Hauptseite » Video » Alle Filme

Lanky Fellow - Der einsame Rächer (1966)

Video läßt sich nicht abspielen?Falls Videos bei Euch nicht abgespielt werden, liegt es an Euren Cookies Einstellungen! Beispiel für Chrome: Oben rechts (Kreis mit drei Punkten) zu Einstellungen gehen! Einstellungen --> Datenschutz und Sicherheit --> Website Einstellungen --> Cookies und Website Daten -->

"Drittanbieter-Cookies blockieren" muß ausgestellt werden! Drittanbieter Cookies müßen zugelassen werden! Browser neu starten ... Falls Das auch nicht klappt, Mozilla Firefox installieren und Aktivitätenverfolgung Deaktivieren , Schildsymbol Links neben der Browser Suchleiste bei Mozilla .

Probleme beim abspielen des Videos? Bitte hier lesen!

Beschreibung des Materials:

Lanky Fellow - Der einsame Rächer (1966)

Die mexikanische Bande um Anführer Sanchez (Fernando Sancho) überfällt einen Geldtransport der US-Armee und lässt niemanden am Leben. Das ruft jedoch den von allen nur Lanky Fellow (Craig Hill) genannten Kopfgeldjäger auf den Plan, der der Bande inkl. Sanchez den Garaus macht und anschließend den satten Finderlohn in Omaha, dem Bestimmungsort des Gelds, kassiert. Daraufhin engagiert Minenbesitzer Collins (Piero Lulli) den Fremden, um dessen Goldtransport nach Omaha zu beschützen, auf den es auch der brutale Bandenchef Gus Kennebeck (George Martin) abgesehen hat. Kennebeck hat bereits Lankys Bruder auf dem Gewissen, so dass es auch noch eine persönliche Rechnung zu begleichen gilt…

Alternativtitel:
Cazador de recompensas
For the Taste of Killing
Lanky Fellow
Lanky, l'homme à la carabine
Taste for Killing

Originaltitel: Per il gusto di uccidere
Herstellungsland: Italien
Spanien
Erscheinungsjahr: 1966
Regie: Tonino Valerii

Darsteller:
Craig Hill
George Martin
Piero Lulli
Fernando Sancho
Franco Ressel
George Wang
Diana Martín
Eugenio Galadini
Rada Rassimov
José Marco

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 1
avatar
0 Spam
1 ferrara77 • 9:41 PM, 2020-11-16 [Eintrag]
Damals als Kind geguckt, war schwer beeindruckt ...Heute?  sieht das etwas anders aus, bleibt aber  trotzdem eine starke Erinnerung an die damalige Zeit  ...
avatar