Hauptseite » Video » Horrorfilme Mystery

Das Zeichen (1992)

Beschreibung des Materials:

Seltener Film, gibts nicht auf DVD!
Uncut!

Das Zeichen (1992)

Eine Expedition im Jahre 1934 führt in das Amazonasgebiet. Dort leitet ein alter Tagebucheintrag die Wissenschaftler zu dem Stamm der Mahxitu-Indianer. Die Eingeborenen bewahren in einer Kristallkugel den Embryo des Xangadix auf, der, wenn er entflieht, laut Legende einer Frau sieben Söhne gebähren wird, die ihre Schwester schwängern werden. Aus dieser Verbindung entsteht das personifizierte Böse, auserkoren zur Vernichtung der Menschheit. 1970 bringt der Expeditionsarzt Dr. Johnson Siebenlinge zur Welt, die in der 14jährigen Emalee das vorherbestimmte Opfer wissen ...

Der holländische Genrebeitrag funktioniert auf mehreren Ebenen: Zum einen geht es um uralte Mythologien, um den Glauben an die Mutterliebe und um die Akzeptanz des Bösen, zum anderen bewegt sich die Handlung auch auf der hochmodernen Psychologieschiene. Die blutigen Alpträume Emalees werden nämlich durch ihre Erwartungshaltung bei der ersten Monatsblutung erklärt; ein Schluß, der durchaus logisch erscheint. Und dennoch kann sich der Zuschauer nicht der anderen, dunklen Seite der Geschichte entziehen. Alles scheint akzeptabel, alles ist Erklärung genug. Rudolf van den Berg arbeitet sich mit einer gewissen inszenatorischen Distanz an den Stoff heran. Der Horrorteil wird nicht übermäßig forciert, aber auch nicht vernachlässigt. In perfekt durchkomponierten Breitwandbildern (ein Dank an den deutschen Videoverleiher, der „Das Zeichen“ letterboxed–1,77:1–präsentiert!) kann sich der Zuschauer auf eine Story einstimmen lassen, die dankenswerterweise eine Brücke zwischen dem US-Mainstreamkino und dem europäischen Autorenfilm schlägt.

Alternativtitel:
Johnsons, The
Xangadix

Originaltitel: Johnsons, De
Herstellungsland: Niederlande
Erscheinungsjahr: 1992
Regie: Rudolf van den Berg

Darsteller:
Monique van de Ven
Esmée de la Bretonière
Kenneth Herdigein
Rik van Uffelen
Otto Sterman
Olga Zuiderhoek
Nelly Frijda
Miguel Stigter
Diederik van Nederveen
Erik van Wilsum
Marcel Colin
Kees Hulst

Kommentare insgesamt: 0
avatar