Hauptseite » Video » Horrorfilme 1980 - 1989

Out of the Dark (1988)

Beschreibung des Materials:

Seltener Film, gibts nicht auf DVD!
Uncut

Out of the Dark (1988)

Sie sind schon einiges gewohnt, die Mädchen an der Strippe von "Sweet Nothings" - nur die abgefahrendsten Typen und schmierigsten Gestalten nämlich sind die Kunden dieser kleinen Telefonsex-Agentur. Das einzig Gute an dem Job ist für die Mädchen, daß die Kunden weit auf Distanz bleiben - wenn man den Hörer auflegt, ist man wieder Mensch. Doch das hat ein Ende mit Bobo. Denn diesem Telefon-Freier ist das mündliche Angebot nicht genug. Er will mehr. Er will seine Lust auf viel direktere Art befriedigen. Und seine Lust heißt Gewalt, Blut und Schmerz. Und jeden Tag sucht er sich ein neues Opfer ...

Wie schon bei der Stephen-King-Verfilmung „Es“, so wird auch hier der Schrecken durch einen clowngesichtigen (diesmal jedoch ziemlich irdischen) Killer erzeugt. Das Konträre zwischen den eiskalten, sadistischen Taten und dem netten Maskengesicht übt dabei den ganz besonderen Reiz aus. Streng nach den Formeln der frühen 80er-Jahre-Stalk’n-Slash-Streifen wird ein Mord an den anderen gereiht, nur unterbrochen von Szenen der Jagd nach dem Mörder. Durch die bis in kleinste Nebenrollen stimmige Besetzung (u.a. Starr Andreeff, Divine –mit Bart!–, Paul Bartel –mit Perücke– und Geoffrey Lewis) gleitet „Out of the Dark“ trotz der schlüpfrigen Ausgangssituation der Geschichte nie in billige Sensationsmache ab. Im Gegenteil: Einige ernüchterne Blicke hinter die Kulissen des Telefonsex-Service sorgen sogar für eine gewisse ironische Distanz. Michael Schroeders Film ist seit langem mal wieder ein Slashermovie, das gefällt und dazu noch mit ein bißchen Splatter aufwartet.

Alternativtitel:
Mächte des Grauens

Originaltitel: Out of the Dark
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1988
Regie: Michael Schroeder

Darsteller:
Cameron Dye
Karen Black
Bud Cort
Lynn Danielson-Rosenthal
Starr Andreeff
Divine
Geoffrey Lewis
Tracey Walter
Karen Mayo-Chandler
Silvana Gallardo
Karen Lorre
Angela Robinson-Witherspoon

Kommentare insgesamt: 0
avatar