Hauptseite » Video » Science Fiction

eXistenZ (1999)

Video läßt sich nicht abspielen?Falls Videos bei Euch nicht abgespielt werden, liegt es an Euren Cookies Einstellungen! Beispiel für Chrome: Oben rechts (Kreis mit drei Punkten) zu Einstellungen gehen! Einstellungen --> Datenschutz und Sicherheit --> Website Einstellungen --> Cookies und Website Daten -->

"Drittanbieter-Cookies blockieren" muß ausgestellt werden! Drittanbieter Cookies müßen zugelassen werden! Browser neu starten ... Falls Das auch nicht klappt, Mozilla Firefox installieren und Aktivitätenverfolgung Deaktivieren , Schildsymbol Links neben der Browser Suchleiste bei Mozilla .

Probleme beim abspielen des Videos? Bitte hier lesen!

Beschreibung des Materials:

Danke, nylonbein für den Film!
smile

eXistenZ (1999)

Eine Storybeschreibung zu "eXistenZ" zu schreiben, ist nicht nur ziemlich schwierig, sondern praktisch unmöglich - zumindest, wenn man nicht alles verraten will...
Grob gesagt geht es um das neuartige Spiel "eXistenZ", welches man spielt, indem man einen organischen "Pod" per "Nabelschnur" an einen "Bioport" anschließt, der in den Rücken implantiert wird. Dieser Pod kommuniziert direkt mit dem Rückenmark und versetzt den Spieler in eine absolut real erscheinende Spielwelt.
Die Schöpferin des Spiels ist Superstar Allegra Geller, die beim Spielen von "eXistenZ" zusammen mit ihrem Freund Ted Pikul in einen Sog des Wahnsinns gezogen wird. Denn nach und nach verschmelzen die Grenzen zwischen Realität und Spiel und niemand weiß mehr, was real ist und was nicht...

Alternativtitel:
Crimes of the Future

Originaltitel: eXistenZ
Herstellungsland: Großbritannien
Kanada
Erscheinungsjahr: 1999
Regie: David Cronenberg

Darsteller:
Jennifer Jason Leigh
Jude Law
Ian Holm
Willem Dafoe
Don McKellar
Callum Keith Rennie
Christopher Eccleston
Sarah Polley
Robert A. Silverman
Oscar Hsu
Kris Lemche
Vik Sahay

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 3
avatar
0 Spam
1 ferrara77 • 5:19 PM, 2020-08-12 [Eintrag]
Von mir auch ein Danke Nylonbein für den wirklich guten Film! yes
avatar
0 Spam
2 nylonbein • 5:19 PM, 2020-08-12 [Eintrag]
Cronenberg war nie für opulente Regiearbeiten bekannt. Das ist jedoch kein Manko, ganz im Gegenteil. Auch hier inszeniert der „Baron of Blood“ sehr konzentriert und ohne stilistische Mätzchen, mit gedeckten Farben und sparsam eingesetzten Kamerabewegungen. Wohltuend ist auch der ironische Unterton des Films, der gerade im Schlussteil zum Tragen kommt, der mit seinen absurden Gewalttätigkeiten stellenweise fast als Actionfilm-Parodie durchgehen könnte. Negativ wirkt sich hingegen die mit 93 Minuten relativ kurze Laufzeit aus. So reizvoll die Grundidee auch ist, die Szenen innerhalb der Spielwelt geraten etwas redundant und unspektakulär. Hier hätte die Spannungsschraube ruhig etwas mehr angezogen werden dürfen. Zudem ist es schnell passiert, dass man angesichts der undurchsichtigen Verwicklungen und Parteien den Überblick verliert. Einige Wendungen werden einfach zu schnell vollzogen, was wohl kaum beabsichtigt ist, ganz im Gegensatz zur lustvoll zelebrierten Desorientierung mittels der diversen Realitätsebenen. Der leider ein wenig vorhersehbare Schluss-Twist ist konsequent und alles andere als ein bloßes Gimmick. Er lässt das Geschehen in einem neuen Licht erscheinen und lädt so zum zweiten Anschauen ein, um auch die diversen ausgelegten Fähren und versteckten Symbole zu entdecken. Rückblickend erscheint 1999 geradezu als „Jahr der Twists“ – man denke nur an Fight Club oder The Sixth Sense. Natürlich gab es auch zuvor schon derartige dramaturgische Kniffe, doch die Häufung ist schon auffällig und steht wohl im Zusammenhang mit den verbreiteten Ängsten angesichts des bevorstehenden Jahrtausendwechsels. 

Obgleich David Cronenberg mit „eXistenZ“ im Wesentlichen bewährte Sujets seines Gesamtwerkes aufgreift, ist ihm erneut ein im besten Sinne exzentrisches Werk gelungen, das in jeder Szene die Handschrift des Regisseurs erkennen lässt. Wer ohnehin mit den Filmen des unerschrockenen Kanadiers nichts anfangen kann, wird auch durch diesen nicht bekehrt werden. Neulinge sollten jedoch einen Blick riskieren, um auszutesten, ob ihnen der doppelbödige Biohorror zusagt.
avatar
0 Spam
3 nylonbein • 5:33 PM, 2020-08-12 [Eintrag]
@  ferrara77 sehr gerne
avatar