Hauptseite » Video » Action / Abenteuer

Bloodsport (1988)

Beschreibung des Materials:

Bloodsport (1988)

Frank Dux (Jean-Claude Van Damme), der als Kind, wenn auch nicht ganz freiwillig, bei dem japanischen Sensei Tanaka (Roy Chiao) in die Lehre gegangen ist, dafür aber heute alle Kampfstile nahezu perfekt beherrscht und sich außerdem zu den wichtigsten Mitgliedern der DIA zählen darf, reist nach Hongkong, um dort zu Ehren seines Meisters an einem geheimen Wettbewerb im Vollkontakt teilzunehmen. Seine Vorgesetzten sind davon weniger begeistert und schicken deshalb 2 Agenten (Norman Burton, Forest Whitaker) zur Vereitelung hinterher. Mit diesen beiden Amateuren weiß Frank jedoch ohne größere Probleme umzugehen, während sich dagegen im ohnehin schon sehr gefährlichen Vollkontakt-Wettbewerb ein bedrohlicher Konflikt zwischen ihm und dem Titelverteidiger (Bolo Yeung) entwickelt.

Alternativtitel:
Bloodsport - Eine wahre Geschichte
Kan Sporu

Originaltitel: Bloodsport
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1988
Regie: Newt Arnold

Darsteller:
Jean-Claude Van Damme
Donald Gibb
Leah Ayres
Norman Burton
Forest Whitaker
Roy Chiao
Philip Chan
Pierre Rafini
Bolo Yeung
Ken Siu
Bernard Mariano
Bill Yuen Ping Kuen

Kommentare insgesamt: 3
avatar
0 Spam
1 ferrara77 • 8:14 PM, 2019-02-21
ich erinnere mich, dass ich im Deutschunterricht über diesen Film einen Aufsatz geschrieben habe ... Der war sehr gewalttätig geschrieben unter anderen habe ich ein Zitat von Van Damme selbst mit eingebaut... Es lautete: "Man muss die Faust in Zeitlupe sehen, wie sie auf den Kopf trifft und das Blut spritzt."

Meine Lehrerin hat mir für diese Gewaltverherrlichung eine Note schlechter gegeben und der Aufsatz war eh nicht so rosig ...

Der Film (und die Musik) war jahrelang so ne Art Motivations-Ding für mich und in vielen Situationen begleitete mich diese Musik im Leben. Das Trainingsprogramm am Anfang hörte ich zum einschlafen auf dem Walkman früher fast täglich ....Wow ... biggrin 

Als erwachsener schwelge ich jedesmal in Kindheitserinnerungen ... und manchmal kommen mir da auch die Tränen ...
avatar
0
2 Flimmerstube • 4:19 AM, 2019-02-22
Ferrara: Danke für die Einblicke! Ja, manche Filme (und Filmmusiken) begleiten einen das ganze Leben lang.
Bei der Musik von "Es war einmal in Amerika" kommen mir auch immer die Tränen... sehr schön! Oder "Picknick am Valentinstag"... Breakfast Club fand ich immer sehr motivierend, man kann aus jeder aufgezwungenen Rolle ausbrechen! Guter Film!
avatar
0 Spam
3 berggeist1963 • 6:03 PM, 2019-02-25
"Es war einmal in Amerika" wäre doch auch was für die Flimmerstube. Allerdings gibt es davon wohl so einige  Schnittfassungen. Die Aktuellste ist wohl der "Extended Director's Cut" mit einer Lauflänge von 251 Minuten. yes
avatar