Hauptseite » Video » Alle Filme

Night of the Eagle (1962) - aka Hypno

Beschreibung des Materials:

Deutsch! Anmerkung: In den ersten 2 Minuten des Films wird ein Englischer Text vorgetragen, der Rest des Films ist Deutsch!

Collegeprofessor Norman Taylor (Peter Wyngarde) findet eines Tages heraus, daß sich seine Frau Tansy (Janet Blair) mit schwarzer Magie beschäftigt. Laut ihren Angaben benutzt sie sie, um ihn auf der Karriereleiter voranzubringen, weil seine Kollegen sich ebenfalls ähnlicher Methoden bedienen.
Er jedoch lehnt die Erklärungen als Unfug. Als sie von ihren Methoden jedoch nicht ablassen will, zerstört er ihre magischen Schutzuntensilien - und muß mitansehen, wie er zur Zielscheibe von unheiligen Kräften wird....

Alternativtitel:
Burn, Witch, Burn!
Hypno

Originaltitel: Night of the Eagle
Herstellungsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 1962
Regie: Sidney Hayers

Darsteller:
Peter Wyngarde
Janet Blair
Margaret Johnston
Anthony Nicholls
Colin Gordon
Kathleen Byron
Reginald Beckwith
Jessica Dunning
Norman Bird
Judith Stott
Bill Mitchell
George Roubicek

Kommentare insgesamt: 3
avatar
0
1
Night of the Eagle...
Einer meiner Lieblings Gruselfilme aus den 60ern! Eine dichte Atmosphäre und vor allem eine ernstgemeinte Story, ohne unfreiwillige Komik! Und das ist bei vielen 60s Beiträgen ja nicht selbstverständlich! ^^ Toller Film!
Daumen hoch!  up Erinnert mich von der Atmosphäre her immer etwas an Jaques Tourneurs "Night of the Demon"...
avatar
0 Spam
2
Peter Wyngarde? Der "Jason King" aus der Serie "Department S" und deren Nachfolger "Jason King". Lief ab 1970 im ZDF-Vorabendprogramm mit der sog. "Schnodder-Synchro" aus den Karlheinz Brunnemann/Rainer Brandt-Studios. Wurde natürlich auch geguckt, logo. Es gab nun mal nur 3 Programme damals (in meiner Ecke 5, da ehemaliges "Zonenrandgebiet" und somit auch beide DDR-Programme per Antenne frei empfangbar) und eine Fernbedienung war noch Zukunftsmusik. smile
avatar
0 Spam
3
Klingt gut, gleich mal reinspähen. smile 
Wir hatten hier früher niederländisches TV- da liefen durchaus interessante Filme, deren Sender waren weniger pingelig als die deutschen TV- Anstalten.
avatar