Hauptseite » Video » Horrorfilme 1980 - 1989

Hellraiser II - Hellbound (1988)

Beschreibung des Materials:

Hellraiser II - Hellbound (1988)

Traumatisiert erwacht die junge Kirsty in der Nervenklinik des sinistren Dr. Channard. Der erweckt Kirstys böse Stiefmutter Julia wieder zum Leben, die hautlos Gestalt annimmt und sich durch weitere Blutopfer vervollständigt. Von Julias Versprechungen gelockt, öffnet Channard, der begierig auf sado-masochistische Erlebnisse ist, mit Hilfe einer stummen Patientin das Tor zur Hölle und zieht dabei Kirsty mit in diese Alptraumlandschaft. Die Zenobiten, entstellte Fürsten der Unterwelt, machen Channard zu einem der ihren, werden aber letztlich von seiner übergroßen Bösartigkeit geschlagen. Channard hetzt Kirsty hinterher, der es aber in letzter Sekunde gelingt, zu entkommen und die Höllenpforte zu verschließen. Clive Barker fungierte bei der Fortsetzung seines erfolgreichen und in Fankreisen zum Kultfilm gewordenen "Hellraiser" als Produzent und Drehbuchautor. Die Handlung beginnt einige Stunden nach dem ersten Teil und schließt nahtlos daran an. Barkers typische Motive von verbotener Lust und Perversion werden verkörpert von dem klinisch grausamen Dr. Channard, dem die Heldin Kirsty (Ashley Laurence) fast jungfräulich integer gegenübersteht und ihn nicht zuletzt deswegen schließlich besiegt. Der ernste und harte Horror findet seine Umsetzung in düsteren, unheimlichen Bildern und zahlreichen, sehr blutigen Spezialeffekten.

Regisseur: Tony Randel
Schauspieler: Clare Higgins, Ashley Laurence, Kenneth Cranham, Imogen Boorman...

Kommentare insgesamt: 2
avatar
0 Spam
1 ferrara77 • 0:15 AM, 2018-07-18
Der zweite teil ist blutiger, expliziter und (in seineen berühmten Szenen) drastischer umgesetzt, wie zum Beispiel die Verwandlung von Julia. Ist im ersten Teil die Verwandlung von Frank ein echter Höhepunkt nun ist das auch bei Julia im zweiten Teil der Fall, aber eben nur ausführlicher dargestellt. Sehr beeindruckend wie Julia ohne Haut aussieht.
Leider hat der zweite Teil nicht die Spannungskurve des ersten Teils vorzuweisen, sondern dillert so vor sich hin. Aber trotzdem noch eine recht positiv unterhaltsame Horrorfilm-Fortsetzung.
Der zweite Teil kann nicht besser sein, weil er blutiger ist und noch eines drauf setzt....der erste Teil ist direkt vom Autor gedreht, sicherlich zu kurz, aber trotzdem ein Meilenstein im Genre und das liegt an der Umsetzung und nciht der Story...
avatar
0 Spam
2 drphibes1962 • 2:46 AM, 2018-07-18
Auch die "Wandlung" des Dr. Channard ist bemerkenswert, schon grotesk- lustig.

Clive Barker ist sowieso v  ok  hands , besonders auch seine Bücher!
avatar