Hauptseite » Video » Horrorfilme 1980 - 1989

The Witch (1982) - Superstition

Beschreibung des Materials:

The Witch (1982) - Superstition

Vor zwei Jahrunderten wurde Elondra der Hexerei beschuldigt und zum Tode verurteilt. Damals schon glaubte man, daß nur ihr Körper aber nicht ihr satanischer Geist vernichtet wurde.

Gegenwärtig sorgen seltsame Morde am gleichen Ort für Aufruhr. Mehrere sind der Überzeugung Elondras Geist ist auf der Suche nach Vergeltung...

Alternativtitel:
Hexe - The Witch, Die

Originaltitel: Superstition
Herstellungsland: Kanada
Erscheinungsjahr: 1982
Regie: James W. Roberson

Darsteller:
James Houghton
Albert Salmi
Lynn Carlin
Larry Pennell
Jacquelyn Hyde
Robert Symonds
Heidi Bohay
Maylo McCaslin
Carole Goldman
Stacy Keach Sr.
Kim Marie

Kommentare insgesamt: 4
avatar
0 Spam
1 berggeist1963 • 12:37 PM, 2019-04-25
Albert Salmi? Klar, das war doch der stetsontragende Assistent "Pete Ritter" von Anwalt "Petrocelli" in der gleichnamigen TV-Serie. Lief bei uns ab 1976 im ZDF.

Kann mich noch daran erinnern, dass Petrocelli mit Frau Maggie in einem Wohnwagen in der Wüste Arizonas gelebt und immer "Kräuterbier" (im amerikanischen als "Root Beer" tituliert) getrunken hat.
Während der gesamten 45 Folgen hat er nebenher immer an seinem Hausrohbau gewerkelt. Aber ich glaube, er ist damit nie fertig geworden.  smok
avatar
0 Spam
2 palatiamercatus • 2:20 PM, 2019-04-25
Der kanadische orig. Titel erinnert mich direkt an:

Superstition - Stevie Wonder

https://www.youtube.com/watch?v=AjsVWSHw5fQ

Als er noch auf dem "Soul Train" mitfuhr. online2long  music
avatar
0 Spam
3 berggeist1963 • 5:07 PM, 2019-04-25
Mich erinnert "Superstition" an die "Superstition Mountains" in Arizona, in die ich meine Plattfüße auch schon mal gesetzt habe. Dort soll noch immer die "Lost Dutchman's Mine" befindlich sein.
In den 1870-ern hat der gebürtige Deutsche Jacob Waltz irgendwo dort angeblich eine gewaltige Goldader entdeckt und einiges davon allein abgebaut. Er hat bis zu seinem Tod jedoch niemandem verraten, wo genau seine Mine lag.

Bis heute sind Tausende aufgebrochen, um diese sagenhafte Goldmine zu suchen und natürlich auch zu finden. Von manchen derer, die nie wieder von der Suche zurück gekehrt sind, fand man in den Superstition Mountains den zeitgenössischen Überlieferungen nach nur noch kopflose körperliche Überreste. Klar, das ist das perfekte Futter, aus dem Schauerlegenden gewoben werden. Und so ziehen auch heute noch immer wieder mal abenteuerlustige und goldgierige Leutchen los, um die "Lost Dutchman's Mine" endlich zu entdecken.

Ich habe die übrigens auch nicht gefunden - säße sonst wohl kaum hier biggrin . Naja, gesucht habe ich die damals ja auch nicht wirklich. Bin da nur so aus Interesse durch die Landschaft gestiefelt - wenn man denn schon mal da ist, nüch? Walter Brennan hat zum "Lost Dutchman" mal ein Liedchen, also mehr Sprechgesang, aufgenommen: 
https://www.youtube.com/watch?v=_QpS7omGDjI
avatar
0 Spam
4 trhino • 1:08 AM, 2019-05-01
7 / 10
avatar