Hauptseite » Video » Action / Abenteuer

Nur 48 Stunden (1982)

Beschreibung des Materials:

Nur 48 Stunden (1982)

Ein Verbrecher kann fliehen und legt, auf der Spur nach der Beute, die ihn hinter Gitter gebracht hat, eine grausige Spur. Für Jack Cates (Nick Nolte), Polizist in San Francisko, beginnen nun dramatische 48 Stunden. Auf der Jagd nach dem Verbrecher verbündet er sich mit dem Farbigen Regie Hannond, den er für 48 Stunden aus dem Gefängnis entläßt. Ihr Verhältnis wird zur Machtprobe und zum Auftakt von mitreißenden, intelligenten Actionszenen...

Originaltitel: 48 Hrs.
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1982
Regie: Walter Hill

Darsteller:
Nick Nolte
Eddie Murphy
Annette O'Toole
Frank McRae
James Remar
David Patrick Kelly
Sonny Landham
Brion James
Kerry Sherman
Jonathan Banks
James Keane
Tara King

Kommentare insgesamt: 1
avatar
0 Spam
1 ferrara77 • 10:00 PM, 2018-12-06
Also nochmal ... 1982 wurde die Kategorie "Buddy Movie" erfunden ...Unter anderen durch den Erfolg des Filmes und auch weil es Murphys erste große Rolle war, der dann zum Superstar wurde.
Walter Hill dreht auch "Red Heat" ... der auch in dieses Genre gehört... Erst danach wurden ältere FIlme in diese Kategorie (mit) aufgenommen ...
Eigentlich ein Film für Erwachsene, war früher ab 18 Jahre und im Tv geschnitten. Aber die Sprüche (Rassistische und Sexistische) waren alle drin.
Der Indianer, der Anfangs befreit wurde ist Sonny Landham, der spielt in "Predator" diesen Billy, in "Look up" (Stallone) spielt er einen brutalen Knastbruder und STallones Gegenspieler und in "Feuerwalze" (Chuck Norris) den Indianer der einen Schatz bewacht ... Das Gesicht erkennt man eben sofort wieder...

Was den Film zu was besonderem macht ist zum einen der Score von James Horner. In dem Schwarzenegger Film "Commando" (Phantom Kommando) hört man fast eine identische Musik, da hat Herr Horner sich selber beklaut, aber "Nur 48 Stunden" ist das Original.
Dann der Regiestyle undman merkt, wie Walter Hill mit Gewalt umgeht, dass er Schüler von Peckinpah war. Mich hat als Kind immer schon die Einschüsse beeindruckt, die Peckinpah ja sehr gut in Szene schnitt und Hill ist ähnlich, zwar nicht im Schnitt aber in Sachen Gewalt... gezeigte Gewalt ist nie reiner Selbstzweck, dass hat uns Peckinpah gelehrt und Walter Hill ist da sehr ähnlich.

Die deutsche Synchro ist auch der Knaller und mit Sprüchen übersät, dass sich Bruce Wilis ne Scheibe abschneiden kann. Nick Nolte als rassistischer Blondi und Eddie Murphy als quasselner Sexist ist unschlagbar...
avatar