Hauptseite » Video » Alle Filme

Black Caesar (1973) - Godfather of Harlem - Der Pate von Harlem

Beschreibung des Materials:

Black Caesar (1973) - Godfather of Harlem - Der Pate von Harlem

In den 50er Jahren verdingt sich der junge Tommy Gibbs als Schuhputzer, bis er Handlanger und Bote eines Killers wird, doch schon sein zweiter Auftrag bringt ihm dank des korrupten Cops McKinley ein gebrochenes Bein und Jugendhaft ein. Mitte der 60er endlich wieder auf freiem Fuß, ist aus dem Zauderer ein Mann der Tat geworden. Tommy (Fred Williamson) erledigt für den Mafiaboss Cardoza einen Zeugen und kann sich trotz seiner Hautfarbe den Respekt der Mafia verdienen und steigt in der Folge dank der Hilfe des Verteidigers Coleman und seiner Freunde Rufus und Joe zu einer ernstzunehmenden Unterweltgröße auf, die in der Nachtclubsängerin Helen (Gloria Hendry) auch eine Gespielin hat. Schließlich jedoch wird er zu groß für die weißen Gangsterbosse und ihm droht ein Krieg um die Macht...

Alternativtitel:
Black Caesar - Der Pate von Harlem
Black Max
Black Max - Der Pate von Harlem
Godfather of Harlem, The
Heiße Hölle Harlem
Pate von Harlem, Der
Ratte von Harlem, Die
T. Gibb - The Harlem Fighter


Originaltitel: Black Caesar
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1973
Regie: Larry Cohen

Darsteller:
Fred Williamson
Gloria Hendry
Art Lund
D'Urville Martin
Julius Harris
Minnie Gentry
Philip Roye
William Wellman Jr.
James Dixon
Val Avery
Patrick McAllister
Don Pedro Colley

Kommentare insgesamt: 1
avatar
0
1 Flimmerstube • 0:52 AM, 2019-02-10
Ich muß leider sagen das "Black Caesar" ein recht dümmlicher "Blaxploitation" Vertreter ist...
Unglaublich unsymphatische Darsteller, dem Hauptdarsteller möchte man nach 10 Minuten schon den Schädel einschlagen.
Ein Skript/Drehbuch was vor Vorurteilen und unglaublich idiotischen Einfällen nur so strotzt.
Vor allem unglaubwürdig... Die Cosa Nostra wird als Idioten dargestellt die von "a Bunch of Niggaz"  kaputtgemacht wird... Blödsinn... vollkommen unrealistisch...
Nagut, im Rahmen der Black Power Bewegung sind solche Filme entstanden... aber das ist kein gutes Beispiel... Es fehlt jegliche Charakter-Entwicklung... nur Mord, Totschlag, warum? Weil ich schwarz bin! Alle anderen sind Arschlöcher... Also vielleicht sogar ein Rassistischer Film! Kein Symphatieträger dabei, null!
Ein furchtbares Stück Zelluloid-Verschwendung... 
Das einzig gute ist der Soundtrack... Der Rest ist Müll... komplett Seelenloses Scheisskino...
avatar