommt... Das Ende wurde ja so konzipiert!

Hat natürlich auch zu einem US Remake geführt...
Dieses Remake reiht sich in die endlosen Reihen der 1:1 Nacharbeitungen ein, mit dem Unterschied das ein paar wichtige Stellen zur Verständnis fehlen!


es gibt zweierlei Domina-Arten... so finde ich. Einmal die reinen BDSM betreiben (Die Lexikon-Domina), wobei die nicht so zahlreich vorhanden sind, weil doch Geld dabei ne Rolle spielt und Dominas sich auf ihre Kunden einstellen müssen von den Praktiken (die wenigsten lassen sich NUR auspeitschen, oder stehen NUR auf schmerzen  --> die Realität und reine Ehe Herrinen gibt es nicht, oder meistens Wunschfantasie ist ... Fetisch-Domina ... Dazu gehören natürlich auch Facesitting, Asslicking, Gesichtsfick, Trampeling, Crushing oder Ballbusting und so weiter ... Muschi sauber lecken oder andere dominante Spielchen wie ruinierter Orgasmus oder das heiligste Stück wochenlang verschliessen lassen und das alles unter Kontrolle der Frau  ...alles was man befehlen kann, natürlich auch geil macht, und das wäre die andere Art Domina ... Sehr breites Spektrum, aber in der Regel ficken die nicht (wollen nicht) , aber (nur) vögeln wird auch etwas überbewertet ...

Bitte nicht falsch verstehen ...ich finde (nur) das Thema interessant^^ yes

@ ferrara77  nicht wirklich da sie sehr prüde sind....

hoffentlich kommt der nach 25 jahren entlich mal auf deutsch !!!! cry

Die Japaner sind sexuelle Vorreiter ...  Dominas sind die wahren Frauen^^

@ Berggeist..deswegen fand ich das er auch hier rein gehört

"Blow Up" (GB 1966) von Michelangelo Antonioni war auch so ein Film, wo in einer schwer verständlichen Handlung sich Realität u. Irrealität zu vermischen scheinen u. auch etliche "künstlerische Stilmittel" eingesetzt wurden. "Blow Up" gilt aber auch als gelungenes Porträt der Swinging Sixties in London. Es wirkten dabei David Hemmings, Vanessa Redgrave, Sarah Miles u. Jane Birkin mit. https://ssl.ofdb.de/film/7764,Blow-Up

:blahblah:

da gebe ich dir Recht @ Berggeist.....deswegen sollte er in meine Sammlung

Damals im TV gesehen. Ich glaube, der lief im  ZDF. Galt u. gilt noch immer nicht zu Unrecht als eines der Highlights im Bereich "Deutscher Fernsehfilm".  Kammerspielartig u. ohne Effekthascherei inszeniert, aber dennoch intensiv auf den Zuschauer wirkend.  yes