Hauptseite » Video » Horrorfilme Mörder / Slasher

Buio Omega (1979) - Sado – Stoss das Tor zur Hölle auf

Beschreibung des Materials:

Als Franks Geliebte stirbt, dreht er durch: Er präpariert ihren toten Körper und "lagert" die Leiche in seinem Bett. Als ihm dann schließlich klar wird, dass seine Beziehung endgültig am Ende ist, tötet er wahllos weitere Frauen. Die Leichen werden zerstückelt und in Säure aufgelöst oder verbrannt. Eines Tages erscheint die Schwester von Franks toter Ex auf dem Anwesen...

Alternativtitel:
Beyond the Darkness
Blue Holocaust
Blutiger Wahnsinn
Buried Alive
Final Darkness, The
In quella casa... buio omega
Sado - Stoss das Tor zur Hölle auf

Originaltitel: Buio Omega
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1979
Regie: Joe D'Amato

Darsteller:
Kieran Canter
Cinzia Monreale
Franca Stoppi
Sam Modesto
Anna Cardini
Lucia D'Elia
Mario Pezzin
Walter Tribus
Klaus Rainer
Edmondo Vallini
Simonetta Allodi

Kommentare insgesamt: 2
avatar
0 Spam
1
"Der schrecklichste Film dieser Zeit" - Ja, sehe ich auch so, allerdings anders, als es gemeint ist wink
Tricktechnisch ist es halt zeitgemäß - da gibt es im Prinzip nichts zu meckern. Aber die Story! killed Als wäre Herr D'Amato nach einer durchzechten Nacht um 15 Uhr nachmittags mit seiner Crew im Pyjama an den Küchentisch zum Frühschoppen geschlufft, um zu beschließen, och, lass uns doch heute nochmal n Film machen. Kommt, Jungs, wir schreiben mal eben das Drehbuch.
So geschah es, dass die unsägliche Handlungsgrütze zustandekam. Da man damit allein natürlich nicht einmal einen Blumentopf bei der Hühnertombola gewinnen kann, war den Herren natürlich klar, daher streute man mit fast schon bewundernswerter Unverschämtheit das Gerücht, in dem Film seien echte Leichen zu sehen, die obduziert werden. im Zeitalter von "Gesichter des Todes" konnte man damit natürlich punkten und als der geneigte Zuschauer enttäuscht feststellte, dass doch alles nur Pappmachè war, hatte er aber schon Geld dafür ausgegeben. Ka-Ching!
Warum dieser Streifen bis heute als "Kult" gilt, ist für mich persönlich nicht nachvollziehbar.
Mir machen Trash-Filme an sich Spaß, aber nicht, wenn sie sich selbst so bierernst nehmen wie dieses Teil hier.
avatar
0
2
Ich kann die Kritik durchaus nachvollziehen! Bei D'Amato scheiden sich ja oftmals die Geister. Siehe auch Man-Eater... oder Absurd! Für die einen Kult, für die anderen langweiliger Schund. Mir persönlich gefallen die Filme recht gut. Ich mag die Atmosphäre der Filme, dazu die Musik und das 70s 80s Flair. Hat was!  biggrin Der hat ja noch schlimmere Sachen gedreht... Nazi-Pornos und den Emanuelle mit der wiederlichen Pferde-Szene... Einen an der Waffel hat er definitiv gehabt!  happy
avatar