Hauptseite » Video » Science Fiction

Heavy Metal (1981)

Beschreibung des Materials:

Heavy Metal (1981)

Ein kleines Mädchen bekommt von seinem Vater eine geheimnisvolle grüne Kugel geschenkt. Der Mann ahnt nicht, dass er seiner Tochter die Verkörperung des Bösen, Lob Nor, überreicht hat. Er selbst wird von der Kugel getötet. Die rätselhafte Erscheinung erzählt dem Mädchen vom Siegeszug des Bösen...

„Heavy Metal“ ist ein Zeichentrickfilm, der aus sechs einzelnen Episoden besteht, die inhaltlich der Science-Fiction, der Fantasy oder dem Horror zuzuordnen sind. Insgesamt handelt der Film vom immerwährenden Kampf zwischen Gut und Böse, wobei hier die Mächte der Finsternis in verschiedenartigster Form auftreten. Die einzelnen Kurzgeschichten werden durch eine dünne Rahmenhandlung verbunden, in der ein junges Mädchen von einer grünen Kugel bedroht wird, die bald die Weltherrschaft übernehmen will. „Heavy Metal“ ist dem gleichnamigen Comic angelehnt und wird durch seine Musikuntermalung auch dem Titel gerecht. Hardrock-Fans werden natürlich bemängeln, daß die Musik viel zu sehr in den Hintergrund gerät. Die einzelnen Episoden sind inhaltlich und technisch von unterschiedlichem Niveau. Dies ist durch die verschiedenen Hauptzeichner und die einzelnen Vorlagenautoren zu erklären. So ist z.B. die Geschichte von Dan O’Bannon lupenreiner Hardcore-Horror. Motivisch beschränken sich die Geschichten zumeist auf vollbusige Weiber, die entweder das Böse personifizieren oder aber unerschrockene Kämpferinnen des Guten sind. Der katholische Filmdienst bemängelte zwar die „sadomasochistischen Gewaltfantasien“ von „Heavy Metal“, doch gerade die, die im übrigen nicht so schlimm sind, machen den Film für Fans des Genres so interessant.

Originaltitel: Heavy Metal
Herstellungsland: Kanada
Erscheinungsjahr: 1981
Regie: Gerald Potterton
Jimmy T. Murakami

Sprecher:
Eugene Levy
John Candy
Vlasta Vrana
Harold Ramis
Don Francks
Rodger Bumpass

Kommentare insgesamt: 0
avatar