Hauptseite » Video » Alle Filme

The Green Inferno (2013) - Directors Cut

Video läßt sich nicht abspielen?Falls Videos bei Euch nicht abgespielt werden, liegt es an Euren Cookies Einstellungen! Beispiel für Chrome: Oben rechts (Kreis mit drei Punkten) zu Einstellungen gehen! Einstellungen --> Datenschutz und Sicherheit --> Website Einstellungen --> Cookies und Website Daten -->

"Drittanbieter-Cookies blockieren" muß ausgestellt werden! Drittanbieter Cookies müßen zugelassen werden! Browser neu starten ... Falls Das auch nicht klappt, Mozilla Firefox installieren und Aktivitätenverfolgung Deaktivieren , Schildsymbol Links neben der Browser Suchleiste bei Mozilla .

Probleme beim abspielen des Videos? Bitte hier lesen!

Beschreibung des Materials:

The Green Inferno (2013) Directors Cut

Die Studentin Justine (Lorenza Izzo) hat ihr ereignisarmes Leben satt. Das Studentenleben in New York bietet kaum noch Erfüllung. Um einmal im Leben politisch aktiv zu sein, für eine höhere Sache zu kämpfen und etwas bewegen zu können schließt sie sich Alejandro (Ariel Levy) und seiner ökologisch orientierten Aktivistengruppe an. Verliebt und von Tatendrang und Protestparolen beseelt bricht Justine mit der Gruppe in den peruanischen Dschungel auf um gegen die Regenwaldrodung und für den Schutz eines zivilisationsfern lebenden Eingeborenenstamms zu protestieren. Stress und Gefahr während der Protestaktion erweisen sich jedoch als banal im Vergleich zu dem, was der Gruppe noch bevorsteht. Denn auf dem Rückflug stürzt ihr Flugzeug über der grünen Hölle ab. Fernab der Zivilisation entpuppen sich die einzigen schutzbietenden Menschen im unwegsamen Urwald als natives Kannibalenvolk…

Originaltitel: Green Inferno, The
Herstellungsland: Chile
Kanada
USA
Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Eli Roth

Darsteller:
Lorenza Izzo
Ariel Levy
Daryl Sabara
Kirby Bliss Blanton
Magda Apanowicz
Sky Ferreira
Nicolás Martínez
Aaron Burns
Ignacia Allamand
Ramón Llao
Richard Burgi
Matías López

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 121 2 »
avatar
0 Spam
1 martinberger663 • 0:05 AM, 2020-02-20 [Eintrag]
The Green Inferno damals von nen bekannten bekommen & wahr die italienische fassung ab 14 jahren ...
1 monate vorm release und der bekannte schworr das das unrated wahr ...
Somit musste ich den Film 2 mal schauen in kurzer Zeit :/ & irgendwie
gefallen mir die alten besser, Cannibal Holocaust zb da der Film /
Dokumention (found footage) inhalte hat wo man irgendwann nicht mehr
weiß Film oder Doku smile Aber Green Inferno schaut man & bleibt nix
hängen , der Gore is Saftig aber die Schauspieler puhh Schmutz  .Teenie
Cannibalen Film in meinen Augen nur geworden leider .
avatar
0 Spam
2 martin_weber_hamburg • 8:00 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
"Green Inferno" ist der Beweis, dass die Amis (insbesondere Hollywood) das Kannibalengenre nicht verstanden haben.
avatar
0
3 Flimmerstube • 8:19 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
Es kursiert ja das Gerücht, das es von Anfang an schon Probleme bei der Realisierung des Films gab...
Und durch die Zensoren bzw. Ratings vieles der Schere zum Opfer fiel.

Kann Ich aber eigendlich nicht glauben... da ja mittlerweile jeder Mist einen Directors Unrated Special Long Cut bekommt...

Hmmm
avatar
0 Spam
4 ferrara77 • 8:30 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
Laut imdb: Eli Roth sagte, dass der Film, der in die Kinos kommt, der Originalfilm ist, den er geschaffen hat. Die MPAA forderte nicht, dass Szenen geschnitten werden, um eine R-Bewertung zu erhalten.
avatar
0 Spam
5 ferrara77 • 8:32 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
geil ist, dass Eli Roth den Einheimischen, weil die das Medium Film nicht kannten, den Film "Cannibal Holocaust" zeigte und sie deswegen interesse zeigten an dem Film mit zu wirken und sie glaubten der Film wäre eine Komödie ... biggrin
avatar
0 Spam
6 pierrepetro67 • 8:38 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
kann mir nicht helfen, aber ich bin definitiv kein Fan von Roth, und werde wohl nie einer werden, weil ich seine Filme im ganzen sehr schlecht finde, im Gegenteil zu Tarantino in seinen Anfangsjahren oder auch Rodriguez
avatar
0 Spam
7 ferrara77 • 8:55 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
Pierrepetro67@ .... da sind wir verdammt einer Meinung ... Sehr überbewerteter Regisseur und weit weg von der Klasse eines Robert Rodriguez und (Anfangs-) Tarantino ...
avatar
0
8 Flimmerstube • 9:03 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
... wäre der Film von Rob Zombie gedreht worden... hieße der Film: "Fuckshit, Motherfucking Asshole Cannibals"...
happy 
Roth finde ich gut!

Die Hostel Reihe und Cabin Fever waren Bahnbrechend!
Das war wie eine Verjüngungs-Spritze mit Vitamin B12 oder ähnlichem...

Vor Roth gabs eigendlich nur viel Mist.. Danach auch.. aber er ist gut, ich finde er macht das ordentlich.
avatar
0 Spam
9 martin_weber_hamburg • 9:20 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
Roths einziger Verdienst ist, dass er Splatter in der Traumfabrik salonfähig gemacht hat...

An Deodato, Lenzi oder Cozzi kommt er in keiner Weise heran - und das ist traurig, denn meisterhaftes Handwerk haben auch die "Vorbilder" kaum drauf.
avatar
0 Spam
10 martin_weber_hamburg • 9:22 PM, 2020-03-07 [Eintrag]
Und das Ende eines potenziellen Kannibalenstreifens von Rob Zombie ist einfach zu vorhersehbar: Sheri Moon überlebt am Ende.
1-10 11-12
avatar