Hauptseite » Video » Science Fiction

Alien vs. Predator (2004)

Beschreibung des Materials:

Alien vs. Predator (2004)

Eine Gruppe von Archäologen und Wissenschaftlern angeführt vom Millionär Charles Weyland (Lance Henriksen) begibt sich in die Antarktis. Sie vermuten im Eis ein antike Tempelanlage, die noch älter ist als die Pyramiden von Ägypten. In den Ruinen vorgedrungen, entdeckt das Team menschliche Skelette und versteinerte Überreste von Aliens. Es stellt sich schnell heraus, dass der Ort nicht nur als Brutstätte für Alien-Eier dient, sondern auch als Arena für junge Predators...

Originaltitel: AVP: Alien vs. Predator
Herstellungsland: Deutschland
Großbritannien
Tschechische Republik
USA
Erscheinungsjahr: 2004
Regie: Paul W.S. Anderson

Darsteller:
Sanaa Lathan
Raoul Bova
Lance Henriksen
Ewen Bremner
Colin Salmon
Tommy Flanagan
Joseph Rye
Agathe de La Boulaye
Carsten Norgaard
Sam Troughton
Petr Jákl
Pavel Bezdek

Kommentare insgesamt: 4
avatar
0 Spam
1 ferrara77 • 3:26 PM, 2018-12-28
mal so zur Info ... Ewen Bremmer ist der Typ (Spud) aus Trainspotting ...und aus "Acid House" ... schwierig die Larve in einer anderen Rolle auch noch ernst zu nehmen ...Das ist der Nachteil bei Kultrollen ...

US Filme laufen echt ALLE, ich rede hier von den Blockbustern, nach dem gleichen Schema ab ... Da ist NULL kunstvolles dahinter ... weder die Dialoge, noch ein durchdachtes Drehbuch, oder halbwegs vernünftig spielende Schauspieler, oder Logik ... Wie hat Orwell seine Filmkritiken angefangen "Was für ein amüsanter Quatsch" ... Die Filmemacher müssen ihre Zuschauer für echt minderbemittelt halten ...
avatar
0 Spam
2 ferrara77 • 11:06 PM, 2018-12-29
Jetzt erzähle ich euch die Wahre Geschichte ... Der Predator ist eigentlich ein echtes Alien, also eine Spezie aus der Zukunft (etwa 1.000.000 Jahre)  ...Der ist quasi aus der Zukunft und menschlich und kommt ab und an mal in die Vergangenheit, um rumzumetzeln, um den Menschen klar zu machen wer der Chef ist ... Die Existenz vom Predator wird schon jahrelang (öffentlich) unterdrückt und er wird, wenn er mal da ist, für´s Kino eingesetzt, um den Menschen im Glauben zu lassen, dass wäre ein erfundenes Wesen. Die Pyramiden wurden in Wirklichkeit nämlich von Predatoren erbaut, weil die nämlich die großen Steine schleppen konnten und diese Pyramiden dienten als Energiespeicher für die Predatoren, damit sie es schön warm hatten.
DIe Menschen sollten ja ursprünglich als Arbeitssklaven diese Pyramiden bauen, aber die waren einfach zu doof Steine anzuheben und deswegen bauten der Predator und seine Freunde das Ding ... Historisch wurde das ziemlich nah in Asterix erobert Kleopatra verfilmt und in die Zeit Ägyptens verlegt. Hauptrollen spielten damals Obelix und Asterix ...
Der Alien wiederum ist rein erfunden, um den Predator eine erwünschte Herausforderung zu liefern. Später kam heraus, dass sich das Wesen trotzdem in der Realität einschlich. Funde bewiesen, dass es diese Spezie wirklich gab
... Ganz ganz früher waren das nämlich mal beste Freunde, der Predator und das Alien. Die jeweilige SPezie hatten damals zusammen Atlantis erbaut... Das war einmal eine große Raumstation, etwa so groß wie die Erde. DIeser stürzte irgendwann auf die Erde und machte alles Leben zu Nichte.

War nur die Kurzfassung ...;)
avatar
0 Spam
3 berggeist1963 • 6:44 AM, 2018-12-30
Und weil der Roland Emmerich das mit den Predatoren, Aliens, Atlantis und den Pyramiden auch weiß, macht er demnächst einen Film darüber.
avatar
0 Spam
4 ferrara77 • 11:28 AM, 2018-12-30
Sowas aber auch .... alles Insider ...
avatar