Die Wendeltreppe (1945) - Horror - Stream - Deutsch - Horrorfilme Moerder / Killers - Video - Gratis Online Horrorfilme Streams
flimmerstube.com
Gratis Online Horrorfilme Streams
Donnerstag, 2016-12-08,   12:50 PM   Willkommen, Gast | RSS
Hauptseite » Video » Horrorfilme Moerder / Killers

Die Wendeltreppe (1945) - Horror - Stream - Deutsch

Splatter, Horror, SciFi ... auch ab fsk 18
Splatter, Horror, SciFi ... auch ab fsk 18
Unterstütze die Flimmerstube mit einer kleinen Spende, Danke Dir!
Aufrufe: 2 Hinzugefügt von: Flimmerstube Flimmerstube 
Beschreibung des Materials:

Robert Siodmaks DIE WENDELTREPE (The Spiral Staircase) gehört zu den schönsten, atmosphärischsten und spannendsten Filmen aller Zeiten, ich persönlich würde ihn auch ohne Zögern in die Liste der Top 50-Filme aller Zeiten aufnehmen, und wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte dies schnell nachholen.

DIE WENDELTREPPE spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ein unheimlicher Serienkiller hat es auf behinderte Frauen abgesehen, gleich zu Beginn erleben wir ihn bei der Arbeit (eine der schaurigsten Szenen der Filmgeschichte). Sein nächstes Opfer soll die stumme Helen (Dorothy McGuire) werden, die in einem abgelegenen Herrenhaus arbeitet. Als die Nacht hereinbricht und ein Gewittersturm ums Haus tobt, muss die allein gelassene Helen um ihr Leben kämpfen, und der Mörder ist ihr näher als sie ahnt...

Angelehnt an den Expressionismus des deutschen Stummfilms
schaffen Regisseur Robert Siodmak und sein Kameramann Nicholas Musuraca unvergessliche Szenen und Bilder, ihr Spiel mit Licht und Schatten war selten in derartiger Perfektion und Schönheit zu sehen. Als Vertreter des "Damsel in Distress"-Genres, in welchem stets unschuldige, hilflose Frauen das Opfer hinterhältiger Machenschaften und Mordpläne wurden (wie z.B. "Das Haus der Lady Alquist" oder auch der spätere "Warte, bis es dunkel ist") weidet sich DIE WENDELTREPPE an den reißerischen Elemente des Plots und kostet die Angst der stummen Heldin genüsslich aus, hinterlässt dabei aber keinen zynischen Eindruck.
Dorothy McGuire spielt die sanftmütige Helen mit großem Sympathie-Effekt, aber niemals bemitleidenswert oder übertrieben süßlich. Man hofft und bangt als Zuschauer mit ihr, gleichzeitig ist man durchgehend auf der Suche nach der Identität des Mörders. Somit ist DIE WENDELTREPPE zusätzlich ein erstklassiger Whodunit und bietet reichlich Verdächtige an.

Neben McGuire brillieren noch weitere Damen. Die großartige Ethel Barrymore spielt die bettlägerige Hausherrin, der man alles zutraut, und als alkoholisierte Haushälterin und 'Comic Relief' stiehlt Elsa Lanchester alle Szenen. Die schöne Rhonda Fleming ist von ihrem ersten Auftritt an verdammt, ein weiteres Opfer des Killers zu werden. Von den Herren begeistert der sonst oft uncharismatische George Brent (häufig als Partner von Bette Davis zu sehen) als zwielichtiger Wissenschaftler, den sympathischen Part übernimmt der nette Kent Smith aus Tourneurs "Katzenmenschen".

Unvergesslich bleiben jedem Zuschauer die Sequenzen im stockfinsteren Keller des Gebäudes (in welchen die titelgebende Wendeltreppe führt), sowie die Aufnahmen des Killers im Gedächtnis, von dem wir lediglich ein aufgerissenes Auge zu sehen bekommen, das plötzlich aus Kleiderschränken herausschaut oder hinter Treppengeländern hervorlugt. Seine Motivation für die Morde besteht in dem Wahn, alles Unperfekte in der Welt auszulöschen, entprechend verzerrt ist seine Subjektive.

DIE WENDELTREPPE würde demzufolge nicht zu seinen Opfern zählen, denn selten ist ein Film der Perfektion näher gekommen als Siodmak mit seiner Schauermär. Ein Klassiker und Meisterwerk, durch und durch. Sehr empfohlen!

Kommentare insgesamt: 0
avatar