Hauptseite » Video » Horrorfilme Mörder / Slasher

Murder Rock (1984)

Beschreibung des Materials:

Murder Rock (1984)

Eine Tanzschule wird von einer seltsamen Mordserie heimgesucht. Der Mörder scheint seine Opfer zunächst kampfunfähig zu machen, um anschließend ohne Widerstand eine lange Nadel durch ihr Herz zu stoßen. Wegen des harten Konkurrenzkampfes, geht Kommissar Borgess (Cosimo Cinieri) zunächst davon aus, daß einer der Künstler der Täter ist. Bei seinen weiteren Ermittlungen wird ihm aber klar, daß hinter den Taten weitaus mehr steckt. Plötzlich behauptet die Lehrerin Candice (Olga Karlatos), in der Schublade ihres neuen Freundes George (Ray Lovelock), eine Hutnadel und etwas Betäubungsmittel entdeckt zu haben...

Alternativtitel:
Dancing Death
Demon is Loose, The
Frauenmörder mit der Hutnadel, Der
Giallo a disco
Murder Rock - Dancing Death
Slashdance
Todestanz, Der
Uccide a Passo di Danca

Originaltitel: Murderock - uccide a passo di danza
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1984
Regie: Lucio Fulci

Darsteller:
Olga Karlatos
Ray Lovelock
Claudio Cassinelli
Cosimo Cinieri
Giuseppe Mannajuolo
Belinda Busato
Maria Vittoria Tolazzi
Geretta Geretta
Christian Borromeo
Robert Gligorov
Carlo Caldera
Riccardo Parisio Perrotti

Kommentare insgesamt: 1
avatar
0
1 Flimmerstube • 11:06 PM, 2019-03-15
Murder Rock: 
... kannte ich dann wohl doch noch nicht! 
Das war dann wohl eher ein "Giallo" als ein "Slasher"! Mörder mit schwarzen Handschuhen + ein "Whodunnit?" -Plot!
Positiv: Viele hübsche Tänzerinnen mit drang zum Spagat!  biggrin Körper wie aus'm Playboy-Magazin...
Bis zum Schluß hin war der Mörder nicht ersichtlich und es gab ein paar Twists!

Negativ: 
Bodycount: 5 (5 Morde) und nur EIN einziger Goreeffekt im ganzen Film, das ist für Fulci-Verhältnisse doch sehr lahm! Auch für andere Verhältnisse, aber bei Fulci hätte ich dann doch etwas anderes erwartet. 
Die Story war jetzt auch nicht unbedingt sehr spannend umgesetzt. Giallo Mittelmaß.

Fazit: 
Blutarmer Giallo, aber immerhin hübsche Darstellerinnen und man konnte bis zum Schluß mitraten wer der Mörder war, das war nicht gleich offensichtlich, dafür ein Plus!
avatar