Hauptseite » Video » Science Fiction

(HD) 2001: Odyssee im Weltraum (1968)

Video läßt sich nicht abspielen?Falls Videos bei Euch nicht abgespielt werden, liegt es an Euren Cookies Einstellungen! Beispiel für Chrome: Oben rechts (Kreis mit drei Punkten) zu Einstellungen gehen! Einstellungen --> Datenschutz und Sicherheit --> Website Einstellungen --> Cookies und Website Daten -->

"Drittanbieter-Cookies blockieren" muß ausgestellt werden! Drittanbieter Cookies müßen zugelassen werden! Browser neu starten ... Falls Das auch nicht klappt, Mozilla Firefox installieren und Aktivitätenverfolgung Deaktivieren , Schildsymbol Links neben der Browser Suchleiste bei Mozilla .

Probleme beim abspielen des Videos? Bitte hier lesen!

Beschreibung des Materials:

(HD) 2001: Odyssee im Weltraum (1968)
HD 1080p

In grauer Vorzeit: Affenmenschen bevölkern die Erde, das Recht des Stärkeren regiert. Eines Morgens ist im Revier einer Horde plötzlich ein schwarzer, rechteckiger Monolith erschienen. Sein Einfluß bringt die Affenmenschen dazu, Werkzeuge und Waffen zu benutzen, sich zu wehren. Die Menschheit entwickelt sich.
Das Jahr 2001: Der Mensch hat den Weltraum erobert. Da wird in einem Mondkrater ein ebensolcher Monolith ausgegraben. Seine Herkunft, sein Material unbekannt. Aber man stellt fest, daß er ein Signal aussendet, in Richtung Jupiter.
Eineinhalb Jahre später ist das Raumschiff Discovery unterwegs, um an das Ziel der Signale zu gelangen. Die Crew liegt im Kälteschlaf, nur die Astronauten Poole (Gary Lockwood) und Bowman (Keir Dullea) sind wach. Geführt wird das Raumschiff von dem intelligenten Computer HAL 9000. Als man sich jedoch Jupiter nähert, beginnt HAL, sich seltsam zu verhalten und wird zur Bedrohung. Was erwartet die Discovery in der Umlaufbahn des Jupitermondes Io?

Alternativtitel:
2001: Odissea nello spazio
Journey Beyond the Stars
Stanley Kubrick's 2001: A Space Odyssey
Two Thousand and One: A Space Odyssey
År 2001 - Ett rymdäventyr

Originaltitel: 2001: A Space Odyssey
Herstellungsland: Großbritannien
USA
Erscheinungsjahr: 1968
Regie: Stanley Kubrick

Darsteller:
Keir Dullea
Gary Lockwood
William Sylvester
Daniel Richter
Leonard Rossiter
Margaret Tyzack
Robert Beatty
Sean Sullivan
Bill Weston
Ed Bishop
Glenn Beck
Alan Gifford

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 8
avatar
0 Spam
1 alexandermanns • 12:07 PM, 2020-10-16 [Eintrag]
gibt es nicht da ne mega lang version 5 oder 4 stunden !!!????? irgendwas hat mein vater mal erzählt das erne langfassung mal gesehen hat !!! kann das jemand bestätigen !!!!??????
avatar
0
2 Flimmerstube • 7:39 PM, 2020-10-16 [Eintrag]
Nein, gibts nicht!

"Vor seiner Uraufführung 1968 kürzte Kubrick aus seinem vormals 160 Minuten langen Film zirka 19 Minuten an Material heraus, um ihn ein wenig zu straffen. Diese geschnittenen Szenen galten seitdem als verschollen. Nun hat Warner Bros. bekannt gegeben, dass man in einer alten Salzmine in Kansas 17 Minuten an neuem Material entdeckt hat."

4 oder 5 Stunden kann also nicht sein!
avatar
0 Spam
3 alexandermanns • 8:08 PM, 2020-10-16 [Eintrag]
es muß da szene geben wo dir nur durch den raum schweben !! ist das der film , wo lange nicht s passiert , total ab gespaced !!!!!
avatar
0
4 martinberger663 • 5:25 AM, 2020-10-17 [Eintrag]
2006 wurden unterlagen gefunden wo der Standpunkt stand wo sich die Fassung befindet "
2008 Douglas Trumbull ein Vortrag drüber gehalten über gewisse Salzminencuts in L.A"
2010 wurde dieser Schatz gehoben übrigens dann "

Das schreckliche an der Geschichte ist die Rechtslage den Kristiane Kubrick hat bis 2018 alle rechte an den Producer Cut gehabt & Warner konnte nix tun um das gefundene Material neu einzubinden snack
avatar
0 Spam
5 mojozit • 4:30 AM, 2020-10-21 [Eintrag]
Strauss oder Richard? Let me know? Antrieb oder Standbild in überstrahlten Fragen, denen doch lebensfüllend immer m(ee)_h_r Antworten auf unerreichter Weise gegenüberstehen?! Fuck off. Der Killer Filler von Kubrick überstrahlt bis heute alles in den monolithischen Fragen auf unnerreichte Weise mutig Unwegbarkeiten, in einer Odyssee oder einem Determininismus zwischen Facoult und Baudelaire, eine Sprengkraft zu vermitteln, die sich immer wieder die Frage stellt: War noch nichts da, oder ist alles schon da_ gewesen?

... es kommt aus dem Licht. Kubrick's 2001 aber kommt aus dem Dunkel. Turn on the bright light, Baby. Etwas muss passieren. Was am Beginn dem Menschen geschieht, bleibt verborgen im Kopf. Das braucht man nicht schreiben, das braucht man nicht durchschreiben. Das kann man nur denken. Und in der Stille des Leinwandcoins setzt plötzlich das Motiv von "Also sprach Zarathustra" eine klassische wie sinfonische Dichtung. Miniatuaransicht entfernt, auch genannt, Morgendämmerung der Menschheit. Ein Früchtchen, Panik-Paranoia und Entourage bitte aussteigen jetzt. Da kommt nix mehr für euch Banausen im geschriebenen Wort.

Für die Ferraras unter euch ...

... bei Zarathustra geht es um drei Transformationen des Menschen: Zunächst die Verwandlung des Geistes zum Kamel, das demütige Tier des Lastentragens und des langen Weges durch die Wüste. Dann die Verwandlung des Kamels zu dem Löwen, dem heroischen Heler gegen das "Du sollst". Und schließlich die Verwandlung zum Kind als Sinnbild von Reinheit und Neubeginn. Diese letzte Handlung hat Kubrick ganz direkt, sozusagen, selbst rein und unschuldig in das Bild des Sternenkindes besetzt. Sich selbst befreit er indes vom "Du Sollst" des Filmemachers indem er den Zuschauer nicht in einer befriedigenden Auflösung zurücklässt. Drauf gepfiffen.

2001 ist genauso erratisch, niemals physisch wie psychisch zu Ende zu lesen oder zu sehen, niemals eigentlich zu verstehen, wie das Werk des überbärtigen deuschen Philosophen. Fickt euch. Kommt ja doch nichts ...
avatar
0
6 Flimmerstube • 3:54 PM, 2020-10-21 [Eintrag]

Zitat
Da kommt nix mehr für euch Banausen
Fickt euch. Kommt ja doch nichts

Hat da einer schlechte Laune geschoben?
Oder was soll das bedeuten?

Zum Thema: Da kommt nix:
Zu solchen philosophischen Gedankengängen kann auch nicht jeder was schreiben, weil da einfach der Zugang oder das Interesse fehlt!
Und je ausgeschmückter und umständlicher geschrieben wurde umso schwerer ist es der Aussage überhaupt zu folgen!Da muß man auch nicht gleich die beleidigte Leberwurst spielen, wenn keine Meinung/Antwort auf das geschriebene kommt!
avatar
0 Spam
7 mojozit • 4:33 PM, 2020-10-21 [Eintrag]
Hallo, Maestro!

war nicht gut überlegt von mir. Etwas over paced. Sorry. Stimmt! Nur Leberwurst esse ich keine.
avatar
0
8 Flimmerstube • 10:17 PM, 2020-10-22 [Eintrag]
Ist in Ordnung! Lassen wir so stehen, kann passieren, ist mir auch schon passiert!
Und weiter... 
smile
avatar