Hauptseite » Video » Action / Abenteuer

Die letzten Amerikaner (1981) aka Southern Comfort

Beschreibung des Materials:

Die letzten Amerikaner (1981) aka Southern Comfort

Mit Keith Carradine, Powers Boothe, Fred Ward uva.

Eine Reserveübung der Nationalgarde findet in den Sümpfen von Louisiana statt, ohne echter Munition und nur mit Platzpatronen. Um bei ihrer Mission schneller über einen See zu gelangen, entwenden sie Boote, die aber einheimischen Cajuns gehören. Diese bemerken das wenig später und als ein Soldat mit Platzpatronen in Richtung Ufer zu den Cajuns aus Spaß schiesst, fühlen die sich bedroht und eine gnadenlose Jagd beginnt...

Kommentare insgesamt: 9
avatar
0
1 Flimmerstube • 3:27 AM, 2018-10-20
https://www.youtube.com/watch?v=L2NIZexqb4U
HAMMER!  biggrin

Ja, die Musik ist der Hammer!
Großartig!
avatar
0
2 Flimmerstube • 3:29 AM, 2018-10-20
Ich liebe dieses Lied! Absoluter Burner!  hands
avatar
0 Spam
3 berggeist1963 • 6:11 PM, 2018-10-20
Zu Walter Hill's "The Long Riders" zeichnete Ry Cooder ja auch für den Klasse-Soundtrack verantwortlich. Vor allem ein Song davon hat es mir angetan. Bei mir gibt das immer ein kleines Gänsehaut-Feeling, wenn ich den höre. Dazu die Bilder vor meinem geistigen Auge, wie zu diesen Klängen die Farmerfamilien zum Friedhof pilgern, die Männer dabei ihre Flinten unter die Achseln geklemmt oder über die Schulter gelegt. yes 
Hier ist das Liedchen - "Archie's Funeral":

https://www.youtube.com/watch?v=9flHLtYn_10
avatar
0 Spam
4 ferrara77 • 6:20 PM, 2018-10-20
auf jeden Fall ein gutes DIng von Walter Hill ... er war ja auch Peckinpah´s Schüler ... yes
avatar
0 Spam
5 berggeist1963 • 6:26 PM, 2018-10-20
"The Long Riders" (USA 1980) wäre übrigens evtl. auch was für´s Stübchen. Die "echten" Brüder Keach (James u. Stacy), Carradine (David, Keith u. Robert) sowie Quaid (Randy u. Dennis) mimen hierin die berühmt-berüchtigten James-, Younger- und Miller-Brüder. Allein deswegen schon ein echter Klassiker - und natürlich wg. der Musike von Ry Cooder. Hier noch die Cooder´sche Interpretation des Konföderierten-Klassikers aus den 1860-ern "I'm a Good Ol' Rebel":

https://www.youtube.com/watch?v=bEvBCnHPM4Y
avatar
1 Spam
6 berggeist1963 • 6:46 PM, 2018-10-20
ferrara77, eines der Lieblingsthemen von Sam Peckinpah: Die alternden "Recken" des "alten Westens" im Übergang zur "modernen Zeit" sowie deren Anpassungsschwierigkeiten damit. 

Toller Soundtrack von Bob Dylan übrigens zu "Pat Garrett & Biilly The Kid", in dem Dylan ja auch eine Nebenrolle innehatte. Und das nicht nur wg. "Knockin' on Heaven's Door": https://www.youtube.com/watch?v=ZaTCYNOVmnI
avatar
0
7 Flimmerstube • 7:05 PM, 2018-10-20
Berggeist:
Oooh, vielen Dank für den Tip! Mach ich!
Wußte nicht das Cooder bei noch mehr Filmen für die Musik verantwortlich war, kannte ihn nur von Southern Comfort!
Großartig!
avatar
0 Spam
8 ferrara77 • 7:20 PM, 2018-10-20
dem STimme ich zu Berggeist... Pat Garrett Soundtrack ist einer der besten von Peckinpah. Aber ich bin eh großer Verehrer dieses Menschen.
ich empfehle diese Biographie hier, die einzige (glaube ich) in Deutsch. Ich besitze das Buch schon sehr lange und kann es nur empfehlen:
 https://cinemusic.de/2006-40....ictures
avatar
0 Spam
9 berggeist1963 • 7:28 PM, 2018-10-20
Danke für den Tip, ferrara77! Wusste bislang über Peckinpah nur, dass er vor seiner Regie-Karriere Drehbücher für einige Episoden von "Gun Smoke" ("Rauchende Colts") und "The Rifle Man" ("Westlich von Santa Fe´") verfasst hat. Und das er bei einer Folge von "The Rifle Man" hat er 1958 erstmals auf dem Regiestuhl gesessen hat.  yes
avatar