Hauptseite » Video » Sonstiges (Kultklassiker)

Sid & Nancy (1986)

Video läßt sich nicht abspielen?Falls Videos bei Euch nicht abgespielt werden, liegt es an Euren Cookies Einstellungen! Beispiel für Chrome: Oben rechts (Kreis mit drei Punkten) zu Einstellungen gehen! Einstellungen --> Datenschutz und Sicherheit --> Website Einstellungen --> Cookies und Website Daten -->

"Drittanbieter-Cookies blockieren" muß ausgestellt werden! Drittanbieter Cookies müßen zugelassen werden! Browser neu starten ... Falls Das auch nicht klappt, Mozilla Firefox installieren und Aktivitätenverfolgung Deaktivieren , Schildsymbol Links neben der Browser Suchleiste bei Mozilla .

Probleme beim abspielen des Videos? Bitte hier lesen!

Beschreibung des Materials:

Sid & Nancy (1986)

Sid Vicious (Gary Oldman), legendärer Gitarrist der Sex Pistols und seine Beziehung zu der Punkerin Nancy Spungen (Chloe Webb) sind das Thema dieses Films. Als sich die Punkband nach einer Amerikatournee 1977 auflöst, versucht sich Vicious an einer Solo-Karriere, doch seine Heroinsucht ist ihm im Weg.
Eines Morgens erwacht er und findet Nancy ermordet auf. Der Verdacht fällt auf ihn...

Alternativtitel:
Sid and Nancy: Love Kills
Sid und Nancy

Originaltitel: Sid and Nancy
Herstellungsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 1986
Regie: Alex Cox

Darsteller:
Gary Oldman
Chloe Webb
David Hayman
Debby Bishop
Andrew Schofield
Xander Berkeley
Perry Benson
Tony London
Sandy Baron
Sy Richardson
Edward Tudor-Pole
Biff Yeager

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 2
avatar
0 Spam
1 mojozit • 1:19 AM, 2020-11-25 [Eintrag]
here we go ...

Dass Sid Vicious seinen Platz in der Geschichte des Punk sicher hat ist wohl eines der großen Missverständnisse der Musikgeschichte. Junk sei Dank. Ein talentbefreiter, von Selbstzweifeln zerfressener, artifizieller Nebel-Punk, den M. McLaren nach dem Aus von Glen Matlock lediglich als Symbolfigur der Anarcho-Attitüde bei den Sex Pistols "installierte". Lemmy Kilmister von Motörhead hat vergeblich versucht, ihm das Bassspiel zu lernen und ist daran verzweifelt. Demnach spielte Steve Jones (Gitarrist der Pistols und ua. als "Krull" in Californication Season 6-7 zu sehen) die Bassspuren im Studio ein. Sid Vicious war einzig das visualisierte und selbstzerstörerische Element einer Band, die in der Subversivität den Fortschritt prolongierte, um das Gewebe einer bürgerlichen Gesellschaft mit einem lauten "Fuck You!" zu zerschneiden.

"Ah! Fuck this and fuck that
Fuck it all tha Fuck out of the fucking Brat" (Aus Bodies/tr 8, Never mind the Bollocks, rel. Oct. 28. 1977)

Vicious war quasi nix anderes als eine Marionette. Der schlimmste Sklaventreiber und Förderer dieser Selbstausbeutung der Pistols war Malcom McLaren, aber das ist eine andere Geschichte ...

Eine Anekdote aus dem Leben des Sid Vicious:
Sid sitzt in einem Diner und schnabuliert an einem Steak. Ein Gast erkennt ihn, geht auf ihn zu und fragt ihn, wie's ihm geht. "Es geht mir gut", sagt Sid, "und weißt du, was ich mache, wenn es mir gut geht ...", schneidet sich in die Handfläche, lässt das Blut auf das Steak tropfen und isst weiter.

Das war Sid Vicious: Pitful

Zum Film:

John Lydon aka Johnny Rotten (der mit PIL weitergegangen ist, während Spungen und Vicious in NY elendig verreckt sind) sagte, nach dem er den Film zum ersten Mal gesehen hat, Cox sollte man erschießen bzw., dass Cox wohl keine Jugend hatte und diese durch die Pistols und das Abhandeln dieses Films nachholen muss.

114:30 - 115:11

Pure Intensity. In the Dirt I love you to Death. Und die Ingredienz durch Pray for Rain - Taxi to Heaven schmiert die Szene musikalisch ab, dass es darin nichts mehr zu entdecken gibt. Love. Thriving in Dirt, just to perish in it.

@Flimmer:

Wo hast'n den Text zum Plot her? Aus'm Netz gezogen? Scheiße, ich mach mich hier nur unbeliebt. Aber Fuckt ist ... und das hat wenig Relevanz. Der Vicious war nicht der Gitarrist, denn eher der (wenn überhaubt) Bassist und die Pistols hatten ihr letztes Konzert nicht 77', sondern am 14. Jänner 1978 in San Fran im Winterland Ballroom (wo der Vicious am Bass auf der Bühne tatsächlich zweimal in der Vollfettn umgefallen und auf den Bühnenboden geklatscht ist ...)

Danke jedenfalls für den Upload.

... It's all out of the Mind. Anregungen, Verbesserungen, Beleidigungen ... you're welcome.
avatar
0
2 Flimmerstube • 1:44 AM, 2020-11-25 [Eintrag]
Ja, Text ist aus'm Netz! Kenn ja den Film gar nicht! War nie Fan von der Gruppe!
Aber gut das die Mitglieder aufpassen und auch mal was richtig stellen!
smile
avatar