Hauptseite » Video » Horrorfilme Western

Materialien in der Kategorie: 19
Einträge angezeigt: 1-15
Seiten: 1 2 »

Sortieren nach: Datum · Name · Bewertung · Wiedergaben
1-15 16-19 »
Dieses Machtwerk hatte es nie leicht , das Publikum flieh in scharren & der Staat verbot & vernichtete fast alle kopien dieses Film
über einen Zeitraum von 30 Jahren[Banned Horrors of Malformed Men in Japan for its politically Horrors of Malformed Men incorrect attitude and still startling for its ferociously grotesque imagery] , aber 2007 kamm eine kopie aus Frankreich oder den USA in die richtigen Hände an Synapse & der Film wurde schnell in der Sammler Szene zum Erfolg .
Ich besitzte ein BD variante (2K Remaster) in OMU DE (Kickstarter)& diese sind meines wissens nach die Seltesten mit den Australischen Bootlegs aus den 1990~1995 bereich , Original VHS von diesen Film in OT unbezahlbar & so selten wie ein 6èr im Lottto ...

So nun aber zum Film alptraumwandlerisch und malerisch verstörendes Werk was aus Schreckenskabinett, Freakshow, Maskenleistung, Tanzmonster, Inzuchtschocker, Bodyhorror, Labyrinth ohne Ausweg nur so strotzt "
Teruo Ishii:
Geschichte fängt sehr harmlos an & in den ersten 45 min fragte ich mich was könne nur alles Passieren um evtl Panik in mir auszubreiten oder eine verstörrende Geisteshaltung auszulösen bis man den auf der Insel angekommen ist ab da an verschmilzt Realität & Fantasie oder ist das Real & man erkennt es nicht mehr unter den Masken wer weiß ... Man schaut nur noch fasziniert zu was ein alles dageboten wird an . Das ende für mich von Film wahr erst der Anfang ab da an realisierte ich erst was sich unter den Deckmantel von Elend & leidt verbarg & ich erkannte den Wert des Films für mich persönlich ein Genie streich von Teruo Ishii so die wahre Liebe darzustellen "

H. Tjut Djalil seine Werke bleiben ewig in erinnerung auch wenns nur die Namen der Filme sind wie „Robo Vampire“, „Counter Destroy“ oder dem sagenumwobenen „Lady Terminator“ , einige Trash fans wissen nun was ihn erwartet & was nicht ^_^ 

Der Wiedererkennungsfaktor lies mich schon schmunzeln das ein oder andere mal & der unfreiwillige Humor ebenfalls.


echte Zeitverschwendung ...

Nein kein Schweinekram ... ein typischer Krimi wie oben beschrieben. Passt genau. smile ... In der Regel enden Filme so das jeder seine gerechte Strafe erhält und die Erwartungshaltung des Zuschauers befriedigt wird. ...Hier ist das ähnlich. Der Drehbuchautor wollte höchst moralisch bleiben, aber so das es nicht wirklich unangenehm wird.

schon allein 5 sterne wegen den saugeilen Goblin dopebeats  biggrin



[url]https://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Steel_(Film)[/url]

Kenne da noch ein Klassiker mit Jamie Lee Curtis:
https://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Steel_(Film)

Auch nicht schlecht, der Film.

1990 erschien noch eine weitere Produktion unter dem deutschen Verleihtitel "Blue Heat" (Orig. "Blue Desert"). Alternativtitel waren "Blue Heat - Hilf dir selbst oder stirb" und "Silent Victim". Mit Courteney Cox, D.B. Sweeney u. Craig Sheffer: https://ssl.ofdb.de/film/238,Blue-Heat

Geilo Film!!
Wie Napoleon Wilson fast alle alleine rausschiesst!


Oha,
warum der beschlagnahmt war???   

Selten so einen Blödsinn gesehen! 
Dämliche Sprüche am laufenden Band... wirres, löchriges Drehbuch... 
peinliche Szenen, mit Fremdschämfaktor... unmotiviert zusammengeschustertes Flickwerk...
Ein paar Gore-Szenen waren Ok... Das war's dann aber auch...

Besten Dank fürs hochladen!

Yes Sir!!

Zur lieben Jennifer:
Einer meiner Lieblingsfilme mit ihr u. Josh Brolin ist "No Way out" od. "Only the Brave". Habe am Schluss sogar etwas geweint  sad  (was bei mir nicht oft vorkommt).
Ebenfalls ein Meisterwerk dieser Film. Und bisher hat die Gute m.M.n. bei noch gar keinem schlechten Film mitgewirkt. Ist aber nur meine Meinung, welche nichts zur Sache tut. P.s.: Nach "Requiem for a Dream" wollte ich nicht mehr leben...


Hab den Schwachsinn mal durgezappt... Oh Gott sag ich bloss.
Früher wäre der "Regisseur" ersch....... worden. Nunja, lassen wir das mal besser
genauer auf den Film einzugehen.  biggrin  v

Ja,
was soll man zu diesem Meisterwerk noch sagen...
Absoluter Hammer!
Die Story passt, die Einstellungen passen, die Darsteller... Großartig!
Jennifer Connelly... WOW! 
Donald Pleasence, war eigendlich in jeder Rolle gut... er hat immer ähnliche Rollen bekommen...
aber, man hat es ihm IMMER abgenommen!
Ein sehr guter Darsteller!
Bei diesem Film passt einfach alles... Ich kann es nicht anders ausdrücken...
notworthy

Also, ganz ehrlich!
Nightmare on Elm Street Clone?
Und keiner hat ne Meinung?

sad 

Ist doch total Irre!
Indonesien macht auf Freddy!!! 

Ja, gut... der Film ist natürlich vollkommen beschissen! Das ist klar, gibts keine Diskussion!
confused

Ja, das ist ein Science Fiction Film aus den 50's, wie man ihn sich vorstellt!
Grauenhafte Kulissen... Monstereffekte vom feinsten!  happy 
Es wird durchgehend im Raumschiff (Rakete) geraucht!
 
Die weiblichen Darsteller hätte Ich mir durchaus eher in ILSA Filmen vorstellen können...
Besonders die Ärztin! Keinerlei Mimik... eine grauenhafte Darstellerin!
Bis zum Schluß... ÄÄÄhhh... 
ABER! Der erste "Alien im Raumschiff-Film", es gab auch einige Szenen, die so oder ähnlich später Herr Ridley Scott übernommen hat! Deßhalb! 

Es war unterhaltsam!

macht Laune  yes  ... Eine entschlossene Abteilung... Einer für alle und alle für keinen biggrin

Für viele ist das der schlechteste Mel Brooks Film und für mich ist das der beste Mel Brooks Film ... 

Ich bin mir nicht sicher ob Harris weiß was er sagt ... Ich nehme an, dass er die Armut nur gesehen hat und nicht erlebte ... Das sind Unterschiede und zwar große... ich kopiere ungern, aber hier musste es sein...

"Richard Harris wurde 1930 im irischen Limerick als Sohn einer Bauernfamilie geboren und besuchte ein Jesuitencollege. Er strebte zunächst eine Karriere als Rugby-Spieler an, musste diesen Plan aber nach einer Tuberkulose-Erkrankung trotz seiner großen sportlichen Begabung wieder aufgeben. Nach dem
Besuch der London Academy of Music and Dramatic Art war Harris seit den
1960er Jahren Mitglied der Royal Shakespeare Company in Stratford upon Avon, England. Sein größter Wunsch war es, einmal den Hamlet zu spielen, wozu es allerdings nie kam."

Frank McCourt wurde als ältester Sohn einer irischen Einwandererfamilie in Brooklyn, New York, geboren. Als er fünf Jahre alt war, kehrte seine Familie nach Irland zurück, da seine Eltern aufgrund der Großen Depression in New York keine Arbeit fanden. McCourt verbrachte den Rest seiner
Kindheit und Jugend in ärmlichen Verhältnissen im katholisch geprägten Limerick. Sein Vater Malachy war arbeitslos und vertrank häufig das Stempelgeld. Als Frank McCourt zehn Jahre alt war, ging der Vater nach England, um
dort in einer Fabrik zu arbeiten. 1944 fing er an als Telegrammjunge zu
arbeiten, da der Vater kein Geld schickte. So musste Frank McCourt
zusammen mit seiner Mutter Angela für die jüngeren Geschwister Malachy McCourt, Michael und Alphey, sorgen.

Noch Fragen? ...  Ich weiß gar nicht was es da zu beschönigen gibt... Ich glaube auch nicht das Harris im gleichen Viertel aufgewachsen ist. Bauer, Bettler, Obdachlose und Fabrikarbeiter in einer Strasse?
Der Film, sicherlich das Buch auch, wollte zeigen und nicht untermalen, verniedlichen oder übersehen. Kindersterblichkeit war völlig normal damals (Tagesordnung), Alkohol als Problemlöser ebenfalls, der Regen und das Wetter zeigt das Elend und verdeutlicht die Zeit (es ist bekannt das die Inseln vernebelt und verregnet sind, London 0 Grad ...hab ich sogar damals in der Schule gelernt), Kohlen aufsammeln, Großfamilie in einem kleinen Raum und so weiter. Wenn es mal nicht regnet dann sieht es dort auch nicht besser aus.
...  Orwell beispielsweise beschreibt in seinem Buch auch die Armut und Ungerechtigkeit der damailigen Zeit, nur ist er ins Zentrum rein um authentisch berichten zu können ...Hat das Harris auch gemacht, beiden kamen aus dem gleichen Kollektiv ... Er hat sich sogar die Frage gestellt Warum das so ist, er besser gestellt als andere, nahm die Berufe unter die Lupe und verglich sie. Beispielsweise verglich er den Bau eines Tisches/Stuhles mit dem Schreiben eines Buches und hinterfragt was genau arbeiten, Leistung im Leben zeigen bedeutet und welche unterschiedlichen Stand in der Gesellschaft
Es wechseln sich Tragik und Komik ab, man muss sie nur erkennen, wie zum Beispiel beim Kohlen aufsammeln und die Tüte kaputt geht, oder der Vater den Sarg des Kindes als Trinktisch benutzt, nur wird die Komik nicht zum Klischee, sondern ist kurz und aus der Situation und gehört zum Verlauf. Es gab eben nichts zu lachen damals und manche Kinder auch nichts für ihre Eltern können. Klar lachten die Kinder und spielten auch herzlich, nur waren das Momente, wie Glücksmomente, aber ist das auch kein glückliches Leben am Stück. Momente machen das Ganze rund und echt-erzählend.
Übrigens O-Ton meiner Mutter als ich Kind war: Dein Vater hat das Geld täglich in die Kneipe getragen, anstatt nach Haus zu kommen. .... Ich will kein Mitleid, wollte ich doch einfach nur mal aussagen, dass das halbe Leben Klischee ist ...

Also ich finde den recht gut gemacht. Ob nun alles tatsächlich so geschehen ist, sei mal dahingestellt. Vielleicht  wurde im Vergleich zur Buchvorlage  aus "dramaturgischen Gründen" das ein oder andere verändert. Evtl. wurde auch schon während des Verfassens des Buches einiges an "dichterischer Freiheit" in Anspruch genommen. Aber sei´s drum. Und was das dauerhafte Mistwetter angeht: Eine Irlandkennerin hat mir mal gesagt, dass Limerick die regenreichste Stadt Irlands sein soll. 

Die fanatisch-katholische Oma und den wegen ihr genervten Pfarrer fand ich recht amüsant. Die Mischung aus Tragik u. Komik stimmte meines Erachtens schon irgendwie. 

Ebenfalls sehenswert ist zudem "Die unbarmherzigen Schwestern" (GB/IRL 2002). Drei jugendliche irische Mädchen werden in den 1960-ern wg. "sittlicher Verfehlungen" von ihren streng gläubigen Eltern in eines der berüchtigten katholischen Magdalenenheime gegeben. Dort führen die Schwestern ein unbarmherziges Regiment. Ehemalige Insassinnen der Heime bemängelten nach Sichtung des Films sogar, dass es in den Magdalenenheimen noch viel brutaler zuging, als der Film es zeigen würde.

Wie nicht anders zu erwarten wurde "Die unbarmherzigen Schwestern" von der katholischen Kirche scharf kritisiert u. der Vatikan forderte alle Katholiken auf, sich diesen Film nicht anzusehen. Das letzte Magdalenenheim in Irland wurde übrigens erst 1996 geschlossen!  blahblah

Auf jeden Fall ein cooler Film ... auch die Musik ist fett! https://www.youtube.com/watch?v=nq1R-8jKT68 ....und Iris Berben hier der Running Gag...

Danke Jungs !

Blutig-brutale Ringkämpfe im Gladiatorenstil mit überraschendem Splattergehalt das liebe ich, auch wenn die Story Kain-&-Abel style ist machen die Kämpfe spaß beim zuschauen " ^_^

Habe ich heute Nachmittag gesehen fand ich gut "
Aber gehört nicht zu meinen top10 Nekro Filmen dafür etwas zu schwach was den härte grad anbelangt aber die Maden auf und in den Leichen sehr geil gemacht "
Shaw Brothers ok beschte"

Ich kann leider den Film nur 3 Sterne geben sry weep 
1 für die Musik
1 für die Story
1 für die Schaupieler
für 4 sterne ist das gesamtwerk einfach zu klischeehaft sad

Wenigtens wahr das ende von Film ein Lichtblick in diesen trostlosen Film.
Emily Margaret Watson & Robert Carlyle geben den Film Starglamour aber auch der ist machtlos was die stimmung heben könnte finde ich .
Die Musik wahr echt gut die fande ich besser wie die Schauspieler zum teil sogar.
Aber warum Regnet es den ganzen Film über leute , muss doch wenigstens 1 Tag mal Sonne scheinen komisch (überzogen).
Das der Film floppte & nicht massen tauglich ist sieht man in den ersten 60min leider direkt , alle 5min stirbt ein Kind & wie er das eingefangen hat mit der Kamera puh das mir zu klischeehaft diese art von Bildsprache.

Richard Harris schrieb in seiner Kritik über den Film folgendes & das sollte man sich durch den Kopf gehen lassen:
viel Hass und Bitterkeit in McCourts Erinnerungen an seine Heimat, die er nicht nachvollziehen könne & Richard Harris ist auch in den Viertel aufgewachsen mit Frank  zur gleichen Zeit & wenn ihr euch jetzt fragt wer Richard ist das der Schulleiter von Dumbledore in den ersten beiden Harry-Potter-Filmen.

Aber Insgesamt zeichnet sich Die Asche meiner Mutter weder durch hochgradige Spannung noch durch eine besonders subtile Bildsprache aus. Doch die hervorragenden schauspielerischen Leistungen zum teil und die grundsätzlich interessante Geschichte (Wahr oder erfunden mal weglassen) können dies zum Glück ausgleichen, weshalb es sich insgesamt dennoch um einen durchaus sehenswerten Film handelt.

Man beachte vor allem die Geräusche. Teilweise hört sichs an wie wenn ich mir ein Schnitzel klopf  biggrin

Ich versuchs mal so zu beschreiben: Diese "Art" Filme haben z.B. Mortal Combat & Co. in der Gamer Szene usw. inspiriert..



Ganz, ganz schwieriger Film!

Puhh ich sehe nun die ersten 5min & scheiße denke ich nur was geht den da ab cry

Den habe ich damals auf nen Flohmarkt hochgezogen geschnitten... Aber wahr trotzdem der brüller für mich ...
Und diese Fassung hat einfach alles dabei , Herz rausreißen ,Kehlkopf rausreißen & & & happy heftig sag ich nur den Uncut zu sehen eine wonne vielen dank Flimmer " happy

geiiiiiiiiiiiil dwarf


Ich such mir Filme nur nach dem Cover aus!
yahoo

Meine Meinung: man sollte Filme nach der Regie aussuchen, oder vielleicht auch über den Komponisten, weil das die prägensten Elemente sind die Filme ins Herz schliessen lassen... Alan Parker hat "Midnight Express"; "Angel Heart"; "Mississippi Burning" und  "Die Asche meiner Mutter" gedreht, um mal meine Lieblinge zu nennen, aber man kann davon ausgehen, dass Alan Parker Filme immer was besonderes sind, egal ob man das Thema teilt oder nicht. Jeder Film auf seine Art ein Kunstwerk ...  Das ist wie mit dem Regisseur Milos Forman ... Er hat "Einer flog übers Kuckucksnest";  "Amadeus" und "Larry Flint" gedreht ... also kann man davon ausgehen, dass er echt guten Stoff abliefert ... Filme primär nach der Regie auswählen, oder nach der Musik ... secundär nach Schauspieler oder dem Geldgeber Produzenten ... In erster Linie ist es immer noch das Kunstwerk des Regisseurs ...Er ist der Visionär.  smile

Ich kenne das Buch nicht bin nur drauf gestoßen durch den Film das es da eins gibt was sehr gut sein soll,
durch dein review bin ich aber jetzt neugierig geworden um so mehr , elend & leidt aus vergangenen Tagen & Religionen das immer eine böse mischung . wird heut abend geschaut .

Ayka habe ich gestern gesehen drama über eine Frau aus Kirgisistan die auf den straßen Moscows lebt sehr sehr schwere story , so rau & kalt inziniert ich dachte ich falle von glauben ... Kamera 1a , man schaut ihr ständig hinter her ob man sie verfolgen würde 200IQ Move von regisseur den ganzen Film so zu halten ... Und hört man sie ständig atmen so schwer wie der film selbst ist ...

https://www.youtube.com/watch?v=K3uJ5H9wdxM

Ich kenne das Buch nicht, muss man auch nicht, aber der Film zeigt das was er zeigen soll, er setzt genau das um was beabsichtigt war ... Bewerte oder schaue ihn als Film und lass das Buch einfach außen vor ... Der Film überwältigt auch ohne das Buch ...

Die Asche meiner Mutter - Angela´s Ashes ... Alan Parker beweist wieder mal, dass er einer der besten Regisseure seiner Generation ist.
Allein mit dem äußerst nüchtern vorgetragene Off-Kommentar wechseln sich Zucker und Salz im gleichem Maße ab, dazu das Setting Anfang des 20.Jahrhunderts das man riechen, schmecken und (mit-)fühlen kann, eine Sittenstudie die gnadenloser nicht erzählt werden kann. Erinnert mich ein wenig an die Schilderungen eines George Orwell in seinem Buch "Der Weg nach Wigan Pier" ...ist von 1936 und beschreibt die damaligen Arbeiter Zustände in Wigan (Nordengland)...
Die katholische Kirche und ihre Erziehung ist schon ein Grundübel der Gesellschaft... Schlimm finde ich diese Personen die sagen, dass sie katholisch erzogen wurden immer noch stolz drauf sind, also ihren anerzogenen Glauben weiter leben und weiter geben. Das ist Fanatismus. Katholiken sind latente Fanatisten.
Das mieseste an der katholischen Kirche ist aber ihre Beichte und der Sinn dahinter.... Obwohl sie agitieren nicht zu sündigen erwarten sie es trotzdem, damit der Gläubige später seine Sünden beichten kann und das hält die Glaubensgemeinschaft aufrecht (am Leben). Das ist der Sinn vom beichten, eine subtile Abhängikeit erzeugen ...

Der Film so gut wie der Ruf des Buchs eigentlich ? happy

ok ...ich nehme Video 2000 biggrin 

Ja den gibs in 4 verschiedenen editionen VHS/DVD/BD/BD Remaster derweil happy

geiler Film!! ...Danke Flimmer und an den Film-Wünscher ... gibt es den Film "Lasst uns töten, Companeros" auch Flimmerstube?

Sergio Corbucci ist schon ein cooler Regisseur ... Leichen pflastern seinen Weg; Navajo Joe; Die gefürchteten Zwei, Django; Lasst uns töten, Companeros und sogar den Kultfilm Robinson Jr. drehte er ... (wer den NICHT kennt, gucken!)... Ich hoffe ich mache mir jetzt nicht all zu viele Feinde, wenn ich sage, dass ich Sergio Corbucci besser finde als Sergio Leone^^

was ein genialer Soundtrack ... einer meiner Lieblings Morricone ---> https://www.youtube.com/watch?v=tfdF0x68r10

RIP großer Meister ... er war einer der größten seiner Zeit ! ...

KOMMT JETZT ENTLICH UNCUT VON CARGO RECORDS !!!!!!!!!! yahoo

Diese Filme sind immer noch die Besten genau wie Porky,s u.s.w Klasse

Ach und sollte doch der 1 Kannibalen Film sein überhaupt aus Fernost sollte das nicht der fall sein bitte melden den ich sammele alle Kannibalenfilme aus den 1970~2000 bereich .
Der Film einfach ein klopper von Film herlich "
Fung Fung beschäftige ich mich gerade auch mit was mit ihn passierte (gesicht) & wow wie viele Filme der so alles mitgemacht hat sprengt alles , wahr 56 Jahre Aktiv in der Filmszene trotz seines aussehens , respect "

Das Picco hier nicht ist ufff xD Picco - 16 m² Deutschland, 16 m² Jugendknast, 16 m² Hölle ja der ist nicht ohne kenne ich auch , der ist gut wegen null Voyeurismus der taten fand ich damals nicht wie die Russichen oder Lateinamerikanischen Knastfilme wo alle 5min jemand aus langweile jemand meuchelt oder raped oder schlimmer .

Dieser Film wurde in den USA immer in 2 teile gesendet wegen der Laufzeit "
Und durch diesen Film wurden Filme inspiriert wie N.B.K oder auch Badlands ...
Ja der ist schön der Film , also ich könnte nicht so den emotionslosen Serienmörder spielen wie Tim Roth auch Fairuza Balk spielt die naive, verstörte, überforderte Mädchel sehr gut finde ich .
Und für 150min Laufzeit hat der Film kaum längen eigentlich , besonders Knast & Gerichtsaal Szenen haben Atmosphäre & die Gewalt handlungen verstören den normalen Zuschauer doch sehr denke ich mitunter.
Ich finde wie die Menschen mit ihn umgegangen sind schrecklich , teddy durfte er nicht kaufen & & & die haben ihn zu diesem Monster gemacht da sie ihn ständig einen verlierer nannten is klar das er irgendwann so reagieren musste oder solte er sich selbst umbringen für die diese leute ne ne ne ...
Solch langanhaltener Psychoterror ist schlimmer wie eine kugel im Kopf denn hat mans wenigstens hinter sich aber jeden Tag wie Tim drangsaliert zu werden das kein Leben das schmutz Leute weep

Übrigens "verstörend": "Picco" (D 2010) fand ich ziemlich heftig. Eben wegen diverser verstörender, auf realen Ereignissen in der JVA Siegburg aus dem Jahr 2006 beruhender Szenen, ist der bis heute noch nicht nicht im TV ausgestrahlt worden. https://ssl.ofdb.de/film/193840,Picco

Kein "richtiger" Kampfkunstfilm im eigentlichen Sinne, also evtl. nichts für Genrefans, die eine wüste Kampfszene nach der anderen sehen möchten. Die erste Kampfsequenz beginnt nämlich erst nach gut einer Stunde. Das Ganze ist mehr eine poetische Mischung aus Abenteuer-, Liebes- u. Geistergeschichte, angereichert mit ein paar Kampfkunsteinlagen. 

Trotzdem setzte "Ein Hauch von Zen", wie zuvor schon "Das Schwert der gelben Tigerin" u. "Die Herberge zum Drachentor" - beide ebenfalls von King Hu - neue Maßstäbe im Martial-Arts-Bereich. Die Kampfchoreographien orientierten sich z.B. an den Bewegungsabläufen des chin. Tanztheaters u. der Pekingoper. Durch entsprechende Kamerafahrten, Perspektivwechsel u. schnelle Montagen wirken die Kampfszenen von daher wie eine Art Kampfballett.

In "Ein Hauch von Zen" hat der Regisseur die bereits in seinen beiden Vorgängerfilmen angewandten Stilmittel dann weiter verfeinert u. perfektioniert. King Hu zählte danach zu den ästhetisch einflussreichsten Regisseuren des asiatischen Kinos. Das zeigt sich auch in der Schönheit der Landschaftsaufnahmen, die nebenbei auch eine symbolische Funktion ausüben. "Hero", "Tiger& Dragon" sowie "House Of The Flying Daggers" bzw. deren Regisseure wurden unübersehbar von "Ein hauch von Zen" inspiriert. 

Übrigens, Jackie Chan agierte in "Ein Hauch von Zen" als Stuntman u. Sammo Hung steht irgendwo als Wächter rum. 

Pink Flamingos ja genau den meine ich smile bisher nie gesehen aber in irgend einer Doku vor kurzem kammen ausschnitte von der besagten Hundekot nasch Szene wacko 
polyester wahr dieser Odorama film der wahr krass wie sie von der Famiele Terrorisiert wurde omg happy

Verstörend, aber schön...*grins*.

@martinberger663:
müßte in Pink Flamingos oder Polyester gewesen sein...
Horror... nicht wirklich, aber STRANGE! 
happy

Divine irgendwie klingelts da bei mir hat die nicht diesen Transen Horror Film wo sie oder er sogar echten Hundekot naschte gemacht ist sie das hier ?

Tracy hat echt tolle Augen und ein schönes Lächeln ... yes schon wegen der Musik müssen die 60iger was einmaliges gewesen sein, die 60-und 70iger wären auch meine Lieblingsjahrzehnte die ich gerne erlebt hätte ...Am besten aufgehoben wäre ich aber im 18. oder 19. Jahrhundert ... Europa vor dem Auto hätte ich zu gerne erlebt. ...

surprised  Uncut ...
Zwar die Bild qualität auf dem niveau eines Handyvideos aus den 2000er aber den mal überhaupt zu sehen in Uncut das sprengt gerade alles " hatte früher immer das pech die HK variante an land zu ziehen und nie diese aus Frankreich meines wissens stammende Fassung ... Flimmer "

genau richtig wenn man drei uhr morgens aus dem schlaf erwacht

lol kommentar geschrieben und stream bricht ab + endloss schleife beim laden puhhhhhhhhhhh wth (what the hell) is wrong with my buffer fool

Casette ist nur original mit Sicherheitshologramm specool cooles teil "ewig nicht mehr gesehen sowas happy
Bin bei 30min & jo sehr verstörend seine handlungen & ihre aber schöner Film bisher "

also die ersten 60 Minuten sind einfach nur verstörend ...


oi Rodriguez wahr nur produzent das wusste ich nicht mal geschweige kenne ich nimrod wacko 
Aber da nun Disney alle rechte gehören von Alien & Predator & wir bald auf deadpool vs Predators stoßen ist der zauber eh verflogen cry

na sage ich doch, handwerklich ist er eben nur ein weiterer Hollywood, eine Fließbandproduktion ohne Tiefe, aber mit viel Peng ....eben nichts groß besonderen, kein WOW, keine Bauchschmerzen, nur ein gääähn ...Wie wenn der Handwerks-Meister immer zu dir sagen würde ...bist eben nur ein Lehrling und hier ist eben nur eine weitere Fortsetzung.
Rodriguez, der hier eigentlich NUR der Produzent ist und nicht der Filmemacher selber, tut aber so als ob er Regie geführt hätte ...
Er lieferte das Drehbuch, orientierte sich dabei NUR an Teil 1 und lässt die anderen außen vor, als wenn er nun die ultimative Fortsetzung auf Lager hätte und den zweiten Teil völlig ignoriert.
Deswegen nannte er seinen Film auch Predators und nicht Predator 3, um ja nicht als direkte Fortsetzung angesehen zu werden, um Gottes Willen auch nicht als Spin-off, weil die es doch schon gab und beabsichtigte einen völlig neuen Predator zu erfinden.
Das "s" am Ende soll eine Hommage an Alien(s) der Fortsetzung sein (An Teil 2) ... Im gleichen Zug will er seinen Film nicht mit der Alien vs. Predator Spin-off Reihe in Verbindung sehen, sondern nur mit der Predator Reihe das ich soweit teile, aber...er respektiert den zweiten Teil von Alien, der actionlastiger wäre als Teil 1, ignoriert aber den wirklich guten, ebenfalls actionreicheren Predator Teil 2.
Dann ist der erste Teil überhaupt nicht spannend, im Gegenteil ist das Ende offensichtlich und sogar den Verlauf bis dahin kann man er-sehen, der zweite Teil wiederum ist nicht vorhersehbar, bietet sogar noch einen sau geilen Schluss mit dem keiner rechnet und deswegen sich schon vom ersten Teil erheblich unterscheidet. Das zehn kleine Jägermeister Konzept ist einfach mal gääähn ... Übrigens Teil 1 und Teil 2 verwenden auch keine Nitsche Zitate und er wird "Nietzsche" geschrieben;) ...
Klar ist der erste Teil der Originale und somit immer respektierbar, aber die Arroganz des Produzenten einen Klassiker wie Aliens oder der wahren Fortsetzung Predator 2 ebenbürtig zu sein und dabei das wesentliche außen vor zu lassen, geht nach hinten los und muss klar ausgesagt werden.

Also R. schreibt das Drehbuch und 10 Jahre später funktionierts halt irgendwie, er als Produzent sucht einen Regisseur und hier schon die erste Frage: Warum hat ER ihn nicht gedreht, WENN er schon einen Klassiker erschaffen wollte? ... Mit seinem Name wurde damals ordentlich Werbung gemacht, deswegen ich auch ins Kino rannte, nur wusste ich, dass es eben KEIN Rodriguez Film ist und dann doch NUR ein Predator Teil 3 ...

Nur weil da Roriguez drauf steht muss das nicht unbedingt ein toller Film sein, würde nämlich kein großer Name Werbung laufen, hätte der Film mit großer Sicherheit eine niedrigere Wertung und würde als belächelnde Fortsetzung ausgeschimpft werden. Keiner Sau kennt den Filmemacher Nimrod Antal, oder erwähnt ihn mal, ich kenne ihn auch nicht ... kenne nur Nmrod den Architekt des babylonischen Turmes von Babel^^
Das ist wie beim 4. Teil ...dort sollte Shane Black, der Brillenträger im ersten Predator der den Witz im Hubschrauber erzählt (Bahnhofsmuschi und Bockwurst glaube ich) und das (Sprüchklopfer-)Drehbuch zu Last Boy Scout schrieb, Regie führen und wurde auch als Neu-Erfinder der Reihe beworben. ... Hab ich aber noch nicht gesehen und kann auch nicht wirklich urteilen.

Darf ich sie ein stück mitnehmen ?
nein danke sie sind mir viel zu beschränkt hahahahahahaha  biggrin

Haben wir verschiedene Filme gesehen Ferrara xD oder warum habe ich eine andere meinung zu diesen Film smile
Man darf die alten Predatoren Filme nicht mit den neuen vergleichen finde ich da beide aus 2 verschiedenen epochen stammen.
Ich finde den hier echt gelungen viel Action zusehen ,schöne Drehorte vorallem "
CGI auch nicht schlecht finde ich da viele neue Posteffekte & Animationen den heutigen industriestandart das Wasser reichen kann immer noch & dabei wird die Technick jedes Jahr um 125% besser was genaugikeit & Workflow anbelangt .
Robert R. alles richtig gemacht der wahr sehr erfolgreich im Kino & darauf kommt es an & nicht die 30k HC fans den man eh nix recht machen kann auser ihn zu sagen schaut die alten einfach & ruhe biggrin
Ok viele Machodialoge teilweise & sehr dünne Story aber wir sind auch nicht bei Nitsche und Freud somit alles Generations vereinbahrend gelöst was Dialoge anbelangt .
Die Musik ist Ultra derb sowas gutes abgestimmtes hört man nur selten & wir befinden uns in einen Jungle darf man nicht vergessen (schwierige umgebung wegen tausend nebengeräusche) & das passt voll wenns an geballere geht oder neue Areale erkundet werden tolle untermalungen "
Adrien B. hat auch Charme so wie Alice B. wobei die immer so finster reinschaut ob sie ihren Lottoschein mit den 6 richtigen zahlen irgendwo liegen lassen hat happy 
Und der Kampf Yakuza vs Predator = Episch "sry für den spoiler aber das meine lieblings Szene""
Laurence F. mh nicht seine beste arbeit aber nicht seine schlechteste & ich wahr damals richtig verdutzt wo der auftauchte ...
Alles in allem ein Film mit großem Unterhaltungswert "

Hat mir gefallen alleine schon Ryo einfach sweet zu zuschauen happy 
Düstere Atmospähre hat der Film zubieten dafür ein bisschen wenig Action.
Kamera & Sound & Schauspieler befriedigend bis gut.
Alles in allem ist dies ein überdurchschnittlich guter Psychothriller :)

Ja mehr schall & rauch wie ekel & leidt... Leider der Film & teil 2 wird aufeinmal zum Zombiefilm wacko & & & also kurzes feedback , Schmutz "
Wobei meine vorstellungen zum Film sehr sehr hoch wahren durch die beschreibung , dachte ich an nen soliden Nekrotiierenden Fasziitis Film & bekamm , na ja schmutz zu sehen der sich nur wenig um Bakterien & co handelte sondern eine Geschichte wo allegeilen spoiler sachen nur Schämenhaft gezeigt werden Nekrophilie & co weep

@ferrara77, ich kann ja nicht für den Wissenschaftler sprechen. Da ich mir gerade eine fiebrige Erkältung eingehandelt habe, ist mein Denkvermögen zudem heute etwas stärker eingeschränkt. Darum nur in Kurzform und stark vereinfacht mein Senf dazu:

Das es die Erde so gibt, wie sie (noch) ist, dürfte einem Zufall geschuldet sein. Es muss ja vieles zusammenkommen und passen, damit überhaupt Lebensformen entstehen können. Und für so vielfältige wie auf der Erde sowieso. Der Mensch ist dabei halt auch nur eine Tierart, die sich im Laufe der Zeit Zug um Zug immer ein Stück weiter entwickeln konnte als alle anderen und sich bei ihm ein zunehmend größeres Denkvermögen herausgebildet hat. Warum? Keine Ahnung. 

Es ist für mich nun mal alles auf Zufall aufgebaut, was die Entstehung der Erde mit ihren Bewohnern betrifft.. Und so gibt es auch keinen Sinn des (menschlichen) Lebens für mich. Das Leben als solches ist der alleinige Sinn, ansonsten steckt da weiter nichts dahinter. Die zum Überleben notwendigen Urinstinkte essen, trinken, schlafen sowie die Fortpflanzung zwecks "Arterhaltung" sind geblieben und eigentlich auch das einzig erforderliche. Alles, was danach kam, hat der Mensch sich selbst so eingerichtet bzw. sich von anderen, "stärkeren", "intelligenteren" und  "mächtigeren" "Artgenossen" einreden lassen. 

Für heute war´s das von mir dazu. Mehr dann die Tage, wenn ich wieder fitter bin. 

Kasachen = Mongolen , & tyrken glaube ich persier oder so gewesen damals victory

Iiihh akschallar sagen doch die Türken auch, sind Türken verwante von Kasakisstanern oder so?
Wundert mich echt dass der biei den Türken nicht verboten wurde.

echt jetzt? 
Als ich 13 war hat mich die Sendung dazu verleitet Diebstahl zu begehen.
Ede war also auch nicht sauber, kein Wunder.

Offline & sehe gibt auch teil 2 davon snack 
Und wie der 1 Teil schon klingt ola" Totengräber schändet Leichen & hat ein one night stand auf ner Party mit der Hauptdarstellerin die gefügig gemacht wurde via Alk & drugs  ,holly shit motherfucke* dat Sick fear

happy 5* ohne wenn & aber nur alleine für die 40mio verkauften LP's , ein Meilenstein von Film auch& der gesang ist na ja nicht jedermanns geschmack aber ist für damalige Zeiten doch ganz nett mit anzuhören eigentlich & schade das das Plutonium nicht eingesetzt wurde das hätte den Killcount ordentlich angehoben happy

Killcount: 0
Killcount pro Minute: 0


Brotloch lol Bin bei der 21min & kommt mir vor ob der Film seit Mittag läuft laugh

biggrin BESTE SATZ IST DOCH DER , SIE WOLLEN  MIR SAGEN DAS DER MANN , DER MIR DEN DILDO IN DEN PO GESTECKT HAT SCHWUL IST  :\'(  AM BESTEN WIE ER DAS RÜBER BRINGT , HAB SELTEN SO GELACHT WAR ECHT KRASS , MUSTE DIE UNTERHOSE WECHSELN !!!!!!!!!!!! wiggle DER NÄCHSTE FILM WAR ABER GRENZWERTIG !!!!! NA JA DAS IST WOHL SO BEI ENGLISHEN HUMOR !!!

die zweite Episode gefällt mir ganz besonders ... yes richtig gut ...

Großartiger Episodenfilm von Roger Corman.... Von vorne bis hinten Grusel-Atmosphäre...

ah ok dank dir für die Infos " ach und deswegen auch das verbot in Rumänien ahhhhh happy 
Ali G , Borat , Der Diktatur alles geile Filme happy

Aber ehrlich gesagt... sind diese Szenen höchstens 2 - 3 Minuten im ganzen Film!
Das ist ja nix... Das ist so kurz... Das die überhaupt mehrere Tage dafür gebraucht haben wundert mich...
Hätten sie auch anders realisieren können...
Bin sowieso kein Fan von dem Film.
Mag eher die alten Sachen von ihm. Im Film war mir zu viel gestellt. Da geht der Zauber flöten...

@martinberger663:
Ja, das stimmt... bzw. er war ja nie wirklich in Kasachstan...
Das war "Glod (Dâmbovița)"... Ein rumänisches Dörfchen...

Aber Kasachstan hat richtig Ärger gemacht... die fanden das nicht lustig!

Und die Rumänen haben auch ordentlich auf die Kacke gehauen...

Die Dorfbewohner beklagten sich, dass ihnen für die Dreharbeiten nur 15 Lei, umgerechnet knapp 5 Euro, pro Tag gezahlt wurden, was jedoch nach Angaben von 20th Century Fox das Doppelte des üblichen örtlichen Lohns betrage. Einige gaben an, gar keine Bezahlung erhalten zu haben: „Wir wollen klagen. Die ganze Welt lacht über uns. Sie haben uns gefilmt, ohne uns zu bezahlen.“ (Marin Marcel gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters). Dem gegenüber steht die Aussage von Gregg Brilliant, einem Pressesprecher der Produktionsfirma, dass sowohl 20th Century Fox als auch Sacha Baron Cohen jeweils 5000 US-Dollar der Stadt spendeten und zudem Computer, Schul- und Büromaterial kauften.

Where do you live?
In Country Kasachstan!
Kackastan, Ok!

Großartig... Reaktion und Gegenreaktion hoch 10. 
Sasha ist der beste ever!

Der kitzelt das letzte aus den Leuten raus... mag es noch so böse sein... er schafft es!
Hammer! Er demaskiert die Menschen! 
Großartig!

Stimmt das gerücht das Borat lebenslang einreise verbot hat nach Romänien & Kasachstan & wenn ja ,wenns jemand verdient hat ,den er" biggrin

Trilogy of Lust teil1~99 happy  & Tokyo Decadence mich nie mit beschäftigt S.M Filme aus Asien bei den Filmen fehlt mir der Sicko gehalt , in meinen Augen HC Pornofilme Trilogy & Tokyo D. aus längst vergessenen Tagen .

Klugscheißerinfo happy : Trilogy of Lust gibs eigentlich nur 2 Teile von , auch der Trilogy of Lust 3 - Bizarre Rituale" gehört nicht dazu mehr in englischen heißt der The Imp alles nur Marketing um die S.M Filme aus Asien an den mann zu bekommen ^_^

Immer wenn Ich schlechte Laune habe... 
schau Ich bei Youtube Borat!

Sofort... wieder gut! Besser als jede Pille!
Ist der Hammer!
wow

Borat ist der geilste "
Deleted Scenes kannte ich noch nicht bisher :\'( 
snack

Ich liebe "Found Footage" Filme!

Das war eine Zeit lang so extrem... das Ich "normale" Horrorfilme vollkommen langweilig fand bzw. sie gar nicht
zu Ende schauen konnte... weil mir das nicht "Echt" genug war...

Dieser gefakte "Echtheitsfaktor"....

Das finde Ich Super! Mir gefällt das total!  happy 

Paranormal Activity habe Ich damals noch ohne zu wissen, was da passiert angesehen!
Also ohne Vorwarnung... ohne die Story zu kennen!

Das war der HAMMER! Hab mir fast in die Hose geschissen... GROßARTIG!

Wenn man allerdings weiß was passiert, ist es nicht der selbe Effekt!

Einer dieser Filme der alles richtig machte zur seiner Zeit .
Low/Budget+Shokumentary mit Teenies im dunklen dunklen Wald happy 
Ich habe den auch nur 1x gesehen bisher ,der ist einfach zu doll für mein Gemüt ,die kamera = Brechreiz ,die Dialoge =Tonne , Gore = unsichtbar , aber hey das wahr die Millenium Zeit & da wahr Blairwitch auf jeder Party im DVD Player zusehen & wahr eine geile Zeit was man von Film nicht wirklich sagen kann aber wie ihr wisst alles Geschmacksache happy

Krammatick isst sowiso nuhr wass führ Ahnpfänger! 

Berggeist@: Was würde der Wissenschaftler eigentlich zu folgenden Essays (du weißt welche und wo) sagen ...

- "menschlicher Fortschritt & technischer Fortschritt"; "
- "Das Kollektiv Bürgertum - "angesehener sein, "gebildeter sein", "besitzender sein";
- "Das Erbe als Schenkung" und
- "lehrende Berufe & der Stundenlohn, studierende Berufe & der Monatslohn"

Das würde mich mal interessieren ... yes

tein Gehwer für Reschtschraibunk^^ ungeprüft zum Berggeist geschickt biggrin

Hallo Berggeist1963@ ...
Ich versuche es in meinen Worten und schaue später auf den Link ...
artgerecht bedeutet: "den Ansprüchen einer bestimmten Tierart genügend" ...

Nach der Definition geben wir der Gefangenschaft einen Mehrwert und sehen es als eine Notwendigkeit Tiere "artgerecht" ihre Freiheit zu berauben. Beispiele wären Tierparks zur Belustigung kleiner Kinder, Zoogeschäfte auch zur Belustigung kleiner Kinder wenn der Papagei spricht und etliche Tiere ( zum Liebhaben und rum Zeigen) verkauft werden oder auch Streichelzoos ... Wir züchten sie, um sie halten zu können ... gibt es eine Haltung die artgerecht ist? Das Wort ist in meinen Augen widersprüchlich... er gibt der Gefangenschaft eben einen (wissenschaftlich-geprüften) Namen.

artgerecht auf Menschen gesehen wird sehr schwierig. Zum einen weil er Intelligenz vorweisen kann, weniger gefangen gehalten wird (wie im Sinne der Tiere) und deswegen 7 Milliarden unterschiedliche Art-gerechte existieren die höchst individuell handeln, denken usw. ... Im Allgemeinen (wissenschaftlich) gesehen lebt der Mensch nicht artgerecht ... Die Frage kann man (meiner Meinung nach) erst vollends beantworten wenn man weiß woher der Mensch entsprungen ist, um das mal abzukürzen.
Oder bedeutet artgerecht 8-10 Stunden in einer Fabrik engmiteinander arbeitend ähnlich wie eine Massentierhaltung im Stall funktioniert - beides hat einen (DEN) gewissen Mehrwert, aber meist nur für Andere. Beides bedeutet billige Haltung und sollte Art-gerecht(-er) werden.

nicht artgerechte Haltung in einem eingeschlossenen System (ähnlich wie ne Kaste funktionierend) und Teil dieser
Artgerechtheit ist. - Tja,  Man kann eben nur das beste für sich draus machen ...mehr geht nicht.

Wenn wir Nicht artgerecht leben dann sollte man dagegen steuern und bedeutet alles moderne anzweifeln (Minimalist werden), den Fortschritt kritisch hinterfragen, weil er ja für die Art-ungerechte (selbst-)Haltung verantwortlich wäre. Selbsthaltung ist auch nur sich Selbst-Geiseln.
Das ist meine grundlegende Kritik am Fortschritt, der in Wirklichkeit ein Rückschritt ist. Oder besser: Jeder technische Fortschritt wäre ein menschlicher Rückschritt. ...
Minimalist werden im Maximalismus wäre möglicherweise die Richtung hin zur Art-gerechtheit ... So lebe ich zum Beispiel obwohl ich mir alles leisten könnte lehne ich viel Material ab, weil kein Mehrwert für mich persönlich und vor allem KEINE Notwendigkei vorhanden ist. Ich habe gelernt, dass viel Besitz nichts bringt, vor allem einem nicht weiter ...

Fazit: Sollte man sich erst selber hinterfragen und als zweites mein Gegenüber. Der Wissenschaftler muss erst sich selber prüfen und dann die Gesellschaft. ... Wie lebt er selber? Ist er Minimalist bei seinem hohem Verdienst? Lebt er gegen den (scheinbar) "ungerechten" Kapitalismus? Lebt er gegen den Fortschritt oder ist das dann doch nur Theorie wie eben der Artikel auch?

P.S. zum Begriff Minimalismus.
1.Der Begriff macht nur Sinn im Kapitalismus
2. Arme Menschen die sagen im Minimalismus zu leben ist auch falsch, der arme lebt bereits seinen notwendigen Minimalismus und muss nicht pseudomoralisch werden. DIe Frage ist ob er das auch ist wenn er nicht arm wäre?!?!
3. der Wohlhabende, der Reiche, der sich finanziell keine Sorgen machen muss kann Minimalist werden, weil der allgemeinen Versuchung widerstehen muss und das schafft nicht jeder. ...
4. Der Versuchung zu widerstehen ist das Motto eines Minimalisten, völlig egal wie man von Außenstehenden betrachtet, gewertet wird und hier liegt das große Problem und Warum sich schlaue Leute (die sich keine sorgen ums Leben machen müssen) darüber Gedanken machen, der eben diesen Dominoeffekt auslöst... Die Gier abschalten ist sehr sehr schwer, weil Angesehen werden, angesehen sein, Status inne haben und so weiter...  das oberste Ziel von vielen (vielleicht der Masse) ist ...

Heintje-Lieder beschreiben m. E. wohl eher einen Wunsch- bzw. Idealzustand. Und wenn schon ein Heintje-Lied, dann für mich lieber die Version von "Ich bau´ dir ein Schloss" der Gruppe "Neue Heimat" aus dem Jahr 1982: https://www.youtube.com/watch?v=TKexmkQl-QU   

ferrara77, was hältst du von der Aussage "Der Mensch lebt nicht artgerecht"? Dazu als Anregung ein Interview mit Prof. Franz M. Wuketits (Österreich): https://www.wissenschaft.de/allgeme....gerecht

Heintje ist schon absolut genial ... Großartig!

Seine Musik ist eben ungefähr so als ob er ein Gespräch führen wollte und man einfach nur zuhören möchte. Zugegeben sollte man offen für so etwas sein.

Heintje beschreibt (umschreibt) mit seiner Musik die reife "konservative" gute und heile Welt  voller gegenseitiger Akzeptanz; er verbindet die Generationen miteinander und diese gesellschaftliche Leistung fehlt HEUTE komplett (unreife), deswegen seine Musik eher traurig stimmt, weit weg von der heutigen Wirklichkeit, aber man spürt immer noch die Energie bei Ausführung seiner Leidenschaft, mit der großen Hoffnung zukünftige Generationen finden wieder näher zusammen ... yes 

Danke Flimmer für den emotionalen Sturz ...