Hauptseite » Video » Sonstiges (Kultklassiker)

Fantozzi - Das größte Rindvieh weit und breit (1975)

Beschreibung des Materials:

Fantozzi - Das größte Rindvieh weit und breit (Deutsche Synchro)
(ITA 1975)

Pina Fantozzi (Liù Bosisio) ruft unterwürfig bei der Firma ihres Mannes an, die über einen respektheischend langen Namen verfügt. Sie formuliert vorsichtig, dass sie sich langsam Sorgen um ihren Mann Ugo (Paolo Villaggio) macht, der seit 18 Tagen nicht mehr nach Hause gekommen wäre – eine Mitteilung, die in dessen Firma eine routinemäßige Vorgehensweise auslöst. Ein Spezialist für das Auffinden vermisster Mitarbeiter nimmt Fantozzis Geruch an dessen Schal auf, den sie in dessen Spind finden. Dort entdecken sie auch seine Stempelkarte, was beweist, dass er sich innerhalb des Gebäudes befinden muss.

Tatsächlich wird der Spezialist schnell fündig und entdeckt ihn hinter der Abmauerung eines alten Toilettentracks, den die Firma vor 18 Tagen vorgesehen hatte. Fontazzi beklagt einen leichten Hunger, aber seine Kollegen nehmen keine Notiz von seinem Auftauchen, sondern sind intensiv mit ihrem „Schiffeversenken“ Spiel beschäftigt. Nur Signorina Silvani (Anna Mazzamauro), in die Fontazzi seit sieben Jahren heimlich verliebt ist, nutzt seine Anwesenheit, ihm weitere Akten auf seinen überfüllten Tisch zu türmen…

Größte Rindvieh weit und breit, Das

Alternativtitel:
Ich krieg die Tür nicht zu
White Collar Blues

Originaltitel: Fantozzi
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1975
Regie: Luciano Salce

Darsteller:
Paolo Villaggio
Anna Mazzamauro
Gigi Reder
Giuseppe Anatrelli
Umberto D'Orsi
Liu Bosisio
Plinio Fernando
Paolo Paoloni
Nello Pazzafini
Luciano Bonanni
Giuseppe Terranova
Amerigo Alberani

Kommentare insgesamt: 0
avatar