Hauptseite » Video » Sonstiges (Kultklassiker)

Gummo (1997)

Video läßt sich nicht abspielen?Falls Videos bei Euch nicht abgespielt werden, liegt es an Euren Cookies Einstellungen! Beispiel für Chrome: Oben rechts (Kreis mit drei Punkten) zu Einstellungen gehen! Einstellungen --> Datenschutz und Sicherheit --> Website Einstellungen --> Cookies und Website Daten -->

"Drittanbieter-Cookies blockieren" muß ausgestellt werden! Drittanbieter Cookies müßen zugelassen werden! Browser neu starten ... Falls Das auch nicht klappt, Mozilla Firefox installieren und Aktivitätenverfolgung Deaktivieren , Schildsymbol Links neben der Browser Suchleiste bei Mozilla .

Probleme beim abspielen des Videos? Bitte hier lesen!

Beschreibung des Materials:

Gummo (1997)

GUMMO erscheint im Gewand eines nihilistischen, gott- und freudlosen Portraits der Generation X im Stile von KIDS, KEN PARK, MYSTERIOUS SKIN, BUFFALO 66, BROWN BUNNY und SLACKER. Zeitlich eingebettet in das Szenario nach dem Wirbelsturm 1974, wirkt das Gezeigte doch relativ zeitlos, also auch auf die blasierte Gegenwart übertragbar. Geschildert wird das Leben mehrerer Heranwachsender, das hauptsächlich aus Langeweile, Rassismus, einem Mangel an Bildung und Inzest-Liebe zu bestehen scheint. Ein Junge in einem Hasenkostüm spuckt von einer Autobahnbrücke aus auf vorbeifahrende Autos. Zwei unterbelichtete Hinterwäldler sammeln tote Katzen ein und verkaufen sie dem örtlichen Pfandleiher. Gespräche über Elternmord und Pädophilie. Alte VHS-Aufnahmen von toten Hunden auf Strommasten und verwesenden Katzen. Die Skinhead-Brüder. Die Anstalt für Geisteskranke – der perfekte Ort um heiße Bräute aufzureißen...

Sehr schnell wird klar, GUMMO will keine Geschichte erzählen, nichts und niemanden portraitieren und auch nicht unbedingt eine Message loswerden. GUMMO will einzig und allein schockieren. Und ein ekelhaftes, widerwärtiges, degeneriertes Amerika zeichnen, das völlig desorientiert und degeneriert vor sich hin vegetiert. Und das gelingt ihm auch ganz gut.

Originaltitel: Gummo
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1997
Regie: Harmony Korine

Darsteller:
Jacob Reynolds
Nick Sutton
Chloë Sevigny
Max Perlich
Jacob Sewell
Linda Manz
Lara Tosh
Darby Dougherty
Carisa Glucksman
Jason Guzak
Casey Guzak
Wendall Carr

MEHR FILME MIT:
Kommentare insgesamt: 1
avatar
0 Spam
1 martinberger663 • 10:41 PM, 2020-03-31 [Eintrag]
Korine über sein Film

"Als ich Gummo gemacht habe, war ich total besessen von Bacon.
Und es geht hier nicht um den Maler Francis Bacon; es geht um echten, köstlichen Bacon.
"Ich habe diese Baconstreifen angestarrt und mich irgendwie mit ihnen verbunden gefühlt." laugh 
Dieses Gefühl war so stark, dass er dem Bacon eine eigene Rolle gegeben hat. " blink 
In manchen Szenen ist er zu sehen, er war für mich meine Ästhetik."

Als Solomon in der Badewanne sitzt, ist ein mit Tesafilm an der Wand
befestigtes Stück Bacon zu erkennen. Werner Herzog hat das sogar mal in
einem Interview mit dem Regisseur angesprochen, der daraufhin
antwortete: "Ganz ehrlich, alles was ich damals sehen wollte, waren
Baconstreifen, überall, denn das gab es in kaum einem anderen Film."

Hab tausende Regisseur Kommentare über ihre eignen Filme gelesen aber das mit abstand der ehrlichste
avatar