Hauptseite » Video » Horrorfilme 1980 - 1989

Cutting Class - Die Todesparty II (1989)

Beschreibung des Materials:

Cutting Class - Die Todesparty II (1989)

Vor Jahren wanderte Brian Woods wegen Shizophrenie in die geschlossene Anstalt, jetzt gilt er wieder als geheilt und kehrt an seine High School zurück, wo man ihn allerdings auch weiter als Geisteskranken einschätzt, vor allem sein alter Kumpel Dwight (Brad Pitt), der selbst ordentlich Probleme hat. Und schon bald passiert Geheimnisvolles: ein Lehrer und zwei Schüler verschwinden, dann wird die Rektorin ermordet. Offenbar ist ein Geisteskranker in der Schule unterwegs und er fordert noch mehr Opfer...

Alternativtitel:
Cutting Class - Die Todesparty II
Highschool Murders
Todesparty 2, Die

Originaltitel: Cutting Class
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1989
Regie: Rospo Pallenberg

Darsteller:
Donovan Leitch
Jill Schoelen
Brad Pitt
Roddy McDowall
Martin Mull
Brenda James
Mark Barnet
Robert Glaudini
Eric Boles
Dirk Blocker
Nancy Fish
Robert Machray

Kommentare insgesamt: 1
avatar
0
1 Flimmerstube • 2:05 AM, 2019-01-10
Zuletzt gesehen: 
Cutting Class - Die Todesparty II (1989) 

Im Fahrtwasser der Slasher-Welle gab es viele Regisseure bzw. Filmchen welche die Popularität des Subgenres ausnutzen wollten, aber nicht wirklich etwas zu bieten hatten, so auch "Cutting Class". Und so zieht sich die oft kopierte Story (Highschool Killer) ziemlich dröge und uninteressant durch knapp 90 Minuten Spieldauer. Für einen Slasher zu unblutig! Das muß man einfach so sagen. Von Spannungsaufbau scheint der Herr Regisseur auch noch nichts gehört zu haben, so plätschert der Film nebst den entweder lächelnd oder ärgerlich dreinblickenden jungen Propagonisten dahin... ohne wirklich nur im entferntesten Lust auf mehr zu machen. Ich habe auch schon Slasher mit wesentlich schlechteren Darstellern, oder dermaßen gewollt überzogenem Schauspiel gesehen das es schmerzt... aber die hatten/haben immerhin mit brauchbaren Spezialeffekten aufwarten können. 

Was kann man positives sagen: 
Die weibliche Hauptrolle Jill Schoelen hatte stets kurze Röckchen an, ein schöner Anblick!
Das war's dann auch eigendlich schon... Achja, Pitt Brett hat auch in einer Erstlingsrolle mitgespielt... aber wirkte eher austauschbar.

Fazit:
Nur für Komplettisten und 80s Nostalgiker bedingt geeignet, da gibts genug besseren Stoff!
avatar