Hauptseite » Video » Horrorfilme 1990 - 1999

Night of the Living Dead - Die Rückkehr der Untoten (1990)

Beschreibung des Materials:

Night of the Living Dead - Die Rückkehr der Untoten (1990)

Auf einem abgelegenen Friedhof werden Barbara und ihr Bruder von einem Untoten angegriffen. Mit letzter Kraft kann sich Barbara in ein Farmhaus retten. Dort trifft sie auf weitere Menschen, die sich versteckt halten. Doch vor dem Grauen gibt es kein Entkommen. Mit Einbruch der Dunkelheit beginnt für die Eingeschlossenen ein gnadenloser Überlebenskampf gegen die Untoten...

Alternativtitel:
Despertar dos Mortos Vivos, A
Noc zywych trupów
Noche de los muertos vivientes, La
Notte dei morti viventi, La
Nuit des morts vivants, La
Rückkehr der Untoten, Die


Originaltitel: Night of the Living Dead
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1990
Regie: Tom Savini

Darsteller:
Tony Todd
Patricia Tallman
Tom Towles
McKee Anderson
William Butler
Katie Finneran
Bill Moseley
Heather Mazur
David W. Butler
Zachary Mott
Pat Reese
William Cameron

Kommentare insgesamt: 5
avatar
0
1
Ja, das ist das Tom Savini Remake!
Die Story bleibt sich natürlich gleich... bis auf ein paar Abänderungen zum Schluß hin.
Aber ein wirklich ein gutes Remake! 

Nimmt sich eigendlich nichts vom Romero Original... außer das es weitaus blutiger zugeht, was man von Savini natürlich erwarten darf!

Ich muß zugeben das ich diese Version mehr als das Original mag... "Duck"...
cry  biggrin
avatar
0
2
Den gabs ja auch Jahrelang nur als Bootleg...
Hab ich sogar noch im Schrank!

Mitlerweile gibts ihn auf Blu-Ray...
Aber wie gesagt... ist noch nicht lange her!

Ich verstehe nicht, warum solche Filme erst fast 30 Jahre als Bootleg kursieren müßen... bevor sie einen echten Print als DVD/Blu bekommen? 

Tja....
avatar
0 Spam
3
Bootleg ist ja auch nur eine (nicht offizielle) Kopie ... früher war man froh, dass man ein Bootleg hatte. Man hat sich die Covers sogar selbst gebastelt, weil die Fassung schwer zu beschaffen war....ich erinnere mich an "Tanz der Teufel" als deutsche Uncutfassung...die Kopie ging viral durch hunderte Videorekorder...Oder meine englische Vhs von "The Killer" wurde gefühlte 30 mal kopiert (69 DM Kaufpreis) ...Die VHS Generation (wie ich) sieht ein Bootleg nicht so dramatisch, als die Genaration, die im DVD Zeitalter aufgewachsen ist und ihre Sammlung (streng genommen) nurals  ein Schwanzverlängerungs-Spiel zu gebrauchen ist ...
Es ergibt auch keinen Sinn...wenn zum Beispiel die Leute sich lustig über Bootlegs machen und sagen, sie würden so etwas nie kaufen, oder ins Regal stellen, weil ist es doch keine offizielle Abzocke (für ne Kopie) darstellt. Ist halt ne private Kopie ...Was wollen die Leuts mir damit eigentlich sagen? ...Das sie viel Geld besitzen und sich die xte limitierte Auflage ´(kein Bootleg) von einem einzigen Film kaufen können?  ...Was ist den Leuten eigentlich Wichtiger...der Film oder der Besitz der Scheibe (die auch meistens noch eingeschweißt bleibt) .... Das ist die Generation "Haben...Haben Haben wollen" ... Sie müssen sich quasi brüsten damit, denn anders macht diese Art Sammeln ja keinen Sinn ... Sie wollen die Weltmeister der Sammler sein. Fehlt nur noch, dass es ein Ranking (oder Weltmeisterschaft) gibt über die besten Sammler der Welt ...Der beste, Alles-besitzende, und nur das neuste, zeuerste zuerst, die beste limitierte Fassung und so weiter und so fort ...Mein Gott, sollen sie sich ihre Sammlung (wohlgemerkt im digitalen Zeitalter, wo eh alles nur noch als Kopie verkauft wird)  als Grabbeilage mit in den Sarg legen lassen ... Ich glaube die (moderne) Film-Sammelwut geht einher mit dem Begriff Narzismus ... Früher war der Film nicht verfügbar (schwer) und sammeln machte Sinn, heute im Internetzeitalter sind vielleicht 20 Filme nicht aufzutreiben, aber sonst irgendwo alles vorhanden ... Dann wird ein Drama darüber gemacht wie Original ne Kopie sein kann ... herrlich ...;)

Fans werden geködert mit Neu-Abtastungen von alten Filmen und die glauben das auch noch. Die Computerspiel-Generation ist vielleicht ein (überzeichnetes) 4K Bild gewohnt und eine normale HD Qualität reicht völlig aus aber nein, die FIlme werden quasi überzeichnet ...Das hat mit Bilder Realität nichts mehr zu tun. Nun labbern die schon von 8K ... Kann man sich nur noch an den Kopf greifen... Das ist der Zeitpunkt wo man begreifen muss, dass die Maus der moderne Pinsel zu sein scheint... Der Höhepunkt des gekünstelten ist das Nachahmen der 1970iger (Bildrauschen, Fehler etc.) weil das wieder modern ist und das wird dann auch  in 4K neu abgetastet ...
avatar
0 Spam
4
So geht Remake.
Tom Savini ist sowieso der Beste. Auch was er so für seine Fans alles macht...er hat sogar extra an meine Hündin (deren Fan ER ist) ein Autogrammposter geschickt, das ich über ihr Körbchen hängen sollte.
Tom hat ja auch schon lange mit Romero zusammengearbeitet und auch in DOTD mitgespielt ("Sowas hat man als Herr") ... der konnte es gar nicht versauen.
Unvergessen bleibt das Weekend of Horrors in Deutschland 2010, als der Veranstalter Savini und Trejo nicht bezahlen wollte und diese ihm gemeinschaftlich ein paar aufs Maul hauen wollten. Wer legt sich denn mit DENEN bitteschön an?
avatar
0
5
Samara:
So geht Remake!

Ganz genau! Ich mag Remakes eigendlich nicht, die meisten sind vollkommen überflüssig und in 99,9% schlechter als das Original. 
Aber Savini hat das echt Klasse gemacht! 
smile
avatar