Hauptseite » Video » Alle Filme

Blades - Klingen aus Stahl (1989)

Video läßt sich nicht abspielen?Falls Videos bei Euch nicht abgespielt werden, liegt es an Euren Cookies Einstellungen! Beispiel für Chrome: Oben rechts (Kreis mit drei Punkten) zu Einstellungen gehen! Einstellungen --> Datenschutz und Sicherheit --> Website Einstellungen --> Cookies und Website Daten -->

"Drittanbieter-Cookies blockieren" muß ausgestellt werden! Drittanbieter Cookies müßen zugelassen werden! Browser neu starten ... Falls Das auch nicht klappt, Mozilla Firefox installieren und Aktivitätenverfolgung Deaktivieren , Schildsymbol Links neben der Browser Suchleiste bei Mozilla .

Probleme beim abspielen des Videos? Bitte hier lesen!

Beschreibung des Materials:

Troma Trash!

Blades - Klingen aus Stahl (1989)

Etwas Böses lauert dort draussen in der Dunkelheit ... und es findet seine Opfer mit tödlicher Präzision. Immer mehr Leichen türmen sich auf dem Gelände eines vornehmen Golfplatzes. Die Polizei findet Hinweise auf einen umgebauten Rasenmäher, aber keine Spur vom Täter. Erschwert werden die Ermittlungen durch die Veranstalter, die auf keinen Fall wollen, dass das kommende Golfturnier durch blutrünstige Schlagzeilen gefährdet wird. Und so beginnt die Jagd auf einen Feind, der gnadenlos zuschlägt und unerkannt verschwindet - es wird eine Jagd, die nicht alle überleben. Denn der Tod trägt scharfe Klingen ...

Dieser Film ist eine kongeniale Parodie auf Steven Spielbergs „Der weiße Hai“. Nur eben, daß diesmal kein Tier sondern ein amokfahrender Rasenmäher das Monster ist. Nach klassischen Mustern gestrickt, wird das Auftauchen des Rasenmähers selbst erst viel später im Film gezeigt. Die Figur des Chef-Trainers Roy (in Anlehnung an Roy Scheider als Amitys Polizeichef im o.g. Vorbild) wird einigermaßen vielschichtig gezeichnet und stellt einen richtigen Anti-Helden dar. Auch sonst weisen diverse Handlungsstränge und Motive erstaunliche Parallelen zu dem genannten Tierhorror-Klassiker auf. Die Erklärung für das Verhalten des Rasenmähers ist der aus Stephen Kings „Rhea M“ nicht unähnlich, hat aber nicht deren übermäßig ernsten Pathos. Filmisch ist „Ratom -Klingen aus Stahl“ nicht ungeschickt aufgebaut, so daß neben den bereits genannten In-Joke-Effekten auch so etwas wie Spannung aufkommt. Thomas R. Rondinellas Film ist einer jener Genre-Beiträge, die überraschend frisch daherkommen, auch wenn die Motive offensichtlich geklaut sind.

Alternativtitel:
Blades - Klingen des Todes
Krwiożercze ostrza
Ratom - Klingen aus Stahl

Originaltitel: Blades
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1989
Regie: Thomas R. Rondinella

Darsteller:
David Aldrich
Hank Berkheimer
Ron Butko
Kara Callahan
Peter Cosimano
Pat De Gray
Lee Devin
Andrea Diehl
James Difonzo
Andy Fertal
John P. Finnegan
Joel Fogel

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 0
avatar