Hauptseite » Video » Action / Abenteuer

Manhunt (2017) - Chin. + Engl. Untertitel

Beschreibung des Materials:

Manhunt (2017) - Chinesisch mit Englischen Untertiteln

Anwalt Du Qui (Zhang Hanyu) wird eines Mordes beschuldigt, welchen er nicht begangen hat. Er wird von einem korrupten Cop und einem guten Cop (Masaharu Fukuyama) gejagt. Die Motive und Gründe, warum Du Qui der Mord in die Schuhe geschoben wurde, reichen tiefer als es sich Du Qui vorstellen könnte. Dazu kommt, dass es auch einige Killer (u.a. Angeles Woo) auf ihn und den Cop abgesehen haben. Die Menschenjagd beginnt…

Originaltitel: Zhui Bu
Herstellungsland: China
Hongkong
Erscheinungsjahr: 2017
Regie: John Woo

Darsteller:
Zhang Hanyu
Masaharu Fukuyama
Tao Okamoto
Ha Ji-won
Jun Kunimura
Hiroyuki Ikeuchi
Naoto Takenaka
Yasuaki Kurata
Qi Wei
Johan Karlberg
Nanami Sakuraba
Angeles Woo

Kommentare insgesamt: 1
avatar
0 Spam
1 ferrara77 • 10:02 AM, 2019-10-03
Also ich bin extremer John Woo Fan, vor allem seine Hongkong Filme absolute Oberklasse und die Action läuft in einer anderen Welt ab (A Better Tomorrow, The Killer, Hard Boiled und Bullet in the Head) ...Die Filme waren mir so wichtig, dass ich mir die Originaltitel auf die Beine tätowiert habe (von 2 aber nur).

Man merkt, dass Woo an seinen (großartigen) The Killer anknüpfen wollte und eine ähnliche  Kerbe einschlägt.  Bei Minute 36 und die Szenenabfolge wäre eine wirklich typische Woo-Szene und eindeutig The Killer Referenz. Die Kamera und der Schnitt ist hier wirklich gut und vor allem der alte Woo. Leider fehlt mir das am Anfang, am Intro zum Beispiel, oder fehlt leider auch die (typische) Woo Dramatik. - außer mal die weißen Tauben, der EInsatz von Zeitlupe, die Einschüsse könnten besser sein und keine Zeitlupen-Aufnahmen von Kugel-Austritten ... Man merkt das Woo in den USA war, etwas liberaler dreht, die Frau mehr SPielfläche erhält was beim Anschlag (wieder eine Referenz an The Killer) bei Minute 44 zur Geltung kommt. Der Anschlag selbst ist auch ein typischer Woo Schnitt und genau das freut ein so sehr -- das will der John Woo Fan sehen. Leider haben die Charaktere von "Manhunt" nicht die Klasse eines Danny Lee, Tony Leung der Chow Yun Fat. Das muss man hier ganz klar anmerken und fällt auch am meisten auf.
Die Zeit um Woo seine Helden sind längst vorbei. Das musste ich nun auch lernen HEUTE. Sein Zenit ist rum und der Film nur eine ANtwort auf den Schrei der Fans endlich  wieder was anständiges (aus Hongkong) zu drehen, aber Woo war in den USA und das sieht man auch. Das Style-Mittel Woo´s ist mit der DIgitalisierung nicht mehr neu, zu viel Computer (Action) und zu wenig Schießereien mit anständigen (John Woo Typischen) Einschüssen und austritten.. eben das was Woo so auszeichnet und warum er so übel zensiert wurde in Deutschland fehlt eben alles ...

Bei Minute 57 ...wird das alles ersichtlich was (k)ein Woo Film ausmacht... Hier sieht man zwar die Frau (Emazipation bei Woo) mit 2 Pistolen pro Hand aber keine coole (typische, erinnernde) Zeitlupe, stattdessen normale Action die mit Computer erstellt wurde, Zeitlupe die 0815 ist und keine anständigen EInschüsse zu sehen, aber dafür in der Anschlussszene eine Autoverfolgungsjagd die alles andere als Der Fan sehen will und erwartet hätte. Der logische Unfall (Ohne Schramme) wäre das Zeitlupenresultat und erinnert an Mission Impossible 2 - die USA Erfahrung haben ihn verweichlicht^^ ... Auto-Verfolgungsjagten funkionieren in den USA aber nicht in Hongkong...  Also das Thema "gut" & "böse" (Cop und Verfolgter) funktioniert bei den alten Hongkong Klassikern besser und emotionaler. Alles wirkt so als ob man es schon einmal (besser) gesehen hat.
ab 1 Stunde 3 MInuten ...Überfall auf das Haus ...leider nur eine schlechte (und schreckliche) Kopie von The Killer !! .... Am schlimmsten sind wieder die Einschüsse, offensichtlich mit dem Computer gemacht (sehr schlecht), Austritte sucht man vergeblich und ich bin richtig enttäuscht von dem Teil - dachte echt das Woo es noch drauf hat...Ich bin der Meinung, dass auch John Woo sein Originalfilm "The Killer" NICHT remaken sollte, weder er noch irgendein anderer.
Schliesslich wird die Mona Lisa auch nicht alle 10 Jahre mal neu erschaffen, oder digital der Zeit (der Sehgewohnheit) angepasst ...
avatar