Hauptseite » Video » Giallo

Hetzjagd ohne Gnade (1975)

Beschreibung des Materials:

Hetzjagd ohne Gnade (1975)

Luca Antieri ist ein Berufsfalschspieler, der sich seinen Lebensunterhalt durchs Pokerspielen mit gezinkten Karten verdient. Als er in einem Casino in Mailand einen großen Coup landet und eine besonders hohe Geldsumme "gewinnt", heuert der Besitzer des Casinos Luca an, damit dieser künftig für ihn arbeitet. Luca nimmt das Angebot an und verliebt sich bei seiner allabendlichen Arbeit als Casino-Falschspieler in die bildhübsche Marie-Luisa. Unglücklicherweise ist sie die Freundin von Kurano, dem gewalttätigen und brutalen Sohn des Casinobesitzers. Es kommt zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen Luca und Kurano, bei dem Luca die Hände zetrümmert werden. Wird sich Luca wieder aufrappeln, gegen Kurano ankämpfen und mit Marie-Luisa ein ruhiges und glückliches Leben führen können?

Alternativtitel:
Cheaters, The
Gambling City

Originaltitel: Città gioca d'azzardo, La
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1975
Regie: Sergio Martino

Darsteller:
Luc Merenda
Dayle Haddon
Corrado Pani
Enrico Maria Salerno
Lino Troisi
Giovanni Javarone
Salvatore Puntillo
Carlo Alighiero
Piero Palermini
Carlo Gaddi
Vittorio Fanfoni
Tom Felleghy

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 1
avatar
0 Spam
1 mojozit • 7:05 AM, 2020-02-12 [Eintrag]
... was Martino hier macht ist in der Vermischung durchaus interessant. Er verbindet, wenn auch nur in Ansätzen, die Genre Giallo/Poliziottesco. Im Antrieb des (mafiösen) Untergrunds in Form von Falschspiel, legt er zugleich auch einen Schwerpunkt der Handlung auf eine (morganatische) Liebesgeschichte. Zugleich verlegt er mit der Auswahl von Nizza das Ende der Handlung an einen Ort mit der wohl schönsten Strandpromenade Europas und vergisst dabei auch nicht auf die Kinematographie, Atmosphäre im Licht/Schatten-Wechsel einzufangen.
Es war 1975, die Möglichkeiten waren andere, heute kein großer Wurf.

In Anbetracht der Breite von zB.: der Killer von Wien (1971) zu die weiße Göttin der Kannibalen (1978) ein weiterer Beleg für die Flexibilität Martinos. Wer italienische Filme der 70s mag ... up 
Außerdem bekommt man wieder richtig Lust auf Nadelstreifen-Anzüge. So wirklich was falsch machen kann man mit Martino selten.

[mfc]für den Inhalt des Plots sollte man sich an den engl. Alternativtitel orientieren. Sind wesentlich zutreffender ...
avatar